News

Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall in Hückelhoven sind fünf Menschen verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei wollte eine 41-jährige Autofahrerin links abbiegen. Dabei habe sie wahrscheinlich ein entgegenkommendes Auto, besetzt mit vier Personen, übersehen. mehr...

Auto landet auf Bahngleis

In Alsdorf ist am Abend eine Autofahrerin im Gleisbett der Euregiobahn gelandet.

Nach Angaben der Polizei hatte die Frau in einer Kurve die Gewalt über den Wagen verloren und war geradeaus gefahren - direkt auf die Schienen. Die Konrad-Adenauer-Allee und die Bahnstrecke waren während der Unfallaufnahme und der Bergung des Wagens gesperrt. Die Autofahrerin blieb unverletzt. mehr...

Polizei: Konflikt mit Tagebaugegnern verschärft sich

Rund um den Tagebau Hambach kommt es immer häufiger und dazu auch zu immer schwereren Straftaten.

Die Polizei Aachen hat heute zusammen mit den Behörden in Düren und dem Rhein-Erft-Kreis neue Zahlen vorgestellt. Demnach stieg die Zahl der Straftaten in den letzten zwei Jahren um das Dreifache von 79 auf 189 an. Die Taten reichen von Landfriedensbruch über Körperverletzung bis hin zu Brandstiftung. mehr...

Neue App von Borussia Mönchengladbach

Kurz vor Beginn der Saison hat die Borussia eine neue App fürs Smartphone veröffentlicht. Die kann kostenlos für iOs und Android heruntergeladen werden.

Wer das macht, bekommt Neuigkeiten rund um Borussia mehr...

Staatsanwaltschaft ermittelt zu Todesfall nach Krebsbehandlung

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach dem Tod einer Krebspatientin wenige Tage nach ihrer Behandlung in einem biologischen Behandlungszentrum in Brüggen im Kreis Viersen.

Die 43-jährige Frau war Sonntag in einem Krankenhaus in Mönchengladbach gestorben. Vorher hatte sie in Brüggen eine alternative Therapie bekommen. Sie klagte nach Angaben der Staatsanwaltschaft über Kopfschmerzen und war verwirrt. Andere Patienten des Zentrums, die ähnliche Symptome haben, sollten zum Arzt gehen, warnt die Polizei. mehr...

Aachener Polizei jetzt bei Facebook und Twitter

Heute Mittag ist die Aachener Polizei in den sozialen Netzwerken gestartet. Das Polizeipräsidium Aachen ist bei Facebook und Twitter vertreten.

Bei Facebook unter Polizei NRW Aachen soll die tägliche Polizeiarbeit dargestellt werden. Twitter wollen die Beamten vor allem bei aktuellen Einsätzen nutzen - da unter Polizei NRW AC . mehr...

Tödlicher Unfall in der Nähe von Gangelt

Nach einem Unfall im niederländischen Jabeek ist ein Mann aus Geleen im Krankenhaus gestorben.

Sein Auto war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Jabeek liegt an der deutsch-niederländischen Grenze in der Nähe von Gangelt. mehr...

Aufruf der Religionsgemeinschaften zu Vernunft

Der Dialog der Religionen in Aachen verurteilt in einem gemeinsamen Schreiben die Anschläge der letzten Tage und Wochen in Europa.

Sie würden durch keine Religion gerechtfertigt. Den Opfern und Hinterbliebenen drücken sie ihr Mitgefühl aus. Die Vertreter der Religionsgemeinschaften rufen gleichzeitig zu Besonnenheit und Vernunft auf - und dazu, miteinander im Gespräch zu bleiben. mehr...

Bericht zum Konflikt am Tagebau Hambach

Die Polizei aus Aachen, Düren und dem Rhein-Erftkreis will sich am Mittag zur Situation rund um den Braunkohletagebau Hambach äußern.

Seit Jahren kämpfen Umwelt-Aktivisten gegen die Ausweitung des Tagebaus und das Abholzen des Waldes. Die Polizei will mitteilen, wie sie ihre Zuständigkeit für den Hambacher Forst neu geregelt hat. Bisher waren die örtlichen Polizeibehörden zuständig. mehr...

Im 100'5 Revier beginnt heute das neue Ausbildungsjahr

Viele junge Leute im 100'5 Revier starten heute in ihre Ausbildung. Im Bereich der Arbeitsagentur Aachen-Düren sind aber auch noch Lehrstellen frei: 1900 gemeldete Plätze sind bisher nicht besetzt.

Chancen haben Bewerber zum Beispiel in den kaufmännischen Berufen, als Koch-Azubi oder auf eine Ausbildung zum medizinischen Fachangestellten oder Fachinformatiker. Rund 2200 Jugendliche im 100'5 Revier suchen noch eine Ausbildung. mehr...