Heinsberg

Autotransporter ausgebrannt - A46 gesperrt

Zwischen Dremmen und der Abfahrt Janses-Mattes hat heute Morgen auf der A46 Richtung Heinsberg ein Autotransporter gebrannt.

Er war mit sieben Mercedes beladen. Die A46 bleibt in Richtung Heinsberg bis in den Nachmittag gesperrt. mehr...

Landwirt aus dem 100'5 Revier für den deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Viel Platz im Stall, schlafen auf Stroh, mit leckerem Futter aus der Region – so sieht das Leben der Schweine bei den Landwirten Heinrichs in Heinsberg aus. Das Konzept wurde jetzt für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert.

Die Schweine auf dem Hof haben unter anderem einen Aktivstall. Darin gibt es verschiedene Bereiche für die Tiere. Einen Ruhebereich, einen Fressbereich und einen Aktivtätsbereich, hat Landwirt Kurt Heinrichs im 100'5 Interview erklärt. Das sorge für eine sehr natürliche Lebensweise der Tiere. Die Landwirte Heinrichs haben außerdem eine Zusammenarbeit mit der Metzgerei Esser – dort wird ihr Fleisch verkauft.

Die mehr...

Ab sofort gibt es Hebammen-Sprechstunden im Kreis Heinsberg

Im Kreis Heinsberg werden immer mehr Kinder geboren, doch es gibt immer weniger Hebammen.

Das ist ein großes Problem für viele frischgebackene Eltern, denn sie brauchen nach der Geburt ihres Babys oft Hilfe. Für sie bietet der Kreis Heinsberg jetzt spezielle Wochenbettsprechstunden mit Hebammen an. Diese bezahlt die Krankenkasse, man muss sich dafür nur beim Gesundheitsamt anmelden. mehr...

Außergewöhnliche Austellung im Begas Haus

Im Begas Haus in Heinsberg startet heute eine BH-Ausstellung.

Der Büstenhalter ist vor vier Jahren 100 geworden und seitdem tourt die Ausstellung "bra-particiption" durch Deutschland. Letzte Station ist nun Heinsberg. Bis zum 03. November gibt es die außergewöhnlichen Stücke noch zu sehen. mehr...

Wanderpokal fürs Blutspenden

Gute Ideen sind nötig, um mehr Leute zum Blutspenden zu bewegen.

So eine Idee hatte Fußballtrainer Nazim Yildirim aus Heinsberg - er hat aus dem Blutspendetermin einen Wettbewerb gemacht. Der Blutspende-Wettbewerb findet morgen in der Stadthalle in Erkelenz und am 22. August in der Realschule Heinsberg statt, jeweils ab halb vier nachmittags. Mitmachen kann grundsätzlich jeder. Vereine und Unternehmen aber können einen Wanderpokal gewinnen, wenn sie mit besonders vielen Spendern kommen. mehr...

Waldbrandgefahr steigt im 100'5 Revier

Es ist heiß und trocken - das gilt als super Sommerwetter. Aber: bei dem Wetter steigt die Waldbrandgefahr.

Davor warnt der Kreis Heinsberg. Gestern ist die Feuerwehr im Kreis zu 13 Feuern auf Wiesen, Feldern und Böschungen ausgerückt. Die Feuerwehr bittet darum, im Wald kein Feuer zu machen, keine Autos auf Wiesen abzustellen und kein Glas oder brennende Zigaretten auf Wiesen oder Felder zu werfen. mehr...

Täter und Zeugen nach Böschungsbränden gesucht

Lauter kleine Brände hat ein Unbekannter letzte Nacht entlang von Straßen in Heinsberg gelegt.

Ein Bauer, der mit seinem Traktor unterwegs war, sah zwei Brände an der L228 und an der Talstraße und schlug sie mit der Schaufel aus. Noch mehr kleine Feuer brannten an der Kreisstraße 5, darum kümmerte sich die Feuerwehr. Nach Polizeiangaben wurde an der Kreisstraße ein Mensch in heller Kleidung gesehen, der Richtung Aphoven weglief. Nach der Person wird jetzt gesucht. mehr...

Mitgeschleift und schwer verletzt

Bei einem Unfall in Heinsberg-Karken ist ein Mann schwer verletzt worden.

Er saß abends in einem Imbiss an der Roermonder Straße. Davor hatte er sein Fahrrad abgestellt. Zu dieser Zeit fuhr ein Auto vorbei und der Beifahrer glaubte, dass es sein Rad sei, das ihm vor einiger Zeit gestohlen worden war. Das Auto hielt an, der Beifahrer nahm das Fahrrad und fuhr damit weg. Der Mann im Imbiss sah das und lief raus. Das Auto stand noch vor dem Imbiss. Der Mann lehnte sich in das offene Fenster und redete mit dem Fahrer. Genau in dem Moment fuhr der los. Der Mann am Fenster wurde mitgeschleift, fiel auf die Straße und verletzte sich schwer. Kurze Zeit später hat die mehr...

Damit es nicht zum Hundebiss kommt: Broschüre mit Tipps

Hundebisse haben in der letzten Zeit für viel Aufsehen gesorgt. Gerade wenn Hunde bei kleinen Kindern zubeißen, sind die Verletzungen oft schwer, im schlimmsten Fall tödlich. Meist sind es vertraute Hunde, also aus der Familie oder Nachbarschaft.

Die Familienkinderkrankenschwester Hildegard Crampen aus Heinsberg hat sich mit dem Thema Kind und Hund intensiv beschäftigt und eine Broschüre mit vielen Tipps dazu geschrieben, wie man Bissverletzungen vermeiden kann. Dabei geht es ihr nicht um den "erhobenen Zeigefinger", sondern um Infos, wie man die Körpersprache des Hundes deuten kann und welche Bedürfnisse er als Lebewesen und Familienmitglied hat. Die Broschüre mehr...

Tierauffangstation vom Unwetter unter Wasser gesetzt

Der Verein Notfelle Kunterbunt in Heinsberg-Randerath hilft Tieren, die niemand sonst aufnehmen will: Viele Katzen über Hühner und Schweine bis zu Schildkröten leben zusammen auf einem ehemaligen Bauernhof.

Jetzt braucht der Verein aber selbst Hilfe. Die Unwetter am vergangenen Wochenende haben das Gelände unter Wasser gesetzt. Den Tieren geht es gut, aber um die Schäden zu beseitigen, braucht der Verein Stroh, Heu, Sandsäcke oder auch Geldspenden. Die Kontaktdaten gibt es in der mehr...