Fahndungsfotos zur mutmaßlichen Brandstiftung am Gymnasium in Schleiden

Nach den Bränden am Gymnasium in Schleiden suchen die Ermittler jetzt mit Fahndungsfotos nach einem Verdächtigen.

Eine Überwachungskamera nahm mehrmals dieselbe Person auf, die jeweils kurz vor dem Ausbruch der Brände im November in die Schule eingedrungen ist. Gebrannt hat es dreimal, zuletzt in der Nacht zu gestern. In allen Fällen vermutet die Polizei Brandstiftung.

Für Hinweise zur Ergreifung des Täters schreiben Versicherung und Staatsanwaltschaft insgesamt 5000 Euro aus.
Informationen nimmt die Kriminalpolizei Euskirchen unter der Telefonnummer 02251/799-525 oder 02251/799-0 entgegen.

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze