Kerkrade

Zehnjähriger Junge nach Verkehrsunfall gestorben

Ein schwerer Unfall am Wochenende in Kerkrade hat tödliche Folgen.

Ein Mann aus der Nähe von Gangelt hatte sich mit seinem Auto überschlagen. Dabei wurden der Fahrer, seine drei Söhne und ein Freund der Söhne verletzt. Der zehnjährige Freund der Söhne ist danach im Krankenhaus verstorben. mehr...

Waldbrand in der Brunssummerheide

Es ist seit Tagen sehr trocken und heiß im 100'5 Revier, was die Waldbrandgefahr immer mehr steigen lässt. Gestern Abend musste die niederländische Feuerwehr zu einem größeren Einsatz in der Brunssummerheide ausrücken.

Der Brand dort war zum Glück schnell unter Kontrolle. mehr...

Freilaufender Hund fällt Frauen an

In Kerkrade hat ein freilaufender Hund gestern zwei Frauen angefallen und gebissen.

Die Polizei konnte den Hund schließlich mit einem speziellen Stock einfangen. Die verletzten Frauen wurden ins Krankenhaus gebracht. Wem das Tier gehört, weiß die niederländische Polizei noch nicht. mehr...

Giraffe im Zoo verunglückt

Im GaiaZoo in Kerkrade trauern die Mitarbeiter nach dem tödlichen Unfall einer Giraffe.

Das Tier hat sich am Samstag den Hals an einer Astgabel eingeklemmt und ist gestorben. Der Zoo vermutet, dass Giraffe Philani gestolpert ist und sich nicht mehr selbst befreien konnte. Pfleger konnten nicht schnell genug zu ihr kommen, um sie zu retten - das war zu gefährlich, weil noch andere Tiere in ihrer Nähe waren. mehr...

Festnahme nach Angriff auf Parkplatz-Wächter

Letzte Woche hatte ein Mann in Kerkrade einen Parkplatzwächter angefahren und schwer verletzt. Mittlerweile gab es in dem Fall eine Festnahme.

Der Wächter wollte verhindern, dass der Autofahrer auf einen Parkplatz fahren kann. Der Autofahrer ignorierte das und fuhr ihn an. Der Wächter musste mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Der Täter flüchtete.

In Aachen wurde jetzt aber ein Verdächtiger festgenommen. Warum er so aggressiv auf den Parkplätzwächter losgefahren war, weiß die niederländische Polizei bisher nicht. mehr...

Polizist absichtlich angefahren

In Kerkrade hat ein Mann heute Nachmittag absichtlich einen Polizisten angefahren.

Der hatte ihn vorher zum Anhalten aufgefordert. Passiert ist das im Stadtzentrum von Kerkrade. Mit schweren Verletzungen musste der Polizist ins Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer konnte fliehen. mehr...

Kerkrade: Feuerwehr rückt zu Van mit Drogen-Abfällen aus

Die niederländische Feuerwehr hatte gestern Abend einen Einsatz im Kerkrader Stadteil Hanrade - direkt in der Nähe der Grenze zu Herzogenrath.

Mitten im Wohngebiet stand ein Van, in dem wohl gefährliche Abfälle aus der Produktion von Drogen waren. Die Straße wurde gesperrt, die gefährliche Flüssigkeit abtransportiert. mehr...

Eislaufbahn mit Herausforderungen öffnet

In der Zeit vor Weihnachten im 100'5 Revier locken außer den Weihnachtsmärkten auch Eislaufbahnen in die Städte.

Ein Beispiel: die Eisbahn beim Winterspektakel in Kerkrade. Die Ice X-perience wird heute eröffnet und hat in diesem Jahr zum ersten Mal einen Parcours – mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Für alle, die noch nicht so sicher auf Schlittschuhen stehen, gibt es aber auch Anfängerstunden. mehr...

Martin-Buber-Plakette geht an irischen Geistlichen

Der irische Pater Shay Cullen bekommt im November die Martin Buber Plakette.

Das hat heute die Stiftung Euriade in Kerkrade bekannt gegeben. Cullen engagiert sich seit Jahrzehnten auf den Philippinen für Straßenkinder und kämpft gegen Sextourismus und Kinderprostitution. Die Martin-Buber-Plakette wird für Verdienste um die Menschlichkeit durch den Dialog verliehen. Als Missionar hat Shay Cullen Menschenrechtsverletzungen, Korruptionsfälle und Kinderhändlerringe aufgedeckt. mehr...

Flucht endet an Hausfassade

In Kerkrade ist ein Autofahrer auf der Flucht vor der Polizei gegen ein Haus gefahren.

Der Wagen wurde völlig demoliert, der Motorblock flog meterweit weg. Die Polizei hatte zuvor versucht, den Mann zu stoppen, wegen seiner unsicheren Fahrweise. Anstatt anzuhalten, gab er aber Vollgas. Die Flucht endete dann zunächst an der Hausfassade. Dann versuchte der Mann zu Fuß, den Beamten zu entkommen. Die unterbanden das aber schnell. Den Grund für seine Renitenz endeckten die Polizisten auch schnell. Der Autofahrer war betrunken. mehr...