Würselen

Update: Vermisste Frau aus Würselen ist zurück!

Die Aachener Polizei hatte heute Mittag um Mithilfe bei der Suche nach einer vermissten Frau aus Würselen gebeten.

Schon kurze Zeit später die gute Nachricht: Die vermisste 48-Jährige ist wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt. Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung. mehr...

Rhein-Maas-Klinikum investiert Millionen

Das Rhein-Maas-Klinikum in Würselen will bis 2025 55 Millionen Euro in den weiteren Ausbau des Krankenhauses investieren.

Nach Angaben der Klinik werden allein 15 Millionen in den Altbautrakt gesteckt. Jedes Jahr soll eine Etage saniert werden, um den gestiegenen Ansprüchen der Patienten gerecht zu werden. Vier Chefarztposten werden neu besetzt. Am Wochenende war bekannt geworden, dass das Rhein-Maas-Klinikum "rote Zahlen" schreibt. Im vorigen Jahr hat das Krankenhaus 3,5 Millionen Euro Verlust gemacht. mehr...

Rauch an Würselner Gymnasium: 17 Menschen leicht verletzt

Ein defekter und durchgeschmorter Kondensator hat am städtischen Gymnasium in Würselen heute Mittag einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Durch den Defekt hatte sich Rauch gebildet. Auch Notärzte waren vor Ort, um Schüler und Lehrer zu untersuchen. 17 Menschen wurden leicht verletzt, teilt die Stadt mit. Sie hatten Atemwegsreizungen durch den Rauch, die Feuerwehr brachte sie sicherheitshalber mit Mannschaftswagen ins Krankenhaus. mehr...

Einsatz am Wurmufer ist beendet

Der Einsatz an der Wurm in Würselen ist seit heute abgeschlossen. Die L23 zwischen Würselen und Herzogenrath-Kohlscheid konnte deshalb heute Nachmittag wieder freigegeben werden.

Eine unmittelbare Gefahr für die Umwelt gibt es nicht mehr, trotzdem bleibe jetzt noch eine Baustelle am Wurmufer, so die Stadt. Im Wurmtal drohte ein Abwasserrohr zu brechen, Feuerwehr und THW haben es in den letzten Tagen mit viel Einsatz gesichert. mehr...

Einsatz am Wurmufer in Würselen geht weiter

In Würselen waren Feuerwehr und THW die ganze Nacht im Einsatz, um zu verhindern, dass das Wurmufer an der L23 weiter absackt und der Abwasserkanal bricht.

Das ist schwieriger als gedacht und dauert auch länger als zuerst vermutet, teilt die Stadt mit. In der Nacht wurden 12.000 Sandsäcke angeliefert. Die Verbindungsstraße zwischen Würselen und Herzogenrath-Kohlscheid bleibt vorerst noch gesperrt. Am Mittwochnachmittag gab es noch ein Update zum Einsatz. Demnach wurde entschieden, dass die Vollsperrung zwischen Würselen und Herzogenrath-Kohlscheid in der verlängerten Schweilbacher Straße über Teuterhof zunächst bis morgen, Donnerstag, 14. März, 19 Uhr, aufrecht mehr...

Straße zwischen Würselen und Herzogenrath-Kohlscheid muss gesperrt werden

Die Landstraße 23 in Würselen muss ab sofort gesperrt bleiben.

Da droht nämlich am Wurmufer ein Abwasserkanal abzusacken, hat die Stadt mitgeteilt. Es handelt sich um die Schweilbacher Straße im Bereich Würselen – Rolandstraße im Bereich Herzogenrath-Kohlscheid und die bleibt vorerst beidseitig gesperrt. Ein extra dafür gebildetes Team, THW und Feuerwehr sollen das Absacken des Kanals verhindern. Denn es kann gefährlich für die Umwelt enden, wenn Abwasser ungefiltert in die Wurm fließt. mehr...

Landung missglückt: Zwei Verletzte bei Flugunfall

Auf dem Flugplatz Merzbrück in Würselen ist gestern Abend bei der Landung eines Doppeldecker-Flugzeugs ein Unfall passiert.

Die Maschine streifte ein abgestelltes Segelflugzeug. Nach Angaben der Polizei war der Pilot vermutlich durch die tiefstehende Sonne geblendet worden. Die beiden Insassen des Doppeldeckers wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. mehr...

Rüben-Anbauer protestieren

Die Rübenanbauer aus dem Rheinland haben heute protestiert - und wie es zur Zeit Mode ist - in gelben Westen.

Um 9 Uhr heute morgen wollten die Rübenbauern bei einer Tagung in Würselen auf ihre Anliegen aufmerksam machen. Ganz konkret geht es um zwei Dinge: In manchen EU-Staaten bekommen die Bauern Beihilfen, in anderen nicht. Und ein EU-weites Verbot für bestimmte Pflanzenschutzmittel darf in manchen Ländern in Notfällen umgangen werden, in Deutschland aber nicht. Deswegen fühlen sich die deutschen Rüben-Anbauer benachteiligt. mehr...

In die Zukunft schauen: Rhein-Maas-Klinikum optimistisch für 2019

Beim Rhein-Maas-Klinikum in Würselen wird optimistisch in die Zukunft geguckt, nach viel Aufregung im letzten Jahr.

Aufsichtsratschef Tim Grüttemeier sieht darin auch die größten Herausforderungen. Die allgemeine wirtschaftliche Situation bei den Krankenhäusern sei nicht einfach und in den letzten Monaten habe leider auch der Ruf des Rhein-Maas-Klinikums unter Diskussionen und Gerüchten gelitten. Es hatten unter anderem Gerüchte um eine mögliche bevorstehende Insolvenz die Runde gemacht. Davon kann aber keine Rede sein, haben die Krankenhausträger mehrfach betont. Zum Anfang des Jahres hat Andreas Schlüter als Übergangs-Geschäftsführer übernommen. Ein neues mehr...

Tödlicher Arbeitsunfall im 100'5 Revier

In Würselen hat es auf einer Baustelle ein schlimmes Unglück gegeben.

An der Baustelle Gesamtschule Krottstraße ist ein junger Handwerker von einer Leiter gefallen. Dabei hat er sich so schwer am Kopf verletzt, dass er später im Krankenhaus gestorben ist. Laut Polizei ermittelt jetzt auch der Arbeitsschutz. mehr...