Vermischtes

Weitere Meldungen rund um's 100'5-Revier.

8-Jährige vor Reise nach Amerika

Manchmal muss die Polizei sich nicht um Verbrecher kümmern, sondern kleine Probleme des Alltags lösen.

In Baesweiler hatte sich eine Frau bei der Polizei gemeldet, weil sie auf ihrem Bauernhof Besuch von einem 8-jährigen Mädchen bekommen hatte. Die junge Dame wollte ein Kaninchen kaufen und dann mit ihrem neuen tierischen Freund und einem gepackten Koffer nach Amerika reisen. Das hatte sie ihr eindringlich versichert. Noch bevor die Beamten am Bauernhof eingetroffen sind, konnte die Familie des kleinen Mädchen ausfindig gemacht werden. Dann steht das nächste Reiseziel ja definitiv schon fest. mehr...

RWTH-Forscher: Geschlechter bei Multitasking gleich

Forscher der RWTH Aachen sorgen heute mit einer neuen Studie für Aufsehen. Sie haben dort die Multitasking-Fähigkeit bei Männern und Frauen untersucht.

Ergebnis: Es gibt keinen Unterschied. Fast 50 Frauen und genauso viele Männer mussten bei der Studie Zahlen- und Buchstabentests lösen.Und sobald sie zwei Aufgaben gleichzeitig erledigen mussten, haben beide Geschlechter gleich gut bzw. gleich schlecht abgeschnitten. Die Forscher weisen aber darauf hin, dass bisherige Untersuchungen teilweise andere Ergebnisse hatten. mehr...

Stromausfall in Oberforstbach

In Oberforstbach gibt es seit heute Vormittag einen Stromausfall!

Das meldet der Betreiber Regionetz. Betroffen ist besonders der Bereich um die Oberforstbacher Straße 466. An dem Schaden arbeitet der Betreiber; der will ihn bis zum späten Abend beheben. mehr...

Für 500 gekauft und offenbar 30 Millionen wert - Glückspilz hat teures Bild aus dem 17. Jahrhundert in seinem Besitz

Ein Mann aus dem belgischen Verviers wird unverhofft sehr reich werden.

Er hat vor zehn Jahren für 500 Euro ein Bild gekauft. Jetzt hat sich herausgestellt, dass das Jesus-Portrait aus dem 17. Jahrhundert stammt und um die 30 Millionen Euro wert ist. Der Mann möchte das Bild jetzt verständlicherweise verkaufen. Einen Teil des vielen Geldes, das er dafür bekommen wird, möchte er seinem lokalen Lieblingsfußballverein in der belgischen Provinzklasse sponsern… mehr...

Im Schnitt 13 Euro mehr im Monat: Stawag erhöht Gas-Preise

Zum ersten Mal seit acht Jahren erhöht die STAWAG die Gaspreise. Nicht nur der so genannte Arbeitspreis - also das, was man verbraucht - steigt, sondern auch der jährliche Grundpreis.

Für einen vierköpfigen Haushalt in einem Einfamilienhaus mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch steigen die Kosten für STAWAG-Gas damit um 13 Euro im Monat. Die Preiserhöhung gilt ab Oktober. mehr...

Finanzielle Sicherheit für Aachener Tierheim

Das Tierheim in Aachen kann für die nächsten 5 Jahre planen. Heute wurde mit der Städteregion Aachen ein neuer Vertrag unterzeichnet.

Ob das Tierheim in Aachen bestehen bleiben kann war lange Zeit offen, jetzt gibt es aber Sicherheit. Damit ist auch klar, dass das Tierheim mehr Zuschüsse bekommt, bis zu 300.000€ bis zum Jahr 2023. Die waren nötig, weil die Gesamtkosten für den Betrieb auf mittlerweile rund 1,1 Millionen Euro gestiegen waren. Das liegt vor allem an der höheren Anzahl von Tierschutzfällen. Mit Ehrenamt sei dies nicht mehr zu stemmen gewesen, so Lutz Vierthaler, der Vorsitzende des Tierschutzvereins StädteRegion Aachen. mehr...

Hohe Ozon-Werte in der Städte Region Aachen

In der StädteRegion Aachen sind gestern hohe Ozon-Werte gemessen worden. Am höchsten war der Ozon-Wert an einer Messstation in Aachen-Burtscheid.

Auch für heute rechnet die StädteRegion gerade in den Nachmittags- und Abendstunden weiterhin mit sehr hohen Ozon-Werten. Da kann bei empfindlichen Menschen im schlimmsten Fall für Kopfschmerzen oder gereizte Schleimhäute sorgen. Eine echte Gesundheitsgefahr ist es für die meisten aber nicht, so die StädteRegion. Im Zweifelsfall: Körperliche Anstrengung im Freien meiden. mehr...

Aachener Tierheim kann finanzielle Zukunft planen

Die finanzielle Zukunft des Aachener Tierheims ist für mehrere Jahre gesichert.

Das Tierheim hat mit der Stadt Aachen einen neuen Vertrag unterschrieben. Dadurch steigen die Zuschüsse der Stadt für das Tierheim in den nächsten Jahren deutlich.

Schon vor einer Weile hat sich das Tierheim außerdem mit der StädteRegion Aachen auf einen ähnlichen Vertrag geeinigt. Auch sie gibt dem Tierheim in den nächsten Jahren mehr Geld. mehr...

Zeugnistelefon wird freigeschaltet - auch Städte Region hat Angebote

Wer wegen einer "5" in Mathe Sorgen hat, kann ab jetzt wieder das Zeugnistelefon der Bezirksregierung Köln anrufen.

Da können sich nicht nur Schüler einen persönlichen Rat holen, sondern auch Eltern, wenn sie Sorgen und Nöte haben oder einfach eine Info brauchen, wie es denn mit der Schulkarriere nach dem Sitzenbleiben weitergeht. Die Nummer des Zeugnistelefons lautet: 0221/147-2000

Auch in der Städte Region bieten verschiedene Beratungsstellen ihre Hilfe in Sachen Zeugnisberatung an. Termine kann man unter folgenden Telefonnummern vereinbaren:

Eschweiler: 0241/51 98 51 11 Herzogenrath: 02407/55 91 800 Stolberg: 02402 mehr...

Gleich mehrere geplante Schulbauprojekte im Kreis Heinsberg werden später fertig - und teurer!

Betroffen sind das Kreisgymnasium Heinsberg und das Berufskolleg Erkelenz.

Dort soll jeweils angebaut werden, damit Schüler und Lehrer mehr Platz haben. Die Planer versucht jetzt noch, die Baupläne zu ändern und an anderen Stellen Geld zu sparen. Etwas teurer werden die Projekte aber wohl trotzdem werden. Eine erfreuliche Ausnahme: Der Bau einer neuen Förderschule in Heinsberg direkt neben der Kreisverwaltung liegt zeitlich und preislich im Plan und kann wie geplant nach den Sommerferien öffnen. mehr...