News

DRK zieht vor das OVG Münster

Nachdem Scheitern vor dem Verwaltungsgericht in Aachen will das Deutsche Rote Kreuz in Aachen den nächsten Schritt gehen und vor das Oberwaltungsgericht in Münster ziehen.

Das DRK beschwert sich über das Vergabeverfahren der Stadt für Altkleidercontainer. Im November hatte ein kommerzieller Anbieter den Zuschlag in einem Losverfahren bekommen - zum Unmut vom Deutschen Roten Kreuz. Das Verwaltungsgericht hat jetzt entschieden, dass das Vergabefahren in Ordnung sei.

DRK-Geschäftsführer Hans-Dieter Vosen wünscht sich in dem Zusammenhang mehr Unterstützung von der Stadt: "Wir unterstützen die Stadt bei Festen und Großveranstaltungen und kooperieren eng mit mehr...

Bundeskanzlerin Merkel bei der Karlspreisverleihung

Die Liste der Ehrengäste zur Karlspreisverleihung an Papst Franziskus wird immer länger. Auch Kanzlerin Merkel und der spanische König Felipe haben angekündigt, in Rom dabei zu sein.

Das hat das Karlspreisdirektorium mitgeteilt. In Aachen wird die Verleihung im Krönungssaal des Rathauses übertragen. Dafür gibt es laut Stadt schon 600 Anmeldungen, wer noch dabei sein möchte, sollte sich also beeilen und sich auch anmelden. mehr...

"Frühe Hilfen" mit positiver Entwicklung

Zwei Jahre nachdem das Projekt "Frühe Hilfen" im Kreis Heinsberg eingeführt wurde, ziehen die Jugendämter und das Gesundheitsamt ein positives Fazit.

In den vergangen Monaten wurde das Angebot an Beratungsstellen zentral zusammengeführt. Seitdem gebe es ein gemeinsames Angebot an Hebammen und Hilfsangeboten, sagt die Koordinatorin Dorothea Krollmann. Als nächsten Schritt gibt es jetzt auch eine dauerhafte Verfügbarkeit im Internet. Unter der Adresse www.fhkhs.de werden die Angebote gesammelt gezeigt.

mehr...

Serienräuber gefasst

Die Polizei hat am Wochenende in Kerkrade einen Serienräuber gefasst.

Der Mann hat gestanden, für vier Überfälle in Herzogenrath und zwei in Kerkrade verantwortlich zu sein. Dabei hatte er es unter anderem auf eine Bäckerei, ein Schuhgeschäft, einen Tiermarkt und eine Tankstelle abgesehen. Der 46-Jährige bedrohte die Mitarbeiter mit einer kleinen schwarzen Pistole und flüchtete anschließend mit einer kleinen Menge an Bargeld. Bilder von einer Überwachungskamera haben ihn schließlich überführt. Der 46-Jährige sitzt jetzt in Untersuchungshaft - die deutschen Behörden haben einen Antrag auf Auslieferung gestellt.

mehr...

Holzkohlegrill in Wohnung

In Baesweiler-Setterich sind gestern Abend fünf Menschen verletzt worden, nachdem sie einen Holzkohlegrill in einer Wohnung angezündet hatten.

Die Familie musste mit Anzeichen einer Kohlenmonoxyd-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht werden - darunter waren auch zwei Kinder. Die Feurwehr warnt in dem Zusammenhang vor offenem Feuer in geschlossenen Räumen.

mehr...

Warnstreiks im Öffentlichen Dienst

Rund 2000 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes legen am Mittwoch im 100'5-Revier ihre Arbeit nieder.

Kitas, die Müllabfuhr, der öffentliche Nahverkehr, Stadtverwaltungen, Schwimmbäder und Jobcenter sind betroffen. Daneben werden mehr als 100 Kitas im Kreis Heinsberg, Düren und in der StädteRegion Aachen bestreikt. Bereits am Dienstag wurde der Linien und Schulbusverkehr in Mönchengladbach lahmgelegt, sowie zahlreiche, städtischeKitas geschlossen. Am Mittwoch wird nun auch in Jülich, Aachen, Stolberg, Eschweiler, Würselen, Herzogenrath, Düren, Niederzier, Heinsberg und Übach-Palenberg gestreikt. Besonders viele Menschen sind im Nah- und Flugverkehr, sowie bei der Betreuung ihrer Kinder betroffen: mehr...

Raubüberfall auf Haus in Wassenberg

Hausbewohner in der Straße "In der Strupp" sind gegen Mittag überfallen worden.

Zwei Männer hatten geklingelt und beim Öffnen mit einer Waffe gedroht. Drei Bewohner waren im Haus, sie wurden in einem Raum eingeschlossen. Währenddessen durchsuchten die Täter alles und flüchteten schließlich mit Geld und Schmuck in einem dunklen Kleinwagen. Gesucht wird nach einem dunkelhaarigen und einem blonden Mann, sie sprachen Deutsch mit niederländischem Akzent. Ihr Fluchtfahrzeug hatte gelbe Nummernschilder. mehr...

Streit endet mit Schlägen

Nach einem Streit auf einem Supermarkt-Parkplatz letzte Woche Mittwoch in Düren sucht die Polizei jetzt nach Zeugen.

Wie erst jetzt bekannt wurde, waren ein Auto- und Radfahrer aneinandergeraten. Zuvor musste der Autofahrer stark bremsen, weil der Radfahrer plötzlich vom Gehweg auf die Straße "Zum Ellernbusch" fuhr. Nach einem Wortgefecht auf der Straße kreuzten sich die Wege schließlich auf einem Parkplatz wieder. Dort ging der Streit weiter: Dabei schlug Radfahrer dem Senior mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Die Ehefrau des Seniors eilte hinzu und reagierte ebenfalls mit Schlägen und ging auf den Radfahrer los. Anschließend flüchtete der etwa 1 Meter 75 mehr...

Brandstiftung im Tagebau Hambach

Im Tagebau Hambach hat es am frühen Sonntagmorgen einen mutmaßlichen Brandanschlag gegeben.

Feuerwehr und Polizei wurden gegen halb sechs am Sonntagmorgen zu einem größeren Kabelbrand auf dem Tagebau-Gelände gerufen. Betroffen davon war die Hauptstromleitung. RWE Power spricht im 100'5-Interview von einem größeren Schaden, der jetzt behoben werden müsse. Weil die Kabel nur schwer entflammbar sind, geht die Staatsanwaltschaft von einer Brandstiftung aus. Weiter sei nicht auzuschließen, dass eine politische Gruppierung hinter dem Brand stecke. Ein Bekennerschreiben, das per Mail bei den Behörden eingegangen sei, werde zurzeit untersucht, sagte uns Katja mehr...

89-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein 89-jähriger Mann in Eschweiler tot in seiner Wohnung gefunden worden.

Die Ermittler gehen von einem Gewaltverbrechen aus. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen am Oberkörper gefunden. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Genaures konnte die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht bekanntgeben. mehr...