Granate in Selfkant-Höngen kontrolliert gesprengt

In Selfkant Höngen ist gestern Nachmittag bei Bauarbeiten eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Der Kampfmittelräumdienst hatte anschließend entschieden, dass die Granate gesprengt werden muss. Sicherheitshalber wurden Bewohner in einem Umkreis von 150 Meter rund um die Fundstelle in der Heerstraße in Höngen evakuiert.
Gegen kurz nach sechs wurde die Granate dann kontrolliert gesprengt - Schäden gab es keine.

Mehr zum Thema Vermischtes