News

Feuerwehrfest in Mönchengladbach: Härtester Feuerwehrmann der Welt gesucht

Im 100'5-Revier wird am Pfingstwochenende der härteste Feuerwehrmann der Welt gesucht. Am Elisabeth-Krankenhaus in Mönchengladbach-Rheydt treten knapp 300 Feuerwehrmänner und -frauen in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an.

Die Aufgaben sind in der Regel nah dran an der täglichen Arbeit. Es müssen Schläuche gerollt und gezogen, Wände überklettert und Treppenstufen gelaufen werden. In der Königsdisziplin müssen die Feuerwehrmänner im Elisabeth-Krankenhaus 15 Stockwerke hochlaufen. Der Wettbewerb findet heute und morgen jeweils ab 9 Uhr statt. Es gibt auch ein Rahmenprogramm für Zuschauer und Gäste, darunter ein Feuerwehrlöschzug aus den USA sowie ein mehr...

Das Urteil im Fall " Riconelly" wegen Mordes an drei Menschen ist rechtskräftig

Der Bundesgerichtshof hat die Revision der Angeklagten aus Aachen abgelehnt.

Die Frau hatte vor knapp drei Jahren in Gießen einen Rentner und wenige Wochen später in Düsseldorf eine 86-Jährige und deren Tochter nach Raubüberfällen ermordet. Weil eines der Opfer als Zauberkünstler "Riconelly" aufgetreten war, wurde der Fall unter diesem Namen bekannt. mehr...

Eine App soll im 100'5 Revier bald Rettern und Notärzten helfen.

In dieser Notfall-App können sich Krankenschwestern oder kundige Ersthelfer registrieren.

Wenn sie bei Notfällen in der Nähe sind, kann die App sie automatisch rufen. Die App soll eine Ergänzung zum normalen Rettungsdienst sein. Im besten Fall können so schon Ersthelfer, die sich auskennen, sogar vor dem Rettungsdienst vor Ort sein. Neben der StädteRegion Aachen wollen ab dem kommenden Jahr auch die Kreise Heinsberg, Düren, und Euskirchen bei der App mitmachen. mehr...

18-Jähriger schießt in Aachen mit Luftgewehr: Mehrere Verletzte

In Aachen hat gestern Abend in der Paul-Röntgen-Straße ein 18-Jähriger Mann mit einer Art Luftgewehr aus seiner Wohnung heraus geschossen und dabei mehrere Menschen verletzt.

Unter anderem hat er einen anderen Mann am Bauch getroffen. In der Wohnung des Schützen hat die Polizei dann außerdem noch mehrere Äxte und Messer gefunden. Der 18-Jährige ist in eine Psychiatrie gebracht worden, hat uns die Polizei Aachen gesagt. mehr...

Festival-Saison im 100'5 Revier geht Höhepunkt entgegen

Die Festivalsaison im 100'5 Revier geht so richtig los.

Das PinkPop Festival startet morgen in Landgraaf - da habt ihr in dieser Woche ja bei uns schon Tickets für gewonnen. Mit dabei sein werden The Cure, Lenny Kravitz, Mumford and Sons und George Ezra. Rock am Ring ist dieses Wochenende auch noch – los geht es da schon heute Nachmittag. Wer es dieses Jahr nicht zum Ring schafft, der kann sich im Netz einen Livestream anschauen. mehr...

Bei Kutschfahrt lebensgefährlich verletzt

Eine Frau ist bei einer Kutschfahrt in Nideggen gestern Nachmittag mit ihrer Kutsche umgekippt.

Ein Spaziergänger hatte die umgestürzte Kutsche samt Pferd in einem Feld nahe der Bundesstraße 249 entdeckt. Daneben lag die lebengefährlich-verletzte Frau. Der Spaziergänger leistete sofort erste Hilfe und kümmerte sich auch um das Pferd, dass sich im Stacheldraht verfangen hatte. Die Frau musste mit einem Rettungshubschrauber ins Aachener Klinikum geflogen werden. mehr...

Eine Zigarette in der Stadt wegwerfen – Achtung: Das kann bald teurer werden

Bisher lag das empfohlene Bußgeld dafür in NRW bei 25 Euro. Es soll aber erhöht werden auf 100 Euro.

Schließlich wird die Entsorgung von wildem Müll von uns allen bezahlt - über die Straßenreinigungsgebühren. Zigarettenstummel oder Kaffeebecher also immer in den Mülleimer werfen - es kann sonst bis zu 100 Euro Strafe geben. In Aachen kostet das Wegwerfen von Zigarettenstummeln aktuell 30€, das Wegwerfen einer Zigarettenschachtel sogar 40€. In Heinsberg liegt der Geldbetrag bei 20€. Beide Städte wollen die Bußgelder allerdings nicht anheben.

Für heftigere Verstöße, wie zum Beispiel das Abladen größerer Mengen von Altöl oder Farben, können in NRW bald mehr...

Die Polizei Aachen warnt aktuell vor einer neuen Betrugsmasche per Telefon

Es haben sich jetzt wohl schon mehrere Betroffene bei den Beamten gemeldet, dass eine automatisierte Bandansage sie am Telefon darauf hinweist, dass angeblich ein Strafverfahren gegen sie vor der "Strafvollstreckungsbehörde Stuttgart" vorliegt.

Derjenige soll dann mit der Taste 1 bestätigen, dass er oder sie eine außergerichtlichen Einigung möchte. Was genau passiert, wenn man die Taste 1 drückt, weiß die Polizei Aachen derzeit noch nicht. Die Polizei rät aber, die Aufforderung zu ignorieren und einfach aufzulegen.

mehr...

Klimanotstand: Aachener Politik berät drüber - Geilenkirchen lehnt ab

Die ersten Städte in Deutschland haben in den vergangenen Wochen einen so genannten Klimanotstand ausgerufen. Das bedeutet: Bei allen politischen Entscheidungen muss dann geprüft werden, welche Auswirkungen sie auf die Umwelt und das Klima haben.

Diese Auswirkungen sollen dann möglichst gering gehalten werden. Auch in der Aachener Politik wird darüber nachgedacht, den Klimanotstand auszurufen.

In Geilenkirchen ist in dieser Woche schon darüber abgestimmt worden im Bau- und Umweltausschuss der Stadt, nach einem Antrag der Grünen. Der ist allerdings abgelehnt worden. Geilenkirchen wird also vorerst keinen Klimanotstand ausrufen. mehr...

Großes Fußball-Fest am Tivoli: DFB-Elf zu Gast in Aachen

Deutlich über 20.000 Fans - vor allem viele begeisterte Kinder mit ihren Eltern - sind gestern dabei gewesen, als "die Mannschaft" auf dem Tivoli in Aachen zu Besuch war.

Die Nationalmannschaft hat ein öffentliches Training gemacht, inklusive Abschlussspiel. Danach gab es dann Autogramme und Selfies mit den Fans. Und auch die Spieler haben ihre Freude an der etwas anderen Trainingseinheit gehabt, hat uns unter anderem Marco Reus vom BVB im 100'5 Interview gesagt. mehr...