News

Feuerwehr hilft, Bäume vor dem Absterben zu bewahren

Wir merken es alle und haben auch schon drüber berichtet: Es ist sehr trocken im 100'5 Revier und das macht vielen Pflanzen schwer zu schaffen. In Aachen drohen viele Bäume sogar abzusterben.

Damit es nicht soweit kommt, haben viele Aachener schon auf Bitte der Stadt angefangen, Bäume zu gießen. Auch der Stadtbetrieb wässert die Bäume und Hilfe gibt es jetzt auch von der Freiwilligen Feuerwehr. Ihre Löschzüge geben bei ihren Übungsfahrten den Bäumen Wasser. mehr...

Kritik an Gutachten zu Tihange

Wem oder was soll man in Sachen Sicherheit in belgischen Atommeilern noch glauben? Neulich hatten Experten in einem Gutachten dargelegt, die Risse in den Druckbehältern von Tihange 2 und Doel 3 seien gar nicht so schlimm.

Und immerhin waren es Experten der deutschen Reaktor-Sicherheitskommission. Sie berät unter anderem die Bundesregierung. Jetzt ist rausgekommen: An diesem Gutachten haben Angestellte eines Konzerns mitgearbeitet, der an den belgischen Kernkraftwerken beteiligt ist. Atomkraftgegner fordern deshalb ein neues Gutachten. mehr...

CHIO: Erinnerung an Hans Günter Winkler

Der CHIO steht heute Nachmittag für einen kurzen Moment still.

Das Publikum wird gemeinsam an Hans Günter Winkler denken, der vergangene Woche im Alter von 91 Jahren verstorben war. Der legendäre Springreiter wurde vom Aachener Publikum geliebt und bezeichnete den CHIO als „sein Wohnzimmer“. Heute nach dem Preis von Europa soll an Winkler erinnert werden. mehr...

Mehr Bundespolizisten fürs 100'5 Revier

Die Aachener Bundespolizei soll mehr Personal bekommen – ab dem kommenden Jahr.

Das ist bei einem Gespräch mit einem Staatssekretär aus dem Bundesinnenministerium in Aachen gestern herausgekommen. Es sollen mehr junge Polizisten nach Aachen kommen und die Bundespolizisten aus Aachen sollen nicht mehr zu Einsätzen anderswo in Deutschland geschickt werden. Bei der Bundespolizei Aachen gibt es momentan nur gut halb so viele Polizisten, wie es eigentlich sein sollten. mehr...

Urteil im Prozess um tödlichen Unfall

Im vergangenen Dezember hat es auf der A 61 bei Viersen einen wirklich schrecklichen Unfall gegeben. Eine junge Polizistin starb dabei. Der LKW-Fahrer, der das Polizeiauto gerammt hatte, in dem sie saß, muss für zwei Jahre und zehn Monate ins Gefängnis.

Das haben die Richter am Landgericht Mönchengladbach am Dienstagmittag entschieden. Der LKW-Fahrer wurde unter anderem wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen. Weil er beim Unfall drei Promille Alkohol im Blut hatte, sei er nicht voll schuldfähig, so die Richter. mehr...

Kripo sucht Zeugen nach Überfall auf jungen Mann

In Aachen ist ein junger Mann am frühen Samstagmorgen überfallen und verletzt worden. Die Kripo sucht Zeugen.

Der Mann war zu Fuß von der Pontstraße in die Blondelstraße unterwegs, als er nach eigenen Angaben plötzlich von hinten niedergeschlagen wurde. Er war kurz bewusstlos – als er wieder zu sich kam, sah er eine Schnittwunde an seinem Fuß und sein iPhone war weg. Um den Täter zu finden, hat sein Arbeitgeber sogar eine Belohnung von 1000 Euro ausgelobt. mehr...

Mögliches Tötungsdelikt in Baesweiler

Am Wochenende hat im Carl-Alexander-Park in Baesweiler jemand versucht, einen Menschen umzubringen.

Was genau passiert ist, dazu kann beziehungsweise will die Staatsanwaltschaft Aachen bisher nur wenig sagen, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Wir wissen nur: Es liegt ein Mann aus der Städteregion im Krankenhaus mit Verletzungen. Er ist Ende 30 und sein Zustand ist mittlerweile stabil. mehr...

Springwettbewerbe beim CHIO starten

Beim Aachener CHIO gehen heute die Wettbewerbe im Springen los.

Den Start macht das Stawag-Eröffnungsspringen. Das beginnt heute Nachmittag um zwei Uhr. mehr...

Ahornbäume von gefährlichem Pilz befallen

In Erkelenz-Lövenich haben Ahornbäume eine Krankheit, die auch für Menschen und Tiere gefährlich sein kann. Es sind insgesamt 90 Bäume an den Sportplätzen Bruchstraße und Butzkaul.

Das Waldgebiet, wo sie stehen, ist gesperrt. Die Bäume werden so schnell wie möglich gefällt und dann verbrannt. Während der Fällarbeiten sollen die Anwohner die Fenster und Türen geschlossen halten. Die Bäume haben die Rußrindenkrankheit. Sie sind von einem Pilz befallen. Dessen Sporen sollten auch Menschen nicht einatmen. mehr...

Mit Pistole bedroht und Portemonnaie geklaut

Ein unbekannter Mann hat am Samstagmorgen in Düren eine Frau überfallen und mit einer Pistole bedroht.

Wie die Polizei mitteilt, hielt er die Frau auf der Roonstraße im Vorbeigehen am Arm fest und wollte ihr Portemonnaie haben. Sie gab es ihm, der Mann ging dann weiter.

Die Frau beschreibt den Tatverdächtigen als circa 25 Jahre alt und 180 bis 185 cm groß. Er war von trainierter, breiter Statur, aber nicht dick. Seine Haare waren schwarz und glatt, etwa kinnlang und zurück gekämmt. Er hatte eine helle Haut und wirkte insgesamt gepflegt. Am linken Ringfinger trug er einen auffälligen goldfarbenen Ring. Bekleidet war er mit einer hellen, langen Jeans, mehr...