News

Wieder Geldautomat gesprengt

In Erkelenz haben Unbekannte heute morgen einen Geldautomaten gesprengt.

Bisher ist bekannt, dass mehrere Geldkassetten gestohlen wurden. Wie viel da drin war, weiß die Polizei aber noch nicht. Sie konnte die Täter bis in die Niederlande verfolgen, dann hat sich ihre Spur aber verloren. Über die Höhe der Beute ist noch nicht bekannt. mehr...

Busfahrer ins Gesicht geschlagen

Polizei sucht Zeugen, nachdem ein Busfahrer in Eschweiler angegriffen wurde.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag, den 19. Juli gegen 22:50 Uhr. Der Busfahrer hatte den Angreifer und seine zwei Begleiterinnen zunächst aufgefordert, ihre Musik etwas leiser zu drehen. Daraufhin sei der Mann nach vorne gegangen und hätte dem Busfahrer mehrfach ins Gesicht geschlagen, sagt die Polizei. Anschließend ist das Trio an der Haltestelle Friehof geflüchtet. Der Busfahrer beschreibt den Mann wie folgt: Deutscher, ca. 16 / 17 Jahre alt, ca. 1,80 m groß und von sehr schlanke Statur, blonde mittellange Haare. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem flüchtigen mehr...

Stromausfall in Oberforstbach

In Oberforstbach gibt es seit heute Vormittag einen Stromausfall!

Das meldet der Betreiber Regionetz. Betroffen ist besonders der Bereich um die Oberforstbacher Straße 466. An dem Schaden arbeitet der Betreiber; der will ihn bis zum späten Abend beheben. mehr...

Einbruch in Bank

Unbekannte sind heute in eine Bank auf der Dorfstraße in Würselen eingebrochen und haben einige Schließfächer aufgebrochen.

In denen waren Dokumente und Gegenstände. Den Geldautomaten haben die Diebe dabei nicht angerührt. Die Polizei sucht noch nach den Tätern. mehr...

Intensivpatient Hambacher Forst

Der Hambacher Forst leidet besonders unter der Hitze und Trockenheit der letzten Monate.

Zu diesem Ergebnis kommen Experten der Hochschule Eberswalde und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung in einer Studie. In Auftrag gegeben wurde sie von Greepeace. Immer mehr Bäume würden vor allem an den Waldrändern absterben, sagen die Experten. Ein Hauptgrund sei der benachbarte Tagebau Hambach, der einen gravierenden Hitzepol für die Umwelt darstelle. Die Experten empfehlen deshalb eine 500-Meter breite Pufferzone zwischen Tagebau und Wald. Dort sollten neue Bäume oder Hecken geplanzt werden. Mit weiterer Aufforstung könnte der Hambacher Forst auch mit anderen mehr...

Autofahrer nutzt Rettungsgasse als Abkürzung

Nach einem schweren Unfall auf der A4 bei Frechen gestern Nachmittag hat ein Autofahrer die Rettungsgasse eiskalt ausgenutzt.

Er wollte wahrscheinlich einfach nur Zeit sparen und ist mit seinem Wagen bis ganz nach vorne zur Unfallstelle gefahren. Dort hat ihn die Polizei gestoppt, er darf jetzt mit einem saftigen Bußgeld rechnen. Bei dem Unfall war eine vierköpfige Familie mit ihrem Auto gegen die Mittelbegrenzung geprallt, anschließend hat sich ihr Auto überschlagen. Die Insassen wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand aber nicht. mehr...

Grünenthal in Aachen streicht Stellen

Bei Grünenthal in Aachen fallen 191 Vollzeitstellen in der Forschung weg. Außerdem 10 Stellen in der Finanzabteilung.

Wie viele Arbeitnehmer genau von den Stellenstreichungen betroffen sind, ist unklar. Es können ja durchaus mehr als die 200 sein, wenn sich zum Beispiel zwei Beschäftigte eine Stelle teilen. Eine Sprecherin von Grünenthal hat uns gesagt, betriebsbedingte Kündigungen soll es möglichst nicht geben. Vermeiden will man das mit Versetzungen, Altersteilzeitarbeit oder freiwilligen Kündigungen mit einer Abfindung. 1.700 Stellen werden nach dem jetzt beschlossenen Jobwegfall in Aachen noch übrig bleiben. mehr...

Vater vor Gericht

Ein Vater aus Alsdorf, der seinen sechs Monate alten Sohn getötet haben soll steht heute vor Gericht.

Die Anklage sagt, dass er auf das Kind eingeschlagen oder den sechsmonatigen Sohn gegen einen Gegenstand geschleudert haben soll. Erst als das Kind tot war, soll er den Notarzt gerufen haben; die Anklage lautet „Totschlag“. mehr...

Besucherrekord zum 10-jährigen Jubiläum

Zum Electrisize-Festival sind in diesem Jahr 25.000 Besucher gekommen, so viele wie noch nie.

Angefangen hat alles vor zehn Jahren im Erkelenzer Lahey-Park. Damals war 400 Besucher dabei. In diesem Jahr sorgten 120 Künstler auf dem Festivalgelände am Haus Hohenbusch für beste Stimmung, unter anderem auch MC Fitti auf der neuen Turbo-Stage, präsentiert von 100'5 - Das Hitradio. mehr...

AS Eupen holt ersten Punkt

Im Stadion am Kehrweg stand es gestern Abend zwischen AS Eupen und Waasland-Beveren am Ende 1:1.

Zum Saisonstart hatte Eupen zwei Niederlagen kassiert und dabei schon zehn Gegentore hinnehmen müssen. mehr...