Mönchengladbach

Drogendealer festgenommen

Die Polizei hat in Mönchengladbach drei mutmaßliche Drogendealer festgenommen.

Die Drogenfahnder durchsuchten dafür zwei Wohnungen. Ingesamt fanden sie dabei fast 3 Kilogramm Amphetamin und Chemikalien, die zur Streckung der Droge benutzt werden. Der Hauptverdächtige räumte währenddessen ein, in den vergangenen zwei Jahren 160 Kilogramm Amphetamin in Rheydt verkauft zu haben.Er sitzt nun in Untersuchungshaft, die anderen beiden sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. mehr...

Borussia gewinnt Rheinisches Derby

Die Borussia hat gestern am ersten Spieltag der neuen Saison in der Fußball-Bundesliga das Rheinische Derby gegen den 1. FC Köln mit 1 zu 0 gewonnen.

Den Siegtreffer erzielte der Schweizer Außenverteidiger Nico Elvedi. Am Abend wurde außerdem die zweite Runde des DFB-POkals ausgelost: Der deutsche Meister FC Bayern München muss dort beim Vizemeister RB Leipzig antreten. mehr...

Borussia startet mit Derby

Zum Start in die neue Bundesliga-Saison gibt's das brisante Derby Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Köln.

Der Borussia-Park ist mit 54018 Zuschauern schon lange ausverkauft. Fans aus beiden Lagern und auch die Profis fiebern dem Match entgegen, weiß Flügelflitzer Patrick Herrmann:

Borussia Mönchengladbach vor Derby Patrick Herrmann zum Auftakt

Gladbachs Coach Dieter Hecking muss auf fünf verletzte mehr...

Beim Derby gelten Glasverbote

Für das Rheinderby der Borussia am Sonntagabend gegen den 1. FC Köln gelten Glasverbote.

In das Umfeld des Borussia-Parks in Mönchengladbach dürfen am Sonntag ab 11 Uhr vormittags keine Flaschen, Gläser und Getränkedosen mehr mitgenommen werden. Das hat die Stadt angekündigt. Die Bundespolizei hat außerdem Vorkehrungen für die An- und Abreise der Fans mit der Bahn getroffen. In Zügen von Köln und Aachen nach Gladbach gilt ein Verbot von Glas und Pyrotechnik.

mehr...

Raul Bobadilla für Borussia Mönchengladbach

Raul Bobadilla verlässt den FC Augsburg und kehrt zu Borussia Mönchengladbach zurück.

Er war heute beim Medizincheck und hat nach Angaben des Vereins einen Vertrag für zwei Jahre bekommen. Bobadilla ist bei der Borussia kein Unbekannter, er spielte schon zwischen 2009 und 2012 für die Fohlenelf. mehr...

Wendt bleibt weiteres Jahr bei der Borussia

Borussia Mönchengladbach hat den im kommenden Jahr auslaufenden Vertrag mit Abwehrspieler Oscar Wendt vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert.

Der Schwede unterschrieb heute einen neuen, bis Juni 2019 laufenden Vertrag bei der Borussia. Oscar Wendt spielt seit 2011 in Gladbach, in über 180 Pflichtspielen. mehr...

Borussia Mönchengladbach gewinnt im Pokal durch zwei späte Tore

Borussia Mönchengladbach hat im DFB-Pokal gegen Rot-Weiß Essen knapp gewonnen. Essen hatte lange mit 1:0 geführt. Benjamin Baier brachte den Viertligisten in der 29. Minute in Führung.

Hofmann (79.) und Raffael (82.) erzielten in der Schlussphase dann die Treffer zum 2:1-Sieg der Borussia und sicherten den Einzug in die nächste Runde. mehr...

Nach Unfall plötzlich losgefahren: Auto schleift Mann mit

In Mönchengladbach ist ein Mann am späten Abend von einem Auto mitgeschleift und schwer verletzt worden.

Der Mönchengladbacher hatte vorher einen leichten Auffahrunfall. Als er mit der anderen Beteiligten an ihrem Auto sprach, fuhr die Frau plötzlich los. Der Mann hielt sich am Wagen fest und wurde über 100 Meter mitgeschleift – bis das Auto vor ein Hindernis fuhr. Der Mann kam mit gebrochenen Beinen ins Krankenhaus, die Frau musste mit zur Polizeiwache. mehr...

Vatikan: Gladbacher Borussia beim Papst

Heute Morgen werden die Fußballprofis von Borussia Mönchengladbach von Papst Franziskus zu einer Privataudienz im Vatikan empfangen.

Möglich gemacht haben das gute Kontakte von Borussia-Vizepräsident Rainer Bonhof zur Rappresentativa Vaticana. Das ist die Auswahlmannschaft des Vatikans. Gegen die hat das Traditionsteam der Borussia schon mehrere Freundschaftsspiele absolviert. mehr...

Santander-Bank will in Gladbach Stellen streichen

Der spanische Bankkonzern Santander will in Deutschland rund 100 Filialen schließen.

Dabei fallen etwa 600 Stellen weg, wie das Unternehmen mitteilte. Die Rheinische Post berichtet, dass davon rund 100 in der Santander-Zentrale in Mönchengladbach gestrichen werden. Angestrebt wird, die Maßnahmen ab dem 1. April nächsten Jahres umzusetzen. Vorstandschef Ulrich Leuschner kündigte an, unverzüglich Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern aufzunehmen, um eine sozialverträgliche und einvernehmliche Lösung für die betroffenen Mitarbeiter zu finden. mehr...