Umwelt

Meldungen zum Thema Umwelt im und um's 100'5-Revier.

Jod-Tabletten für die Bevölkerung im 100'5 Revier voraussichtlich ab Oktober

Die Städteregion Aachen arbeitet daran, Jod-Tabletten an die Bevölkerung zu verteilen. Im Fall einer Katastrophe im Kernkraftwerk im belgischen Tihange können die Tabletten vor Schilddrüsenkrebs schützen.

Dazu müssen sie aber zum richtigen Zeitpunkt eingenommen werden. Die Verteilung der Jodtabletten könnte im Oktober starten, sagte Städteregionsrat Helmut Etschenberg gestern Abend bei einer Info-Veranstaltung.

Bis Ende des Jahres will die Städteregion außerdem eine Info-Broschüre für den Notfall herausgeben. mehr...

EU-Komission verspricht mehr Informationen zu Tihange 2

StädteRegionsrat Helmut Etschenberg hat gestern den EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie, Canete, getroffen.

Canete versprach Etschenberg, alle Unterlagen der EU-Kommission zum umstrittenen Atomreaktor Tihange 2 zur Verfügung zu stellen. mehr...

Vorsicht mit Tieren im Auto bei hohen Temperaturen!

Damit das Auto beim aktuellen, heißen Sommerwetter nicht zur tödlichen Falle für die eigenen Vierbeiner wird, gibt es Tipps vom Veterinäramt der StädteRegion Aachen.

Klar ist: man sollte Hunde und Katzen bei diesen Temperaturen grundsätzlich nicht im Auto zurückzulassen. Da kann es in der Sonne im Wagen Temperaturen bis zu 50 Grad und mehr geben.

Trotzdem passiert das immer wieder, sagen die Mitarbeiter des Amtes aus ihrer Erfahrung der vergangenen Tage. mehr...

EU-Kommissar sichert Unterstützung zu

Mehrere Bundestagsabgeordnete aus dem 100'5-Revier waren gestern in Brüssel zu Besuch.

Bei dem Trreffen mit dem EU-Kommissar für nukleare Sicherheit Miguel Arias Canete ging es um die Sicherheit der Reaktoren Tihange 2 und Doel 3. Canete sicherte den Politikern Unterstützung zu, sagte aber auch, dass jedes Land selbst für die Nutzung von Kernenergie verantwortlich sei. Der EU-Kommissar will die Sicherheit der Atomkraftwerke aber weiter innerhalb der EU-Kommission diskutieren. Das Thema sei außerordentlich wichtig, so Canete. mehr...

Hohe Ozonwerte in Aachen und Simmerath

Mit dem heißen Sommerwetter steigen auch die Ozonwerte im 100'5-Revier. Aachen und Simmerath sind dabei die Städte mit den höchsten Werten in Nordrhein-Westfalen.

Simmerath liegt bei 135 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft auf Platz 1, Aachen knapp dahinter. Ab einem Grenzwert von 180 Mikrogramm sollen Anstrengungen im Freien vermieden werden. mehr...

Rheinland-Pfalz unterstützt die StädteRegion Aachen bei Klage gegen Tihange

Der Widerstand gegen Tihange 2 wächst. Auch das Land Rheinland-Pfalz macht mit bei der Klage der StädteRegion Aachen gegen den umstrittenen belgischen Atomreaktor.

Davor hatten unter anderem schon das Land NRW und die Kreise Heinsberg und Düren gesagt, dass sie die StädteRegion bei der Klage unterstüzen. mehr...

Atomaufsicht rügt Betreiber von Tihange

Die belgische Atomaufsichtsbehörde hat den Betreiber des Atomkraftwerks Tihange gerügt.

Im Mai hat es demnach zwei Vorfälle im Reaktor 3 gegeben, die auf Nachlässigkeiten des Personals zurückzuführen waren. Das berichtet die Aachener Zeitung. Beide Vorfälle wertet die Atomaufsichtsbehörde als Störfälle der Stufe 1. Das ist am unteren Ende der Skalierung zwischen 0 und 7. mehr...

Atommeiler Tihange 2 läuft wieder

Der umstrittene belgische Atommeiler Tihange 2 ist seit gestern Abend wieder am Netz.

Betreiber Eletrabel hatte das nur rund 60 Kilometer von Aachen entfernete Kraftwerk Dienstag heruntergefahren. mehr...

Anti-Tihange-Flashmob am Aachener Europaplatz

Die Aachener Grünen haben heute Nachmittag einen Flashmob mit vielen gelben Regenschirmen veranstaltet. Das Ziel: Das Atomkraftwerk im belgischen Tihange abschalten.

Erst gab es eine Kundgebung und anschließend traf man sich dann am Aachener Europaplatz. mehr...

Tihange 2 wieder am Netz

Nach knapp einer Woche läuft seit der vergangenen Nacht der umstrittene belgische Atomreaktor Tihange 2 wieder. Die Anlage war vom Netz genommen worden, weil es Probleme gab mit einem defekten Motor.

Erst Anfang der Woche waren Dutzende Politiker - auch aus dem 100'5-Revier - bei der EU Komission in Brüssel und haben mehr Infos gefordert über den Meiler Tihange 2, den sie nicht für sicher halten. mehr...