Moscheeverein geräumt

Die Polizei hat heute die Räume eines Moscheevereins in Mönchengladbach durchsucht.

Auch 15 Wohnungen von Vereinsmitgliedern wurden durchsucht. Wie das NRW-Innenministerium mitteilte, gilt der Verein als Anlaufstelle für mutmaßliche Salafisten und islamistische Mitglieder. Die Behörden prüfen demnach ein Vereinsverbot. Es seien unter anderem Laptops, Mobiltelefone und schriftliche Unterlagen sichergestellt worden. 
 

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze