Hürtgenwald

Korrupter Ex-Beamter in Hürtgenwald: Klage gegen Schadenersatz

Ein wegen Untreue verurteilter Ex-Beamter aus Hürtgenwald klagt gegen die Gemeinde in der Eifel, weil er nicht so viel Schadenersatz zahlen will. Die Gemeinde Hürtgenwald fordert von ihm 740 000 Euro.

Der Mann hat sich mit dem Geld der Gemeinde ein schönes Leben machen wollen. Deshalb haben die Richter ihn zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Er war Mitarbeiter in der Kämmerei von Hürtgenwald und hat unter anderem Elektronik im Namen der Gemeinde bestellt, an seine Privatadresse liefern lassen und dann die Papiere manipuliert. Ob er die 740.000 Euro Schadenersatz zahlen muss, wird jetzt juristisch geklärt werden müssen. mehr...

Tödlicher Unfall auf der B399

Bei Hürtgenwald ist in der Nacht zum Sonntag ein junger Autofahrer aus Simmerath tödlich verunglückt.

Nach Polizeiangaben kam sein Wagen in einer Kurve bei Vossenack von der Straße ab und überschlug sich auf einem Feld. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Warum der Wagen von der Straße abkam, das untersucht die Polizei mit der Hilfe eines Experten. mehr...

Ex-Beamter der Gemeinde Hürtgenwald verurteilt

Mit selbst ausgedachten Rechnungen hat ein ehemaliger Verwaltungsbeamter der Gemeinde Hürtgenwald fast 600.000 Euro unterschlagen – heute ist er zu 4 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt worden.

Der Ex-Beamte hat Rechnungen von seinen privaten Einkäufen so bearbeitet, dass es so ausgesehen hat, als kämen sie von einer Firma aus der Region und müssten von der Gemeinde Hürtgenwald bezahlt werden. Nur: Die Kontonummer war seine eigene; und so hat er über eine halbe Million Euro von der Gemeinde Hürtgenwald unterschlagen. mehr...

Vom Rathaus in die Porno-Branche

Ein Angestellter der Gemeinde Hürtgenwald im Kreis Düren sorgt aktuell für viel Gesprächsstoff in der Gemeinde.

Dabei geht es um seine Tätigkeit neben dem normalen Berufsleben im Steueramt des Rathauses von Hürtgenwald. Laut BILD-Zeitung ist der Beamte in mehreren Filmchen auf einer Pornoseite zu sehen, als Darsteller. Und diese Filmchen dreht er sogar in aller Öffentlichkeit. Hürtgenwalds Bürgermeister Axel Buch hat bestätigt, dass - Zitat - "ein solcher Sachverhalt derzeit Gegenstand einer schwebenden personalrechtlichen Angelegenheit ist.“ mehr...

Schwerer Motorradunfall in Hütgenwald

39-Jähriger Niederländer in Leitplanke gekracht.

In einer Kurve wollte der Motorradfahrer aus den Niederlanden das Gas zurücknehmen, dabei verklemmte sich aber der Gashebel und das Motorrad fuhr ungebremst in die Leitplanke. Der Mann wurde so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Aachener Uniklinikum geflogen wurde.

mehr...

Hohes Bußgeld für Motorradraser

Bei einer Spritztour durch die Eifel hat ein rasender Motorradfahrer ausgerechnet ein ziviles Polizeimotorrad überholt und dann eine richtig saftige Strafe zahlen müssen.

Aber er hatte es auch ziemlich übertrieben: Der Mann war in der Nähe von Hürtgenwald bei erlaubten 70 bis zu 176 Stundenkilometer schnell gefahren. Das Bußgeld in Höhe von 1000 Euro zahlte er direkt in bar, teilte die Polizei heute mit. mehr...

Nach Bürgerentscheid: Grundschule Bergstein in Hürtgenwald bleibt erhalten

In Hürtgenwald gab es gestern einen Bürgerentscheid. Es ging darum, ob die Grundschule Bergstein erhalten bleiben soll oder nicht.

Der Gemeinderat wollte sie schließen, weil Geld für eine Sanierung fehle. Die Initiative "Pro Grundschule Bergstein" war dagegen, damit die betroffenen Kinder es nicht zu weit zur Schule haben. Das sahen wohl auch die meisten Hürtgenwalder Bürger so: Gut 43 Prozent von ihnen haben für den Erhalt der Schule gestimmt, auch eine nötige Mindestbeteilung wurde erreicht. mehr...