Wirtschaft

Aktuelle Meldungen zum Thema Wirtschaft & Entwicklung bzw. Veränderung von Unternehmen im 100'5-Revier.

e.GO-Werk in Aachen eröffnet

In Aachen ist heute der offizielle Startschuss für das Elektro-Auto e.GO gefallen! Rund 2000 Besucher waren bei der Werkseröffnung auf dem alten Philips-Gelände in Rothe Erde.

Das Aachener e.GO-Werk wurde mit Methoden von Industrie 4.0 geplant. Die Fertigung ist so automatisiert, dass es sich um eine sogenannte Two-Touch-Fabrik handelt. Autoteile werden nur einmal angefasst, um sie vom LKW abzuladen. Bei der zweiten Berührung werden sie verbaut. Dadurch entfallen teure Lagerkosten. 3000 Vorbestellungen gibt es schon für den Elektroflitzer e.GO Life. Doch die Fans müssen noch ein wenig Geduld haben. Bis Mitte November werden erst noch 100-150 Prototypen für mehr...

Weniger Arbeitslose im 100'5 Revier

Die Agentur für Arbeit Aachen-Düren zieht eine positive Bilanz für das erste Halbjahr 2018 im 100'5 Revier.

So wenige Arbeitslose wie momentan gab es seit der Wiedervereinigung nicht. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen konnte im Vergleich zum Vorjahr um 2000 auf jetzt 8000 verringert werden. mehr...

Gute Stimmung auf dem Arbeitsmarkt

Die Stimmung auf dem Arbeitsmarkt im 100'5 Revier bleibt positiv.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im laufenden Monat einmal mehr gesunken, um immerhin 0,8 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei uns bei 6,4 Prozent. Im 10-Jahres-Vergleich zum Juni 2008 gibt es in der Region gut 8.000 Arbeitslose weniger als damals, sagt die Arbeitsagentur Aachen-Düren. mehr...

Musikpark Geilenkirchen vor dem Aus

Der Musikpark in Geilenkirchen wird wohl abgerissen.

Das Gelände ist nämlich verkauft worden. Eine Firma nebenan will auf dem Gelände der bisherigen Großraumdisko in Geilenkirchen nächstes Jahr eine weitere Produktionshalle bauen. Eine große Abschlussparty im Musikpark ist für den 28. Juli geplant. mehr...

Neue Regelungen bei Pauschalreisen ab Juli

Reisende müssen ab Juli höhere Preisaufschläge für schon gebuchte Reisen hinnehmen.

Der Veranstalter darf den Preis bis zu 20 Tage vor Reisebeginn um bis zu acht Prozent erhöhen - bislang waren fünf Prozent erlaubt. Erst wenn’s mehr als 8% Aufschlag gibt, könnt ihr stornieren. Bei Mängeln können Reisende ihre Ansprüche aber künftig zwei Jahre lang geltend machen, das musste man vorher fast direkt nach dem Urlaub machen. Außerdem gibt es noch weitere neue Regelungen bei Pauschalreisen. Die hat die mehr...

Deutsches Rotes Kreuz baut wohl Stellen ab

Beim Deutschen Roten Kreuz in der Städteregion Aachen könnte bis zu 100 Mitarbeitern gekündigt werden.

Das DRK hat wohl akute finanzielle Probleme. Um die in den Griff zu kriegen, wurde ein Sanierungskonzept aufgestellt. Dazu gehört auch, dass bis Ende 2019 voraussichtlich bis zu 100 von den über 700 DRK-Mitarbeitern gehen müssen. mehr...

Campus West nimmt entscheidende Hürde

Lange hat man nichts mehr gehört von Aachens größtem Bauprojekt, jetzt scheint es mit dem Campus West endlich voran zu gehen.

Die RWTH wird das dafür benötigte Gelände zwischen dem Bendplatz und dem alten Güterbahnhof vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW bald kaufen. Hier soll in den kommenden Jahren ein riesiges Forschungsareal entstehen, in dem die Uni eng mit der Wirtschaft zusammenarbeitet. Dabei soll es um Zuunftstechnologien gehen, etwa Digitalisierung und autonomes Fahren.

Die RWTH will damit zu einer der weltweit führenden Hochschulen werden. 10.000 Arbeitsplätze sollen auf dem Campus West entstehen. mehr...

Viele Händler in der Region könnten im Netz mehr tun

Wie aktiv sind eigentlich die Händler im 100'5 Revier im Internet? Die Industrie- und Handelskammer und die RWTH haben sich genauer angeschaut, was die Einzelhändler in der Region Aachen im Netz machen.

Das Ergebnis: Viele Händler sind online gar nicht aktiv. Das sollte sich ändern, meint die IHK und sie will die Einzelhändler in dem Bereich fitter machen und für die Zukunft stärken. Denn heute würden die meisten Kunden sowohl das Internet als auch die Läden in der Innenstadt nutzen – zum Beispiel informieren sie sich im Netz, bevor sie etwas kaufen. mehr...

Neue StreetScooter-Produktion in Düren nimmt die Arbeit auf

Die Post hat heute in Düren ein zweites StreetScooter-Werk eröffnet.

Die Nachfrage nach den Elektrotransportern ist groß. Außer der Post wollen auch andere Unternehmen den Streetscooter benutzen, unter anderem sollen demnächst britische Milchmänner damit fahren. In Düren und im ersten Werk in Aachen sollen in Zukunft insgesamt bis zu 20.000 Fahrzeuge im Jahr gebaut werden.

mehr...

Arbeitslosenzahlen sinken weiter - auch im 100'5 Revier

Wenn es abwärts geht, bedeutet das nichts Gutes. In diesem Fall aber schon. Denn mit den Arbeitslosenzahlen geht es weiter bergab.

Im Mai waren gut 2,3 Millionen Frauen und Männer in Deutschland offiziell arbeitslos gemeldet - knapp 70.000 weniger als im April. Das sagt die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg.

Regional betrachtet ist die Lage auf dem Arbeitsmarkt auch nicht übel: Im Bezirk Aachen-Düren ist die Zahl der Arbeitslosen so niedrig wie seit 25 Jahren nicht mehr. mehr...