Versuchter Mord in Mönchengladbach

Ein Streit endet mit lebensgefährlichen Verletzungen.

Ein 55-jähriger Mann war Samstagabend mit seinem Schwiegersohn zu Fuß unterwegs, als sie von drei ihnen unbekannten Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren angesprochen wurden. Es entstand ein Streit, wobei einer der jungen Männer dem Opfer mit großer Wucht gegen den Kopf schlug. Der Mann erlitt schwere Gesichts- und Kopfverletzungen. Die Polizei konnte die drei Jugendliche noch in der Nacht festnehmen.  Unter anderem wird dem Haupttäter versuchter Mord vorgeworfen, er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.  Das Opfer liegt derzeit noch immer auf der Intensivstation im Krankenhaus.

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze