Vermischtes

Weitere Meldungen rund um's 100'5-Revier.

Brettspiel zum Nationalpark Eifel

Pünktlich vor Weihnachten bietet der Nationalpark Eifel ein eigenes Brettspiel zum Wanderweg Wildnis-Trail an.

In dem Spiel wird unter anderem Wissen über den Nationalpark und die Eifel abgefragt. Durch das Großschutzgebiet müssen Groß und Klein alleine oder in „Wandergruppen“ Fragen beantworten, Hindernisse überwinden und zu Fuß oder auf dem Wasser im Ziel in Zerkall ankommen. Start ist in Höfen. Dort kommen Spieler zwei Felder weiter, wenn sie wissen, ob der Quarzitfelsen in Mützenich „König Chlodwigs Taufbecken“, oder „Kaiser Karls Bettstatt“ heißt. Wer im Biber das größtes Nagetier Europas vermutet, rückt ebenfalls ein Feld vor. Aber nicht nur mit mehr...

Zur Winterzeit: Stadt Aachen zeigt Schülern richtige Fahrradbeleuchtung

Zur dunklen Jahreszeit hat die Stadt Aachen im Rahmen ihrer Kampagne „FahrRad in Aachen“ die Aktion „Black-Box“ in die Stadt geholt.

Fahrradbeleuchtung ist nicht nur da ist, um selbst sehen zu können, sondern auch um gesehen zu werden. Das ist eine der Lektionen, die die Stadt Aachen den Schülern beigebracht hat.

In der "Black-Box" (siehe Foto) können die Kinder das hautnah erleben.

die Aktion "Sehen und gesehen werden" ist Teil der Kampagne "FahrRad in Aachen". mehr...

Darm-OP: Eberl im Krankenhaus

Gladbachs Manager Max Eberl hatte in dieser Woche eine aufwändigere - aber schon länger geplante - Darm-OP.

Der BILD sagte Eberl: Es sei nichts Dramatisches, aber es müsse gemacht werden. Er bleibe für 9 bis 10 Tage im Krankenhaus und dürfe wohl bis Weihnachten nicht mehr ins Stadion. mehr...

Schlüsselübergabe für das neue Polizeipräsidium

Bis die Aachener Polizei in ihr neues Präsidium an der Trierer Straße einzieht, dauert es noch bis zum nächsten März.

Der Schlüssel zur neuen Heimat wurde der Polizei aber schon feierlich übergeben, gut zwei Jahre nach dem ersten Spatenstich. Der Neubau ist für 1200 Mitarbeiter gedacht, es gibt neben einer neuen Leitstelle auch zum Beispiel eine eigene Autowerkstatt, das Gefangenengewahrsam, Parkhaus, Kantine und einen Zwinger für die Polizeihunde. mehr...

Stadt Würselen setzt sich für letzte Telefonzellen ein

Kaum jemand braucht heutzutage noch eine Telefonzelle - deshalb baut die Telekom immer mehr davon ab.

In Würselen gibt es noch ein paar Exemplare, auch die werden aber immer weniger. Wie die Stadt mitteilt, sind die Telefonzellen an der Kaiserstraße und der Aachener Straße bald dran. Andere sollen aber erhalten bleiben. Darum hat die Stadt die Telekom gebeten. Und zwar am Bardenberger Krankenhaus, an der Weidener Kirche und vor der Post sollen Telefonzellen bleiben. mehr...

Bauarbeiten auf dem "Hof" sind abgeschlossen

Pünktlich vor dem Beginn des Weihnachtsmarktes sind die Bauarbeiten auf dem Platz in Aachen abgeschlossen worden.

Acht Monate lang liefen dort noch Bauarbeiten, es wurde ein neues Pflaster verlegt und der Hof neu gestaltet. Vorher hatte die Stawag die Kanäle rundherum saniert und dann noch die Gas- und Wasserleitungen erneuert. Jetzt ist alles fertig und auch den Puppenbrunnen können Besucher wieder sehen. Für die Zeit der Bauarbeiten hatte er eine Schutzhülle bekommen. mehr...

Warnung des Kraftfahrt-Bundesamtes vor bestimmten Kindersitzen

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat vor zwei Kindersitzen eines chinesischen Herstellers gewarnt.

Die beiden Sitze von der Firma Jiangsu Best Baby Carseat könnten demnach bei Unfällen zu einer erhöhten Verletzungsgefahr führen. Sie werden weltweit unter rund 30 verschiedenen Markennamen vertrieben, sind aber an Nummern auf der Rückseite zu erkennen: E1 04301313 oder E1 04301371. Die Sitze sollten nach Empfehlung des KBA nicht mehr verwendet werden. mehr...

Ab Januar: Notdienstpraxis für Kinder

Ab nächstem Jahr gibt es im Bethlehem-Gesundheitszentrum Stolberg einen kinderärztlichen Notdienst.

Bei akuten Beschwerden kann da in Zukunft mittwochs und freitags von 16 bis 20 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen von 11 bis 20 Uhr der Kinderarzt aufgesucht werden. Die Versorgung erwachsener Patienten außerhalb der regulären Sprechstundenzeiten erfolgt ab Januar dann in der Notdienstpraxis am St. Antonius-Hospital in Eschweiler. mehr...

Spendensammlung der Caritas startet

Ab heute sind wieder ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler der Caritas und der Diakonie im 100'5-Revier unterwegs.

Für viele Gemeinden im Bistum Aachen kann man nun wieder spenden, das gesamte Geld wird dann in Hilfsprojekte der Caritas gesteckt. Das NRW-weite Motto dieses Jahr lautet "Hoffnung geben". mehr...

Grippeimpfstoff wird knapp

Nach der heftigen Grippewelle im letzten Jahr ist die Grippeimpfung in diesem Jahr offenbar besonders gefragt.

Der Grippeimpfstoff wird knapp. Im letzten Jahr gab es noch einen Dreifach-Impfstoff gegen drei Virenstämme für Kassenpatienten. In diesem Jahr gibt es aber auch für sie eine Vierfach-Impfung, um sich vor einer weiteren Virusart zu schützen. Den gab es bis zum letzten Winter oft nur für Privatpatienten. Vor allem Kranke, Ältere und Schwangere sollten sich zeitnah impfen lassen. mehr...