News

Interview: Alemannia fährt nach Rödinghausen

Das dritte Pflichtspiel im neuen Jahr ist das erste Auswärtsmatch für Schwarz-Gelb. Am Samstag um 14 Uhr muss Alemannia Aachen beim Tabellenzweiten der Regionalliga West dem SV Rödinghausen antreten. Die Ostwestfalen sind mit sieben Punkten Rückstand noch der letzte Verfolger von Spitzenreiter Viktoria Köln und dürfen sich daher auch keinen Ausrutscher mehr leisten.

Im Hinspiel auf dem Tivoli trennte man sich 1:1. Das Team von Trainer Fuat Kilic reist, nach dem 4:0 Erfolg zuletzt gegen Fortuna Düsseldorf 2 mit breiter Brust nach Rödinghausen. Vor der Partie des 23. Spieltages sprach 100'5- Sportreporter Thomas Fuchs mit Abwehrstratege Alexander Heinze. mehr...

Maßnahmen für Radler

Anfang Februar verunglückte auf der Vaalserstraße eine Radfahrerin tödlich. Immer wieder wird deshalb mehr Sicherheit für Radler in der Innenstadt gefordert.

Jetzt reagiert die Stadt mit Sofortmaßnahmen. An der Ampel sollen Radfahrer jetzt fünf Sekunden früher losfahren dürfen. Außerdem wird der rote Bereich für Radler deutlich verlängert. mehr...

Vermieter jahrelang nicht erreichbar

In Eschweiler mussten jetzt zwei Mehrfamilienhäuser versteigert werden, weil der Vermieter nicht auffindbar war.

Seit zweieinhalb Jahren hatten die Anwohner nichts von ihrem Vermieter gehört! Und nicht nur das: Es gab wohl zeitweise keinen Strom, weil Rechnungen nicht bezahlt worden waren. Jetzt sind beide Mehrfamilienhäuser an den Höchstbietenden gegangen. Der Eigentümerwechsel soll so schnell wie möglich gehen, damit die Bewohner zügig wieder einen erreichbaren Vermieter haben - und damit auch keine Probleme mehr mit Stromrechnungen und Co. mehr...

Fingernägel zu lang für Arbeit im Seniorenheim: Pflegehelferin verliert vor Gericht in Heinsberg

Zu lange und gestylte Fingernägel - darum ging es heute vor dem Arbeitsgericht in Heinsberg.

Eine Pflegehelferin eines Seniorenheims hatte geklagt, gegen eine Dienstanweisung ihrer Heimleitung. Die wollte, dass die Frau ihre Fingernägel kurz schneidet - aus Hygienegründen. Die Pflegehelferin berief sich auf ihr Persönlichkeitsrecht. Sie argumentierte, dass sie in dem Heim kaum mit Lebensmitteln zu tun habe. Das Seniorenheim hielt dagegen: Bei Gelnägeln könnten sich Bakterien festsetzen. Es dürfe kein Risiko für die Heimbewohner geben.

Das Arbeitsgericht Heinsberg entschied: Die Frau muss die Nägel schneiden, wenn sie dort weiterhin arbeiten will. mehr...

Alkoholverbot in der Dürener Innenstadt

Die Stadt Düren will in diesem Jahr ein Alkoholverbot in der Innenstadt einführen.

Das soll in den Sommermonaten gelten. Danach will die Stadt prüfen, ob es was gebracht hat. Eine Mehrheit im Rat war gestern dafür und erhofft sich, dass sich die Dürener damit wohler und sicherer fühlen. Mitarbeiter des Ordnungsamtes sollen kontrollieren, ob das Verbot eingehalten wird. Wer einmal erwischt wird, bekommt eine Verwarnung. Bei mehreren Verstößen wird eine Geldstrafe fällig. Bei Veranstaltungen in der Innenstadt gilt das Verbot allerdings nicht. mehr...

Brand im Adalbertsteinweg: Sechs Verletzte kamen ins Krankenhaus

Auf dem Adalbertsteinweg in Aachen hat es am Mittwochnachmittag in einem Mehrfamilienhaus gebrannt.

Als die Feuerwehr ankam, sahen die Einsatzkräfte schon das Feuer im Hauseingang. Das Treppenhaus war voller Rauch, der auch aus den Dachfenstern stieg. Mehrere Bewohner waren schon nach draußen geflüchtet, weitere rettete die Feuerwehr aus dem Haus. Sechs Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht. mehr...

Petition zu Tihange 2 wird weiter verfolgt

Einen Teilerfolg im Kampf gegen den Atommeiler Tihange 2 in Belgien konnte die Städteregion Aachen gestern in Brüssel feiern.

Vor drei Jahren hatte die Dreiländerregion eine Petition bei der EU eingereicht, in der mehr Infos zur Sicherheit des Reaktors gefordert waren. Über die wurde gestern in einem EU-Ausschuss diskutiert und dafür waren Vertreter der Städteregion nach Brüssel gefahren. Mit einem guten Ergebnis, findet Städteregionsrat Tim Grüttemeier. Eigentlich sei im Ausschuss geplant gewesen, die Petition nicht weiter zu behandeln, gestern kam es aber anders. Sie soll weiter verfolgt werden und es sei auch zugesagt worden, sowohl an die EU-Kommission als mehr...

Sexueller Übergriff auf 9-Jährige in Übach-Palenberg: Polizei sucht Zeugen

Nach einem Vorfall mit sexuellem Hintergrund sucht die Polizei Heinsberg mögliche Zeugen.

Was passiert ist: Ein Jugendlicher soll ein 9-Jähriges Mädchen gestern Nachmittag angesprochen und es ausgezogen haben. Als Spaziergänger das gesehen haben, ist der Jugendliche sofort weggelaufen. Nach ihm wird jetzt gesucht. Er soll 15 bis 17 Jahre alt und kräftig gebaut sein. Wer etwas in der Nähe des Naherholungsgebiets in Übach-Palenberg gesehen hat, sagt das bitte direkt der Polizei Heinsberg. mehr...

Rodungsstopp bis 2020: RWE einverstanden

Der Energiekonzern RWE hat für den Hambacher Forst unabhängig von anstehenden Gerichtsentscheidungen einen Rodungsstopp zugesagt bis zum Jahr 2020.

Man sei von der Landesregierung darum gebeten worden, teilte RWE eben mit und habe diesem Wunsch entsprochen. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hatte zum Thema Braunkohleausstieg heute im Landtag eine Regierungserklärung gehalten und dabei auch über den Rodungsstopp für den Hambacher Forst bis zum kommenden Jahr gesprochen. mehr...

Illegales Autorennen zwischen Düren und Langerwehe

Ein illegales Autorennen zwischen gleich vier Autos hat es gestern Abend auf der A4 zwischen Düren und Langerwehe gegeben.

Dabei waren die Autos laut Polizei über 200 km/h schnell. In Düren konnten die vier dann von der Polizei angehalten und kontrolliert werden; ihre Führerscheine wurden ihnen abgenommen und es wurden auch 2 der 4 Autos beschlagnahmt. mehr...