Sport

Die aktuellsten Meldungen zum Sport: Alemannia Aachen, Borussia Mönchengladbach, AS Eupen, CHIO, Ladies in Black, Powervolleys Düren und alles weitere zum Sport.

Alemannia Aachen siegt in Köln

Alemannia Aachen hat den zweiten Saisonsieg in der Regionalliga West eingefahren.

Bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln gewannen die Aachener mit 1:2. Dabei führten die Kölner zuerst, doch eine starke zweite Hälfte reichte den Schwarz-Gelben zum verdienten Auswärtssieg.

Am Mittwoch geht’s schon weiter, dann mit dem Heimspiel gegen TV Herkenrath. mehr...

Alemannia spielt nur unentschieden

In der Regionalliga West wartet die Alemannia weiter auf ihren ersten Heimsieg dieser Saison.

Das Spiel gegen den Tabellenletzten Kaan Marienborn ist gerade 2:2 unentschieden zu Ende gegangen. Das Ausgleichstor für die Alemannia machte Alexander Heinze in den letzten Sekunden - und zwar mit dem Hinterkopf. mehr...

Alemannia Aachen will den ersten Heimsieg holen

Trainer Fuat Kilic steht vor seinem 100. Spiel mit Alemannia Aachen. Vor heimischer Kulisse soll jetzt auch endlich der erste Heimsieg in dieser Saison gelingen.

Gegner ist der Tabellenletzte 1. FC Kaan Marienborn. Anpfiff ist um 14 Uhr. Die Partie hört Ihr wie gewohnt im 100‘5-Alemannia-Livestream. mehr...

Alemannia vor dem Spiel gegen Kaan-Marienborn

8. Spieltag in der Fußball-Regionalliga West. Zu Gast auf dem Tivoli ist am Samstag ab 14 Uhr der Aufsteiger 1. FC Kaan-Marienborn.

Das Tabellenschlusslicht hat noch kein Match gewonnen, aber vier Remis erkämpft. Für das Team von Trainer Fuat Kilic ist es die Chance im vierten Heimspiel der laufenden Saison den ersten Dreier vor heimischem Publikum einzufahren und damit die Abstiegsränge zu verlassen. 4500 Zuschauer erwartet die Alemannia. Beide Teams treffen erstmals in einem Ligaspiel aufeinander. Aachens Keeper Niklas Jakusch will mit seinem Team den Fans einen Sieg schenken. Vor der Premiere Alemannia Aachen gegen den 1. FC Kaan-Marienborn sprach 100´5- mehr...

Alemannia und Wuppertal trennen sich torlos

Die Alemannia ist jetzt seit vier Spielen ungeschlagen.

Am Sonntagmachmittag endete die Regionalliga Partie gegen den Wuppertaler SV torlos. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber die besseren Chancen, Alemannias Torhüter Niklas Jakusch parierte des öfteren glänzend. In der zweiten Halbzeit glänzte der gegnerische Torhüter, als Alemannias Redjeb die Kugel gefährlich auf den Wuppertaler Kasten brachte. Über 4000 Zuschauer sahen das Spiel im Wuppertaler Stadion am Zoo, darunter circa 1000 aus Aachen. mehr...

Hitlergruß auf Mannschaftsfoto

Der Aachener Staatsschutz beschäftigt sich mit einem Mannschaftsfoto des SC 1920 Myhl.

Teile der zweiten Mannschaft hatten ein Foto vor der Dönerbude eines Sponsors in Wassenberg gemacht. Sieben Spieler und der Sponsor sollen darauf den Hitlergruß gezeigt haben. Der Sponsor soll das Foto danach im Internet gepostet haben - ohne den anderen davon etwas zusagen. Der Verein hat schon auf den Vorfall reagiert und die sieben Spieler gekündigt. mehr...

Trikot-Wette für den alten Tivoli

Die Fan-Initiative "Kulturgut Tivoli erhalten" hat eine Trikotwette zum Spiel in Wuppertal.

Vor 7 Jahren begann der Abriss des Alten Tivoli. Eine Ära ging zu Ende. Dort, wo einst Münzenberg, Pfeiffer, Martinelli, Delzepich, Lämmermann und Landgraf um Punkte kämpften stehen heute Wohnhäuser; der imaginäre Spielertunnel führt zu einem Supermarkt, statt in die Umkleidekabine. Nur noch die Straßennamen, wie „An der Haupttribüne“ oder „Würselener Wall“ erinnern an das kultige Stadion. Der Würselener Wall ist sogar noch da – nicht mehr als Tribüne, aber immerhin ein großer Erdhügel. Und daran: Der Aufgang. Die alte Treppe. Schon etwas kaputt, aber dennoch ein Ort, an mehr...

Lisek springt am höchsten

Der polnische Stabhochspringer Piotr Lisek ist am höchsten gesprungen - beim Aachener Domspringen.

Auf dem Katschhof übersprang der Pole als Einziger die 5 Meter 90. Platz 2 ging an den amtierenden Weltmeister Sam Kendricks, Dritter wurde der Kanadier Shawn Baker. Einen besonderen Gänsehaut-Moment erlebte Tobias Scherbarth. Er beendete auf dem Katschhof seine Karriere und wurde mit "standing ovations" verabschiedet. Scherbarth wurde am Ende Vierter. 5000 Zuschauer waren wie immer eine prächtige Kulisse beim Domspringen auf dem Katschhof. mehr...

In Aachen geht's hoch hinaus

Heute wird der Katschhof in Aachen wieder zu einer Stabhochsprung-Arena.

Mit dabei beim NetAachen-Domspringen ist von deutscher Seite unter anderem Stabhochspringer Karsten Dilla. Heute nachmittag um halb vier geht´s los mit dem Wettkampf der Frauen. Gegen 18.30 Uhr sind die Männer dran. Da sind sogar drei der letzten vier Weltmeister am Start. mehr...

Jugend-Fußballer verletzt sich

Ein Jugendfußballspieler hat sich am Montagabend in Mönchengladbach beim Torjubel schwer verletzt.

Nach seinem Tor wurde der 15-Jährige von seinen Mitspielern ausgelassen zu Boden gerissen und schlug so unglücklich auf, dass er sich an der Halswirbelsäule verletzte. Ein Rettungshubschrauber flog den Jungen in eine Klinik. mehr...