Auch Einbrecher müssen mal Pausen machen

In Herzogenrath hat sich am Wochenende ein Einbrecher in der Wohnung, in die er gerade eingebrochen war, schlafen gelegt.

Als die Besitzer dann nach Hause kamen fanden sie den müden Einbrecher auf ihrem Sofa. Die Polizei brauchte sogar ein paar Anläufe, um ihn zu wecken. Der Mann stand offenbar unter Drogen. Zum Glück waren die Wohnungsbesitzer rechtzeitig nach Hause gekommen. Denn der Einbrecher hatte sich kurz vor seinem Schläfchen noch eine Zigarette angemacht, die dann auf einem Sideboard landete und sich bereits langsam in das Holz gefressen hatte.

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze