Heinsberg

Damit es nicht zum Hundebiss kommt: Broschüre mit Tipps

Hundebisse haben in der letzten Zeit für viel Aufsehen gesorgt. Gerade wenn Hunde bei kleinen Kindern zubeißen, sind die Verletzungen oft schwer, im schlimmsten Fall tödlich. Meist sind es vertraute Hunde, also aus der Familie oder Nachbarschaft.

Die Familienkinderkrankenschwester Hildegard Crampen aus Heinsberg hat sich mit dem Thema Kind und Hund intensiv beschäftigt und eine Broschüre mit vielen Tipps dazu geschrieben, wie man Bissverletzungen vermeiden kann. Dabei geht es ihr nicht um den "erhobenen Zeigefinger", sondern um Infos, wie man die Körpersprache des Hundes deuten kann und welche Bedürfnisse er als Lebewesen und Familienmitglied hat. Die Broschüre mehr...

Tierauffangstation vom Unwetter unter Wasser gesetzt

Der Verein Notfelle Kunterbunt in Heinsberg-Randerath hilft Tieren, die niemand sonst aufnehmen will: Viele Katzen über Hühner und Schweine bis zu Schildkröten leben zusammen auf einem ehemaligen Bauernhof.

Jetzt braucht der Verein aber selbst Hilfe. Die Unwetter am vergangenen Wochenende haben das Gelände unter Wasser gesetzt. Den Tieren geht es gut, aber um die Schäden zu beseitigen, braucht der Verein Stroh, Heu, Sandsäcke oder auch Geldspenden. Die Kontaktdaten gibt es in der mehr...

Junge vom Dach eines brennenden Hauses gerettet

Dramatische Szenen haben sich heute bei einem Hausbrand in Heinsberg-Randerath abgespielt.

Ein Sechsjähriger war auf dem Dach des brennenden Hauses und die Flammen kamen ihm immer näher. Die Feuerwehr konnte ihn gerade noch rechtzeitig retten. Er wurde nur leicht verletzt. Zwei Hunde hatten ebenfalls Glück, auch sie konnten rechtzeitig aus dem Haus in Sicherheit gebracht werden. Warum es gebrannt hat, ist noch nicht bekannt. mehr...

Weltkriegsbombe in Heinsberg erfolgreich entschärft

In Heinsberg ist eine 5 Zentner Weltkriegs-Bombe erfolgreich entschärft worden.

Am Vormittag wurde sie in der Schafhausenerstraße gegenüber des Jobcenters gefunden. Im Umkreis von 300 Metern musste der Bereich evakuiert werden. mehr...

Heinsberger Innenstadt gesperrt: Über 50 Elektrofahrzeuge gehen an den Start

In der Heinsberger Innenstadt findet heute die alljährliche E-Rallye statt. Über 50 Elektrofahrzeuge gehen an den Start. Auch Schirmherr und Bürgermeister Dieder wird mitfahren. Start und Zielpunkt der Rallye ist erstmals der Heinsberger Marktplatz.

Dort wird auch ein Solarwagen der RWTH Aachen ausgestellt, der bei der World Solar Challenge in Australien am Start gewesen ist. Der Sonnenwagen der Hochschule Bochum wird auf der Kurzstrecke unterwegs sein; außerdem werden innovative Ladetechniken für Elektrofahrzeuge auf dem Markt gezeigt. Die Heinsberg Innenstadt ist weitestgehend für den Verkehr gesperrt. Dort findet auch ein verkaufsoffener Sonntag statt. Start mehr...

Verletztes Lamm findet neues Zuhause

Mit abgeschnittenen Ohren, wahrscheinlich abgebissenem Schwanz und sehr schwach – so haben Spaziergänger einen kleinen Schafsbock am Ufer der Rur gefunden.

Der Verein Notfelle Kunterbunt in Heinsberg-Randerath hat ihn aufgenommen und versorgt ihn jetzt. Gabi Hesterkamp vom Verein hofft außerdem, dass der Täter gefunden wird und bittet Zeugen, die etwas dazu beitragen können, sich zu melden. Dem Lamm geht es schon sehr viel besser, es hat den Namen Sascha bekommen und es hat auch schon Gesellschaft. Der Verein legt für Sascha eine eigene kleine Schafherde an. mehr...

Schon mehrere Unfälle wegen kaputter Ampel an Kreuzung

Sturm Friederike sorgt im Kreis Heinsberg auch noch ein paar Tage später für Ärger.

An der viel befahreren Kreuzung der B 221 und L 117 zwischen Wassenberg und Heinsberg ist die Ampel wegen des Sturms noch immer kaputt. Deshalb gab es schon Unfälle. Die Polizei weist darauf hin, dass die Ampel noch länger ausfällt und Fahrer deshalb die Vorfahrtsschilder beachten sollten. mehr...

Heinsberger Krankenhaus soll expandieren

Im Zentrum vom Heinsberg steht eine größere Baumaßnahme an.

Am Krankenhaus der Stadt soll ein Logistikzentrum entstehen, auf fast 1500 Quadratmetern. Der Grund: Der medizinische Teil des Hauses sei in den vergangenen Jahren immer mehr gewachsen, da müsse auch das Drumherum mithalten, sagt Bürgermeister Wolfgang Dieder zu den Plänen. Gebaut werden soll in Heinsberg ab dem Herbst 2018. mehr...

Gefährliche Tierseuche im Kreis Heinsberg

Im Kreis Heinsberg ist bei einem Rind eine hochansteckende Tierseuche entdeckt worden.

Deshalb müssen rund 500 Tiere geschlachtet werden. Menschen können sich mit dem Virus nicht anstecken und dürfen das Fleisch deshalb essen. Noch ist nicht klar, wo sich das Tier angesteckt hat. Das Veterinäramt versucht das herauszufinden. mehr...

Mit Axt in Bankfiliale

In Heinsberg ist die Polizei heute schon sehr früh zu einem Einsatz in der Hochstraße gerufen worden. Dort sind Unbekannte in eine Bankfiliale eingebrochen.

Zeugen haben gesehen, wie zwei Männer mit einer Axt eine Scheibe einschlugen. Die beiden bereiteten sich dann wohl darauf vor, den Automaten zu sprengen. Dann ging aber eine Alarmanlage an und schlug die beiden in die Flucht. mehr...