Mönchengladbach

Anti-Terror-Einsatz in Mönchengladbach

In Mönchengladbach hat es heute morgen einen Anti-Terror-Einsatz der Polizei gegeben.

Laut Polizei geht es um den Verdacht der Mitgliedschaft beim sogenannten Islamischen Staat. Festgenommen wurde niemand. Hintergrund des Einsatzes sind wohl Ermittlungen des Generalbundesanwalts. mehr...

Borussia erobert Tabellenführung zurück

Auch in der Bundesliga findet Borussia Mönchengladbach zurück in die Erfolgsspur.

4:2 hat die Borussia gestern Nachmittag gegen den SC Freibug gewonnen. Die Tore haben Marcus Thuram, Breel Embolo und Patrick Hermann geschossen, Embolo ist dabei ein Doppelpack gelungen. Mit dem Sieg ist Gladbach jetzt wieder Tabellenführer und hat einen Punkt Vorsprung auf Verfolger RB Leipzig. mehr...

Borussia Mönchengladbach übernimmt Tabellenführung

Borussia Mönchengladbach hat durch den 1:0 Sieg gestern Abend gegen den Wolsberger AC die Tabellenführung der Europa-League-Gruppe J erobert.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit hat Kapitän Lars Stindl die Borussen mit seinem Tor in der 60. Minute erlöst. Klar machen kann Gladbach die K.O-Runde der Europa-League in knapp zwei Wochen. Dann empfängt das Team von Marco Rose zu Hause Basaksehir Istanbul. mehr...

15-Jähriger fährt mit dem Auto zur Schule

Weil er etwas länger schlafen wollte, hat sich ein 15-jähriger Junge aus Mönchengladbach am Freitag dazu entschieden, mit dem Auto zur Schule zu fahren.

In aller Seelenruhe hat er auch noch einen kleinen Umweg in Kauf genommen und sein Freund in Rheydt abgeholt, danach ging es dann zur Schule nach Rheindalen. Er da ist aufgefallen, wie die beiden Jungspunde zur Schule gekommen sind. Anschließend gab es Besuch von der Polizei und eine Anzeige. mehr...

Bahnstrecke wieder freigegeben

Nach einem Unfall zwischen einem Zug und einem Auto heute Morgen, ist die Bahnstrecke zwischen Mönchengladbach Rheydt und Hückelhoven Baal wieder freigegeben.

Laut Polizei war eine ältere Frau an einem Bahnübergang versehentlich auf die Schienen geraten – sie hatte wohl die Gleise mit der Straße verwechselt. Als der Zug den Wagen rammte, war die Frau zum Glück schon ausgestiegen. In dem mit 200 Fahrgästen besetzten Zug wurden vier Menschen verletzt, drei davon kamen ins Krankenhaus. mehr...

DFB-Elf spielt heute im Borussia-Park um die EM-Quali

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt heute im Gladbacher Borussia-Park um die EM-Qualifikation. Aus eigener Kraft ist die vorzeitige Quali für die EM 2020 nicht möglich. Die Niederlande muss bei einem deutschen Sieg Unentschieden spielen oder gewinnen, dann ist auch das deutsche Team um Joachim Löw sicher durch.

Die Europameisterschaft 2020 findet in 12 verschiedenen Städten statt, deutscher Austragungsort ist München. Anstoß heute Abend in Mönchengladbach ist um Viertel vor 9. Das Spiel ist nicht ausverkauft. Karten gibt es im Ticketshop auf www.dfb.de . mehr...

Versuchte Tötung in Mönchengladbach: Polizei sucht Zeugen

Gegen zwanzig vor zwei ist vergangene Nacht ein 18-Jähriger in Rheydt von mehreren Unbekannten zusammengeschlagen worden. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Das Opfer hat sich dabei lebensbedrohliche Kopfverletzungen zugezogen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Täter sind unbekannt, die Polizei geht allerdings von insgesamt fünf Personen aus. Zeugen, die etwas beobachtet, haben werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden: es handelt sich vermutlich um junge Männer zwischen 16-24 Jahren, südländisches und asiatisches Aussehen, dunkle Oberbekleidung.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Mönchengladbach unter 02161/29-0 mehr...

Last-Minute Sieg für Borussia Mönchengladbach

In der Europa-League hat Borussia Mönchengladbach gestern Abend mit 2:1 gegen AS Rom gewonnen.

Das entscheidene Tor hat Stürmer Marcus Thuram in der fünften Minute der Nachspielzeit geschossen. Damit kann die Borussia in den nächsten beiden Spielen den Einzug in die K.O Phase aus eigener Kraft perfekt machen. mehr...

Brutaler Überfall auf Uhrenhändler

Der Uhrenhändler war Sonntagabend mit seiner Frau von einer Uhrenmesse zurück nach Hause gekommen, als ihn ein weißer SUV angefahren und auf den Gehweg geschleudert hat.

Anschließend sind auf der Richard-Wagner-Straße drei oder vier Täter ausgestiegen, die den Uhrenhändler geschlagen und getreten haben, auch Pfefferspray wurde eingesetzt. Gestohlen haben sie wertvolle Uhren aus dem Kofferraum seines Wagens. Mit der Beute flüchteten die Täter in dem weißen SUV, möglicherweise ein BMW X5 oder X6. Dabei beschädigten sie ein weiteres Auto. Das Uhrenhändler-Ehepaar kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Täter werden als dunkel gekleidet und maskiert mehr...

Anschlag in Halle - Wohnung in Mönchengladbach durchsucht

Das Attentat von Halle hat auch Spuren im 100'5 Revier hinterlassen. Zwei Männer aus Mönchengladbach werden verdächtigt, das sogenannte Manifest des mutmaßlichen Attentäters von Halle im Internet verbreitet zu haben.

Die Wohnung der Beschuldigten ist durchsucht worden, sagt die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach. Gegen die beiden Männer wird wegen Volksverhetzung ermittelt. mehr...