News

Fahndungserfolg nach Karnevals-Schlägerei

Als Pandabär und FBI-Agent verkleidet hatten zwei Unbekannte an Weiberfastnacht in Düren einen 17-Jährigen brutal verprügelt.

Zeugenhinweise haben die Polizei jetzt zu zwei 18 und 20 Jahre alten Männern aus Niederzier geführt. Bei ihnen seien bereits Hinweise gefunden worden, dass sie etwas mit der Attacke zu tun haben könnten, sagt die Polizei. Der 18-Jährige habe das auch schon zugegeben, der andere Verdächtige habe sich bisher nicht geäußert.

mehr...

Polizei sucht mit Fotos nach Bankräubern

Nach einem Überfall auf die Sparkassenfiliale an der Pescher Straße in Mönchengladbach am Montag hat die Polizei schon einige Hinweise bekommen.

Sie hofft auf weitere Zeugen, um den Fall zu klären. Von dem maskierten Räuber hat die Polizei jetzt eine Fotocollage veröffentlicht. Er trägt eine Trainingsjacke mit auffälligen rot-weißen Absetzungen an der Seite und in der Hand eine weiße Plastiktüte. Darin verstaute er später die Beute. Draußen vor der Bankfiliale wartete ein blauer, viertüriger VW Polo auf ihn - mit einem Komplizen am Steuer. Am Wagen war ein belgisches Kennzeichen angebracht, es war letztes Wochenende in Eupen gestohlen worden.

Bild: mehr...

Mann aus Bardenberg vermisst

Die Aachener Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten Mann aus Bardenberg.

Gesucht wird der 80-jährige Hans Albert Nowak. Er hatte heute Morgen seine Wohnung in der Straße "Am Mühlenhaus" verlassen, wohin er gegangen ist, ist nicht bekannt.

Er ist ca. 1,60 - 1,65 cm groß, seine Statur ist leicht untersetzt (mit Bauchansatz), er ist Brillenträger und hat einen grau/ weißen Haarkranz. Er ist bekleidet mit einer dunkelblauen Regenjacke (Stehkragen ohne Kapuze), einer beigen Cordhose, trägt schwarze Socken und Stützstrümpfe, anthrazit- farbige knöchelhohe Treckingschuhe (Marke: Nike) mit auffällig neon-gelb/ grünen Schnürsenkeln und mehr...

Englische Woche für die Alemannia

Alemannia Aachen spielt heute Abend schon wieder in der Regonalliga West.

Nach der verdienten 0:1-Niederlage am Samstag gegen Wattenscheid müssen die Schwarz-Gelben heute bei Rot-Weiß Oberhausen ran. Der Gastgeber ist schwach in die neue Saison gestartet, in zwei Spielen gab es zwei Niederlagen. Anstoß heute Abend ist um halb 8. 100'5 DAS HITRADIO. überträgt wie gewohnt die vollen 90 Minuten im Alemannia Livestream. mehr...

Sparkasse in Mönchengladbach-Pesch überfallen

In Mönchengladbach-Pesch ist gestern eine Filiale der Sparkasse überfallen worden.

Ein maskierter Mann bedrohte die Kassiererin mit einer Pistole und bekam dann eine vierstellige Summe Bargeld. Die kam in eine weiße Plastiktüte und der Mann machte sich auf die Flucht - in einem blauen VW Golf mit belgischen Kennzeichen.

Er und ein möglicher Komplize wurden bislang nicht gefasst.

mehr...

LKA NRW bittet um Zeugenhinweise nach Banküberfällen

Nach den Überfällen auf mehrere Banken in der Aachener Innenstadt sucht das Landeskriminalamt in Aachen und Umgebung nach weiteren Zeugen.

Es geht um die Überfallserie in den Jahren 2012 bis 2014. Zwei Frauen und ein Mann sind im Rahmen der Ermittlungen festgenommen worden. Ihre Fotos hat das LKA jetzt veröffentlicht. Gesucht werden Zeugen, die die Verdächtigen mit anderen zusammen gesehen haben oder sagen können, wo sie sich vor den Taten aufgehalten haben.

Von der 29-jährigen niederländischen Staatsangehörigen Lianne ZWANENBERG wurden Spuren mit ihrer DNA bei dem Überfall auf die Aachener Bank am 08. Juli 2013 am Tatort gesichert. Die Gesuchte steht mehr...

Landesunterkunft in Linnich soll geschlossen werden

Die Bezirksregierung Köln will die Zentrale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge in Linnich zum Ende des Jahres schließen.

Sie ist in der ehemaligen Polizeischule eingerichtet worden. Weil die Flüchtlingszahlen zurückgegangen sind, werden nicht mehr so viele Plätze gebraucht, teilt die Bezirksregierung mit. Wie die Gebäude danach weiter genutzt werden sollen, ist noch nicht endgültig beschlossen. Im Gespräch ist aber eine Fortbildungseinrichtung für die Landesfinanzverwaltung. mehr...

Prozess um Tod im Urlaub

Vor dem Aachener Landgericht hat heute ein Prozess um den Tod eines Mannes in Bulgarien im letzten September begonnen.

Der Angeklagte aus Eschweiler soll ihn in einem Hotel besucht und dort getötet haben. Der 42-Jährige soll eine Beziehung mit der Ehefrau des Opfers gehabt haben. Die Staatsanwaltschaft warf ihm beim Prozessauftakt Mord aus Habgier und niedrigen Beweggründen vor: Er habe sich mit dem Geld des Opfers einen hohen Lebensstandard und ein sorgenloses Leben sichern wollen, mit der Geliebten an seiner Seite. Der Getötete hatte laut Staatsanwaltschaft Kapitalanlagen im Wert von mehreren 100 000 Euro. Der Angeklagte äußerte sich heute nicht zu den mehr...

Viel Arbeit für die Polizei bei der Dürener Annakirmes

Rund um die Annakirmes hatte die Polizei am Wochenende immer wieder mit Betrunkenen zu tun, die gewälttätig wurden.

Zwei Männer wehrten sich am Freitagabend gegen ihre Festnahme - ohne Erfolg. Ein dritter Betrunkener griff die Polizei sogar mit einer Holzlatte an. mehr...

Kreisstraße 5 in Heinsberg wird für eineinhalb Jahre zur Baustelle

Ab heute wird die Kreisstraße 5 - die Karl-Arnold-Straße in Heinsberg - für eineinhalb Jahre zur Baustelle.

Der Kanal wird erneuert, außerdem bekommt die Straße eine neue Beleuchtung und Flüster-Asphalt.

Für Autofahrer bedeutet das: die Straße wird zuerst halbseitig gesperrt. Der Verkehr aus Heinsberg kommend in Richtung Dremmen zur A 46 wird über die B221 geleitet. Der aus Dremmen kommende Verkehr fährt durch die Baustelle. mehr...