Verkehrsmeldungen

Unfälle, Staus, Blitzermeldungen, Verkehrsmeldungen aus dem 100'5-Revier. Von A wie  Aachen über Broichweiden, Geilenkirchen, Herzogenrath, Übach-Palenberg, bis zu Z wie Zweifall.

Geht in dieser Woche los: Teil der Roermonder Straße in Aachen wird zur Baustelle

In Aachen wirft eine neue Baustelle mit großen Behinderungen ihre Schatten voraus.

Von morgen an wird die Roermonder Straße aus Laurensberg kommend gesperrt - und zwar zwischen kleiner Turmstraße und Ponttor. Bis Ende Oktober wird dort ein Kanal saniert. mehr...

Ampelanlage am Kaiserplatz wieder in Betrieb

Die Ampelanlage am Aachener Kaiserplatz funktioniert wieder vollständig!

Am Wochenende war sie ausgefallen und konnte erst heute (15.04.) repariert werden. mehr...

Start der Osterferien - wieder viel Verkehr auf Autobahnen

Staus sind auf den Autobahnen im 100'5 Revier wahrlich keine Seltenheit. Aber jetzt, wo heute die Osterferien starten, wir es nochmal deutlich mehr Staus geben.

Vor allem zu Beginn der Ferien werden viele Autofahrer unterwegs sein, so Thomas Müther vom ADAC. Besonders viel Geduld sollten wir auf der A61 Mönchengladbach / Koblenz und auf der gesamten A4 mitbringen. Deshalb rät der Experte: früh losfahren und genug Proviant einpacken. mehr...

Schlechte Noten für das Fahrradfahren im 100'5-Revier

Der allgemeine deutsche Fahrradclub (ADFC) hat heute seine Fahrradklima-Bilanz veröffentlicht.

Vor allem Aachen schneidet da im bundesweiten Vergleich schlecht ab. Das Fahrradklima wurde hier nur mit „ausreichend“ bewertet, also einer Note von 4,3. Damit landet Aachen im Vergleich mit anderen gleichgroßen Städten nur auf Platz 21 von 25. Besonders bemängelt wurden die Fahrradmitnahme im Öffentlichen Verkehr, die Breite der Radwege und die Falschparkerkontrolle auf Radwegen.

Ähnlich schlecht sieht es auch in anderen Städten im 100`5 Revier aus:

Würselen und Düren bekamen die Note 4,2 und Kreuzau eine 4,0. Schlusslicht aus der Region ist Wegberg mehr...

Schienenersatzverkehr zwischen Aachen und Düren

Eine Eisenbahnbrücke in Düren wird saniert – und zwar ist das der Bahnübergang an der Paradiesstraße.

Das geht heute Abend los und dauert bis zum frühen Montagmorgen. In dieser Zeit fahren die meisten Züge des Regionalexpress 1 und 9 und der Regionalbahn 20 zwischen Aachen, Stolberg, Langerwehe und Düren nicht. Stattdessen fahren Busse. Voraussichtlich sollen die Arbeiten aber schon in der Nacht zu Montag, um zwei Uhr am Morgen beendet sein. Die Bahnpendler im Berufsverkehr sollte es also nicht betreffen. mehr...

NVR setzt sich für Bahnstrecke Linnich - Hückelhoven-Baal ein

In den Kreisen Düren und Heinsberg ist es schon länger im Gespräch: Die Bahnstrecke Linnich – Hückelhoven-Baal wieder zu benutzen.

Auch der Verkehrs-Organisator "Nahverkehr Rheinland" will das und hat deshalb jetzt darum gebeten, das Projekt in den sogenannten ÖPNV-Bedarfsplan für das Land NRW reinzuschreiben. Wenn die Politik das macht, kann das Projekt später auch mit Geld vom Land gefördert werden. Die Kreise Heinsberg und Düren haben schon ein Gutachten machen lassen – demnach wäre es eine lohnende Sache, wieder Züge auf der Bahnstrecke zwischen Linnich und Baal fahren zu lassen. mehr...

Fahrt bis in die Niederlande: Semesterticket wird erweitert

Pünktlich zum Sommer-Semesterstart am Montag können Studenten der RWTH Aachen mit ihrem Semesterticket auch über die Grenzen in die Niederlande fahren.

Das Ticket gilt dann nämlich für 5 Euro pro Semester zusätzlich auch in holländischen Zügen und Bussen der Arriva bis Heerlen und Maastricht. Für die Studenten der FH Aachen kommt auch so ein erweitertes Ticket. Eine Vereinbarung dazu wurde schon unterzeichnet und das Ticket soll ab September gelten. mehr...

Baustart am Rüstbach-Viadukt

Auf der alten Zugstrecke zwischen Stolberg und Breinig sollen bald wieder Züge fahren. Bis es soweit ist, muss dort jetzt aber erst mal gebaut werden.

Heute sind die Bauarbeiten gestartet und das mit einem lauten Knall. Das Rüstbach-Viadukt wurde gesprengt, weil die alte Bahnbrücke so marode war, dass Züge nur noch ab und zu und dann auch nur in Schrittgeschwindigkeit darüber fahren konnten. Neben dem Viadukt werden auch Weichen, Beleuchtung und der Bahnhof in Breinig saniert. mehr...

Aachen: Lothringerstraße wird zur Fahrradstraße

In Aachen soll die Lothringerstraße zur Fahrradstraße und zum Premiumfußweg werden. Wie das dann aussehen soll, wurde gestern im Mobilitätsausschuss der Stadt beschlossen.

Die künftige Fahrradstraße wird 4,50 Meter breit sein, auch die Gehwege werden breiter und rund 20 Parkplätze fallen weg. Die Fahrbahn wird außerdem komplett rot eingefärbt – und die Zufahrt von der Wilhelmstraße in die Lothringerstraße wird umgestaltet. Fußgänger sollen dort einen eigenen Überweg bekommen und die Radfahrer die Wilhelmstraße in Zukunft in beide Richtungen überqueren können, ohne sich dabei in die Quere zu kommen. mehr...

Adalbertsteinweg: Baustelle startet mit Verspätung

Mit einer Woche Verspätung wegen des schlechten Wetters soll heute in Aachen auf dem Adalbertsteinweg eine Großbaustelle eingerichtet werden.

Bis November erneuert da die regionetz GmbH die Leitungen für Strom, Gas und Wasser. Autofahrer, die stadteinwärts fahren, müssen sich während der Bauarbeiten schon an der Josefskirche entscheiden, ob sie am Kaiserplatz nach rechts oder links in den Grabenring abbiegen wollen. mehr...