Würselen

Letzte Fachkliniken verlassen Bardenberg

Die letzten Abteilungen des Krankenhauses Bardenberg ziehen heute und morgen ins Rhein-Maas-Klinikum nach Würselen um.

Damit sind dort alle Fach-Kliniken vereint. Die Klinikleitung verspricht sich davon, dass effizienter gearbeitet wird, z.B. weil die Wege kürzer sind. Am Standort in Bardenberg soll es künftig eine Rehaklinik geben und ein Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit. mehr...

Neue Notdienstpraxis am Rhein-Maas Klinikum eröffnet

Am Rhein-Maas Klinikum in Würselen hat heute die neue Notdienstpraxis eröffnet.

Bei akuten gesundheitlichen Beschwerden erhalten Bürger dort ab sofort täglich abends, nachts und am Wochenende ambulante medizinische Hilfe. Weil die Praxis in das Krankenhaus integriert ist, können schwere Notfälle unmittelbar zur weiteren Versorgung ans Krankenhaus übergeben werden. mehr...

Randaliererin verletzt Polizistin

In Würselen hat eine junge Frau randaliert und eine Polizistin verletzt.

Die betrunkene Frau pöbelte Passanten an und beledigte sie. Als die Polizei sie in den Streifenwagen setzen wollte, wehrte sie sich und trat einer Polizistin mehrere Male ins Gesicht. Die Polizistin ist aktuell nicht mehr dienstfähig. mehr...

Unfall und Festnahme in Würselen

In Würselen an der Morsbacher ist am Dienstagabend ein Unfall passiert, bei dem eine Beifahrerin verletzt wurde und der Fahrer zuerst geflüchtet ist.

Die Polizei suchte dann unter anderem mit einem Hubschrauber nach ihm, weil er auch unter Raubverdacht steht. Der Mann wurde schließlich festgenommen, die verletzte Beifahrerin auch, weil sie auch verdächtig ist. mehr...

Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

Diese Nacht hat es auf dem Gelände eines Supermarktes in der Schumanstraße in Würselen gebrannt.

Die Kripo ermittelt jetzt wegen Brandstiftung. Die Polizei sucht nach Zeugen, die nützliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten sich unter der Rufnummer 0241/9577-31101 oder (außerhalb der Bürozeiten) 0241/9577-34210 zu melden.

Foto: Polizei Aachen mehr...

Merzbrück soll Forschungsflughafen werden

Der Flughafen Merzbrück soll zu einem Forschungsflughafen ausgebaut werden.

Geforscht werden soll zusammen mit den Unis in Aachen – vor allem zu Fliegern mit Elektroantrieb und besonders leisen Flugzeugen. Die NRW-Landesregierung will vier Millionen Euro dafür geben. Das hat Ministerpräsident Laschet am Vormittag in Aachen bekannt gegeben. mehr...

Rennrutsch-Wettkampf in Würselen

Kaum zu glauben, aber wahr. Es gibt einen Deutschen Rennrutsch Verband, der auch Wettkämpfe austrägt.

So zum Beispiel am Samstagnachmittag im Aquana in Würselen. Da finden die regionalen Meisterschaften im Rennrutschen statt. Und wie der Name schon sagt, es geht darum, möglichst schnell zu rutschen.

Mitmachen kann ab 2 Uhr jeder, der eine außergewöhnliche Rutschtechnik vorweisen kann. mehr...

Update: Vermisste Frau wieder da

In Würselen hat die Polizei seit Montagmittag eine Frau gesucht.

Kurz nach dem Suchaufruf gab es heute Nachmittag aber schon Entwarnung. Die ältere Frau wurde wohlbehalten in Würselen angetroffen. Die Polizei bedankt sich bei allen, die bei der Suche geholfen haben. mehr...

Baubeginn für Gesamtschule in Würselen

Mit dem Bau der neuen Gesamtschule an der Krottstraße in Würselen geht es am heutigen Freitag richtig los.

Die Baustelle ist schon seit längerem angelegt. Um 11 Uhr wurde dann auch der symbolische erste Spatenstich gemacht. Rund um die neue Gesamtschule gibt es in Würselen seit Jahren Diskussionen, denn das Projekt hat auch Gegner. Bürger wehren sich dagegen – ihrer Meinung nach wird der Neubau zu teuer, das Gelände sei nicht geeignet und sie werfen der Stadt vor, sie habe nicht transparent genug informiert.

Auch zum Spatenstich sind Vertreter der Bürgerinitiative gekommen, um sich noch einmal gegen den Neubau auszusprechen. Auf der anderen Seite aber mehr...

Straßensperrungen wegen Cityfest

Würselen feiert an diesem Wochenende sein Cityfest.

Deshalb gibt es heute einige Sperrungen und Umleitungen in der Innenstadt. Das betrifft unter anderem die ganze Kaiserstraße. Auch die Busse fahren die Umleitungen und halten nicht in den gesperrten Bereichen. mehr...