Herzogenrath

Aixtron werkelt trotz Obama-Schelte weiter an Übernahme

Chiphersteller Aixtron in Herzogerath arbeitet Medienberichten zufolge weiter an einer Übernahme durch chinesische Investoren.

Gestern wurde bekannt, dass von höchster Stelle dagegen vorgegangen wird: US-Präsident Barack Obama setzt sich gegen die Übernahme durch chinesische Investoren ein. Die US-Regierung vermutet ein Sicherheitsrisiko. Aixtron stellt Maschinen zur Herstellung von Mikrochips her. mehr...

US-Präsident Barack Obama will die Übernahme von Aixtron in Herzogenrath verhinden

US-Präsident Barack Obama ist gegen die Übernahme der Firma Aixtron in Herzogenrath durch chinesische Investoren. Es ist das dritte Mal seit dem Jahr 1990, dass ein US-Präsident ein Veto gegen eine Firmenübernahme einlegt.

Die US-Regierung vermutet ein Sicherheitsrisiko. Aixtron stellt Maschinen zur Herstellung von Mikrochips her. Die USA vermuten, dass diese militärisch genutzt werden könnten. Aixtron besitzt auch einen Firmenstandort in den USA mit rund 100 Mitarbeitern. mehr...

Obama muss über Aixtron-Übernahme entscheiden

US-Präsident Obama hat im Streit um die Übernahme des Herzogenrather Spezialmaschinenbauers Aixtron durch ein chinesisches Unternehmen das letzte Wort.

Wie Aixtron mitteilte, wollte die US-Behörde für Auslandsinvestitionen keine Entscheidung über den Deal treffen. Sie sieht weiter Sicherheitsbedenken für die USA, weil die Produkte von Aixtron auch militärisch genutzt werden könnten. Deshalb habe die Behörde den Fall zur Entscheidung an den US-Präsidenten weiter verwiesen und wolle ihm empfehlen, keine Freigabe zu erteilen. Aixtron und die chinesische Grand Chip Investment wollen aber weiter nach einer Lösung suchen, um die Übernahme möglich zu machen. mehr...

Fingierte Drogenübergabe geplatzt

Auf einem Parkplatz in Herzogenrath ist gestern eine fingierte Drogenübergabe schief gelaufen.

Die Aachener Zollfahndung und die Kriminalpolizei Nürnberg versuchten Drogenhändler festzunehmen. Die Täter bemerkten wohl den Bluff: Drei Männer fuhren mit ihrem Auto auf die Zollbeamten zu - die feuerten auf den Wagen und trafen einen Reifen. Trotzdem konnten die Männer noch mit dem Auto und dann zu Fuß flüchten. mehr...

Drogenrazzia womöglich eskaliert

In Herzogenrath hat es gestern Nachmittag einen Großeinsatz der Zollfahndung Aachen gegeben.

Die Behörde hat zusammen mit der Nürnberger Kriminalpolizei einen geplanten Zugriff auf einen Drogendealer durchgeführt. Das bestätitge uns die Aachener Polizei. Weiteren Quellen zufolge sollen dabei Schüsse gefallen sein. Mehrere Männer sind wohl auf der Flucht. mehr...

Dealer schluckt bei Kontrolle Drogen

Damit haben die Beamten der Bundespolizei nicht gerechnet: Als sie gestern einen Drogenschmuggler aus Heerlen am Herzogenrather Bahnhof kontrollierten, schluckte der Mann ein Tütchen, das er im Mund versteckt hatte.

Die Beamten riefen sofort einen Krankenwagen, weil sie davon ausgingen, dass der Mann eine größere Menge Drogen geschluckt haben könnte. Im Krankenhaus fanden Ärzte in seinem Rachen 14 Gramm Kokain - allerdings in einer noch unbeschädigten Verpackung mehr...

Zugedröhnt, mit geklauten Kennzeichen und ohne Führerschein unterwegs

In Herzogenrath hat die Polizei gestern Abend einen Fahrerflüchtigen festgenommen.

Der Mann hatte mit seinem Auto einen Gartenzaun gerammt und war dann einfach weitergefahren. Dank der Hinweise mehrerer Zeugen konnte die Polizei ihn aber schon kurz darauf vorläufig festnehmen. Er gab zu, vor der Fahrt einen Joint geraucht zu haben. Außerdem stellte sich heraus, dass er gar keinen Führerschein hat und die Kennzeichen an dem Auto gestohlen waren. mehr...

Gesamtschule Kohlscheid wird ausgebaut

In Herzogenrath-Kohlscheid soll die Gesamtschule ausgebaut werden. Und das nur am Standort in der Kircheichstraße.

Wie die Stadt mitteilt, habe der Ausbau an nur einem Ort pädagogische Vorteile und auch finanzielle. Das Gebäude an der Kohlscheider Pestalozzistraße wird deshalb geschlossen. Dort sind neue Wohnungen geplant. mehr...

Wichtige Hürde für Aixtron-Übernahme genommen

Der Übernahme des Chip-Herstellers Aixtron aus Herzogenrath durch chinesische Investoren steht nichts mehr im Wege.

Fast 60 Prozent der Aktionäre seien bereit, ihre Aktien für je 6 Euro an die "Grand Chip Investment" aus China zu verkaufen, teilte Aixtron mit. Mindestens 50 Prozent hätten es sein müssen. mehr...

Herzogenrath bietet Wegweiser für Flüchtlinge an

Die Stadt Herzogenrath will neu ankommenden Flüchtlingen mit einem Wegweiser helfen, sich einzuleben. Das Heft beantwortet viele Fragen.

Zum Beispiel, wo Ärzte zu finden sind und wann die Kinder zur Schule müssen. Bisher gibt es den Wegweiser auf Deutsch. Gerade wird an einer arabischen Übersetzung gearbeitet. mehr...