Raeren

In Köln verletzter Karnevalist kommt aus Raeren

Der Mann, der beim Rosenmontagszug in Köln von einem Wagen gefallen war und sich schwer verletzt hatte, kommt aus dem 100'5 Revier. Es ist ein Karnevalist aus Raeren.

Er fiel am Montag in Köln mit dem Kopf auf die Straße und holte sich mehrere Brüche sowie Kopfverletzungen. Die gute Nachricht: Der Raerener ist schon auf dem Wege der Besserung und wird wieder komplett gesund werden. mehr...

Größeres Industriegebiet

Die Industriezone Rovert in Raeren wird ausgebaut.

Laut Medienberichten hat die Wallonische Region jetzt zugestimmt auf knapp sieben Hektar Land neue Baugrundstücke zu schaffen. Das soll bis zu 130 Arbeitsplätze bringen. Interessenten gibt es unter anderem aus dem Handwerksbereich und dem Gartenbau. Knapp 2 Millionen Euro kostet der Ausbau. Die gemeine Raeren beteiligt sich an den Kosten mit mehr als 500.000 Euro. Im September soll der Ausbau beginnen. mehr...

Grusel-Clown auch in der DG gesichtet

Auch in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens ist ein Grusel-Clown gesehen worden.

Wie die Polizei mitteilt, hat der Verkleidete am Dienstag in Raeren ein Kind erschreckt. Er rannte danach weg. Die Polizei bittet um Hinweise von Augenzeugen. mehr...