Wirtschaft

Aktuelle Meldungen zum Thema Wirtschaft & Entwicklung bzw. Veränderung von Unternehmen im 100'5-Revier.

Der Streik in Ostbelgien spitzt sich immer weiter zu

In Ostbelgien fallen wegen eines Streiks heute und morgen die meisten Busse der Verkehrsgesellschaft TEC aus.

Fast alle öffentlichen Dienste in der Region von Lüttich bis Eupen sind geschlossen. Die belgischen Gewerkschaften haben zu dem Streik aufgerufen, um einen Mindestlohn im öffentlichen Dienst zu fordern. Der Verkehrsdienst TEC hat fast alle Busse gestoppt, auch die Linie 14 Richtung Grenze. Es sind noch nicht mal Mitarbeiter im Eupener Busdepot erreichbar. Fahrgäste können aber auf der Internetseite von TEC sehen, ob ihre Buslinie betroffen ist. In Lüttich fahren wenigstens noch Schulbusse. Der Streik wird auch morgen weiterhin andauern. mehr...

Altkleidercontainer 2018 vom Deutschen Roten Kreuz

Wenn wir nächstes Jahr unsere Kleider zum Altkleidercontainer in Aachen bringen, dann spenden wir sie dem Roten Kreuz.

Das hat jetzt die Stadt mit einem Losverfahren entschieden. Seit zwei Jahren wird das ausgelost, weil der Bereich um die Container oft verschmutzt und nicht sauber gemacht wurde. Außerdem wurden auch viele illegale Altkleidercontainer aufgestellt. Jetzt müssen die Anbieter verschiedene Kriterien erfüllen, um in den Lostopf zu kommen. Das hat Anfangs zu Beschwerden geführt, weil bei den Anbietern auch kommerzielle dabei sind. Bis zum Ende des Jahres werden die Aachener Altkleidercontainer zum Beispiel von den deutschen Textilrecycling-Werken mehr...

Neues DHL-Zentrum in Monschau geplant

DHL will in Monschau-Imgenbroich einen so genannten "Zustellstützpunkt" für Pakete und Briefe bauen.

Das Zentrum im dortigen Gewerbegebiet soll dann für Monschau und Simmerath zuständig sein. Im Frühjahr 2019 will DHL in das neue Gebäude einziehen. mehr...

RWTH mit NRW-Rekord bei Erstis

Die RWTH Aachen bleibt sehr beliebt bei den Studierenden.

Zum neuen Wintersemester gibt es in Aachen so viele Studienanfänger wie an keiner anderen Hochschule in NRW. 6500 Erstis sind es in Aachen. mehr...

Neue Aufgabe für Quellen in Burtscheid

Die Thermalquellen in Burtscheid sollen in Zukunft genutzt werden, um damit Häuser zu heizen.

Bisher wurde das 74 Grad heiße Wasser nur genommen, um im Schwertbad die Bassins zu füllen. Im Januar sollen nun die ersten Häuser an die heiße Quelle angeschlossen werden. Ziel ist es, insgesamt 300 Haushalte mit dem heißen Wasser zu versorgen. mehr...

Tester für elektronische Tickets gesucht

Der Aachener Verkehrsverbund sucht Tester für grenzüberschreitende elektronische Bustickets.

Ab Dezember läuft eine Pilotphase. Da sollen Freiwillige eine Chipkarte im Busverkehr zwischen Aachen, Maastricht und Heerlen testen. Wie es funktioniert und man sich anmelden kann, steht hier .

mehr...

Neues Kurhaus wird teuer

Die Sanierung vom Neuen Kurhaus in Aachen wird mehr kosten als eigentlich geplant.

Der vorgeschlagene Plan würde fast 39 Millionen Euro kosten. Die Stadt Aachen hatte aber nur rund 25 Millionen eingeplant. Das liegt daran, weil das neue Kurhaus mehrfach genutzt werden soll. Zum Beispiel als Spielcasino oder Veranstaltungsort. Auch die geplante Fertigstellung würde sich verzögern und nicht bis 2020 fertig werden. Die Planung soll deswegen nochmal überdacht werden. Das neue Kurhaus ist über 100 Jahre alt und ein beliebter Veranstaltungsort in Aachen. mehr...

Mehr Forschung in Herzogenrath: Ab 2019 soll es einen neuen Campus von Saint-Gobain geben

Die Herzogenrather Firma Saint Gobain Sekurit - bekannt vor allem für Autoglas - vergrößert sich und schafft damit um die 50 neue Arbeitsplätze.

Auf dem Gelände der Firma in Herzogenrath soll eine Art Campus entstehen. Inklusive Forschungszentrum und Multifunktionshalle für Mitarbeiter und Veranstaltungen. Rund 12 Millionen Euro kostet die Erweiterung und soll in zwei Jahren fertig werden. mehr...

Per Bus zum neuen Job

Bei der Aachener Nacht der Unternehmen präsentieren sich heute knapp 100 Firmen aus der IT-Branche.

Studienabsolventen können die Betriebe mit Bussen besuchen und kennenlernen. Ziel ist es, den Unternehmen neue Mitarbeiter zu vermitteln und Studienabsolventen zu zeigen, dass es auch im Raum Aachen attraktive Arbeitgeber aus der IT-Branche gibt. Die Nacht der Unternehmen wird um 5 Uhr im Technologiezentrum am Europaplatz eröffnet; die ersten Busse fahren um 6 Uhr. Für die Teilnahme ist keine Anmeldung nötig. mehr...

Mehr Ausbildungsstellen und mehr Bewerber im 100´5 -Revier

Im 100´5 Revier gibt es insgesamt zwar mehr Ausbildungsstellen, trotzdem können nicht alle Ausbildungssuchenden eine Stelle bekommen.

Das hat die Arbeitsagentur Aachen Düren heute bekannt gegeben. Im Durchschnitt gibt es für einen Bewerber weniger als eine Ausbildungsstelle. In der Praxis passen oft auch Angebot und Nachfrage nicht zusammen, weil Bewerber nicht die geforderten Noten haben oder es in der Nähe vom Wohnort keine geeignete Stelle gibt. Die Agentur für Arbeit Aachen Düren rät daher zu mehr Flexibilität was den Beruf und den Radius der Bewerbungen angeht. In der Städteregion Aachen liegt der Schnitt knapp über einer Stelle. Im Kreis Heinsberg und mehr...