Wirtschaft

Aktuelle Meldungen zum Thema Wirtschaft & Entwicklung bzw. Veränderung von Unternehmen im 100'5-Revier.

OB Philipp blickt in die Zukunft

Im 100'5 Revier ist momentan die Zeit der Neujahrsempfänge von Politik und Wirtschaft. Das ist immer auch eine Gelegenheit, mal ein bisschen in die Zukunft zu schauen. So hat das heute auch Aachens OB Marcel Philipp getan. Seine Vision geht so: In 15 Jahren fährt die Euregio-Tram auf Schienen durch die Aachener Innenstadt.

Sie hält am Bushof, wo ein brandneues Hightech-Gebäude steht mit digitaler Stadtbibliothek und Volkshochschule. mehr...

Forschung zum Einkauf per App

Immer mehr wird online geshoppt, ob Elektrogeräte oder Kleidung - und auch manche Lebensmittelhändler bieten schon den Einkauf per Mausklick an.

In Aachen wird gerade das Projekt Smart Emma getestet. Vom Land gefördert entwickeln Wissenschaftler eine Plattform, auf der Supermärkte und Geschäfte aus der Region ihre Produkte anbieten können. Die Kunden können per App ihren Einkaufskorb füllen, ausgeliefert wird die Ware dann mit elektrischen Lastenfahrrädern. Noch ist Smart Emma in einer Testphase, das Projekt läuft bis zum Sommer. Danach könnte es dann tatsächlich Realität werden. mehr...

Rückblick und Ausblick auf den Arbeitsmarkt

Das Jahr 2018 war für den Arbeitsmarkt ein gutes Jahr, sagt die Arbeitsagentur für den Bezirk Aachen-Düren-Heinsberg.

Immer weniger Menschen sind arbeitslos und immer mehr neue Stellen werden ausgeschrieben. Mit Blick auf die kommenden Monate erwartet die Agentur allerdings, dass sich der Fachkräftebedarf weiter zuspitzt.

Menschen mit einer guten Qualifizierung würden weiter überall gesucht werden. Aber die Agentur vergisst dabei auch nicht die Arbeitssuchenden, die schon länger ohne Arbeit dastehen oder nur geringe Qualifikationen haben. Spezielle Programme und Hilfeleistungen sollen bei der Arbeitssuche helfen. In diesem Jahr wollen die Agenturen mehr...

Böller-Verkauf für Silvester startet

Heute ist der offizielle Verkaufsstart für Silvesterfeuerwerk in diesem Jahr, auch im 100’5 Revier.

Wer also pünktlich zum Jahreswechsel ein paar Raketen oder Böller haben möchte, kann sich ab heute in Fachgeschäften und Supermärkten im 100’5 Revier eindecken. Im Internet sollte man aber vorsichtig sein: Die Behörden warnen davor, billige Silvesterknaller online zu kaufen. Die sind oft nicht in Deutschland zugelassen, somit verboten und können verdammt gefährlich sein. mehr...

Erneuerungspläne für Krankenhaus

Das Dürener Krankenhaus wird in den kommenden Jahren erneuert.

Die alten Gebäude werden aber nicht nur saniert, auch mehrere Neubauten sind geplant. Unter anderem sollen neue OP-Säle und zwei neue Ärztehäuser entstehen. Im Krankenhaus soll es dann auch nur noch Zimmer mit maximal zwei Betten geben. Die Bauarbeiten sollen bis 2030 abgeschlossen sein. mehr...

Aachener Handel ist zufrieden

Weihnachtszeit ist Shoppingzeit. Klar die Weihnachtsgeschenke kommen ja nicht von selbst unter den Baum.

Am ersten Adventswochenende fällt die Bilanz für Aachen gut aus. Der Handelsverband spricht von gleich hohen oder sogar höheren Umsätzen am ersten Adventssamstag als im vergangenen Jahr. Das geht aus einer Umfrage mit Aachener Händlern hervor. Innenstadt und Weihnachtsmarkt waren trotz des schlechten Wetters gut gefüllt. mehr...

Heute in Aachen: Elektro-LKW wird vorgestellt

Elektrische Autos und Busse gibt es schon – jetzt sollen Lastwagen dazu kommen.

Das ist das Ziel eines Forschungsprojekts der RWTH Aachen. Und ein erstes Ergebnis wird heute vorgestellt: ein elektrischer 7,5-Tonner mit dem Namen „LiVe1“. Das soll aber nicht alles gewesen sein. Auch 18-Tonner mit Elektroantrieb soll es bald geben. mehr...

Gute Lage auf dem Arbeitsmarkt im 100'5 Revier bleibt

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im 100'5 Revier ist weiterhin gut.

Die Arbeitsagentur Aachen Düren meldet heute für den November einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit im 100'5 Revier. Die Arbeitslosenquote ist auf 6,1 Prozent gesunken. mehr...

Greenpeace Energy an Braunkohlerevier interessiert

Der Energielieferant Greenpeace Energy interessiert sich für die Braunkohle-Tagebaue und Kraftwerke des RWE-Konzerns im Rheinischen Revier.

Die Genossenschaft teilte heute mit, Greenpeace wolle die Anlagen ab 2020 stufenweise übernehmen und bis 2025 stilllegen. Dort sollten dann Windkraft- und Photovoltaik-Anlagen entstehen. Damit das klappen könnte, seien eine Einigung mit RWE und eine staatliche Unterstützung des Strukturwandels wichtig, so Greenpeace Energy. RWE ist offenbar nicht überzeugt. Das Angebot könne man kaum ernst nehmen, sagte ein RWE-Sprecher. mehr...

Aachen im weltweiten Städtevergleich weit vorne

Menschen, die im Ausland leben und arbeiten – die nennt man "Expats". Und bei denen ist Aachen sehr beliebt.

Ausländische Fachkräfte arbeiten und wohnen sehr gern in der Stadt – im weltweiten Vergleich unter 70 Städten schafft es Aachen da sogar in die Top Ten. Damit ist die Stadt in einer Reihe mit Städten wie Singapur, Bangkok oder Kuala Lumpur. Einen Nachteil sehen die Expats in Aachen aber auch: Mit der Verkehrsinfrastruktur sind sie nicht ganz so zufrieden. mehr...