Euskirchen

Fahndungsfotos zur mutmaßlichen Brandstiftung am Gymnasium in Schleiden

Nach den Bränden am Gymnasium in Schleiden suchen die Ermittler jetzt mit Fahndungsfotos nach einem Verdächtigen.

Eine Überwachungskamera nahm mehrmals dieselbe Person auf, die jeweils kurz vor dem Ausbruch der Brände im November in die Schule eingedrungen ist. Gebrannt hat es dreimal, zuletzt in der Nacht zu gestern. In allen Fällen vermutet die Polizei Brandstiftung.

Für Hinweise zur Ergreifung des Täters schreiben Versicherung und Staatsanwaltschaft insgesamt 5000 Euro aus. Informationen nimmt die Kriminalpolizei Euskirchen unter der Telefonnummer 02251/799-525 oder 02251/799-0 entgegen. mehr...

Baby schlägt Einbrecher in die Flucht

Ein zehn Monate alter Säugling hat am Wochenende in Euskirchen einen Einbruch verhindert.

Mehrere Männer hatten versucht, in eine Erdgeschosswohnung einzusteigen. Sie fummelten am gekippten Schlafzimmerfenster herum. Dabei warfen sie einen Eimer um. Das war laut genug, um den Säugling zu wecken. Der Junge fing an zu weinen - die Einbrecher machten sich aus dem Staub. mehr...

Drei Tage Ausnüchtern im Wald

Ein russischer LKW-Fahrer hat sich vergangene Woche Sorgen um einen Kollegen gemacht und deshalb die Polizei in Euskirchen eingeschaltet.

Er hatte den Kollegen seit Tagen nicht gesehen, nur dessen Lastwagen stand auf einem Parkplatz in Nettersheim. Die Polizei suchte ihn – ohne Erfolg. Heute hatte die Geschichte dann ein überraschendes Ende: Der Vermisste kam auf die Polizeiwache, um seinen LKW als gestohlen zu melden. Den hatte die Spedition abgeholt. Seine Erklärung, wo er war: Ihm war vom Alkohol schlecht geworden, deshalb hatte er drei Tage im Wald verbracht. mehr...

Ungewöhnliches Diebesgut: Hamburgerfleisch und Pistazien

Die Frage, ob Heißhunger strafmildernd ist, stellt sich bei den folgenden beiden Fällen, die uns die Polizei Euskirchen mitteilte.

So ist ein Unbekannter in ein Restaurant eingestiegen und hat 5 Kilogramm Hamburgerfleisch geklaut. Vielleicht organisierte derjenige auch nur eine Party, denn er nahm auch noch 50 Flaschen Getränke mit. Knabberzeug wurde aus einem Discounter in Euskirchen geklaut. Eine Frau steckte 70 Tüten Pistazien ein. Vielleicht meldete sich dann ihr Gewissen: die prall gefüllte Tüte ließ sie nämlich an der Tür stehen. mehr...

Auf der Suche nach Alkohol Autos gestoppt

Eine völlig betrunkene Frau hat am Sonntagabend in Euskirchen den Verkehr gestört. So lange, bis die Polizei sie mitnahm.

Die Frau hielt Autos an der Bundesstraße an - die Fahrer sollten ihr mehr Alkohol besorgen. Die Polizei entschied, dass sie genug getrunken hatte und ließ sie ihren Rausch in der Ausnüchterungszelle ausschlafen. mehr...

Zug rammt Altpapiercontainer auf Bahnübergang

Unbekannte haben bei Euskirchen einen großen Altpapiercontainer auf die Gleise der Bahnstrecke zwischen Köln und Kall gestellt.

Trotz Notbremsung rammte ein Zug den Container. Die Reste und der Inhalt verstreuten sich auf einer Strecke von über 300 Metern. Der Triebwagen wurde so schwer beschädigt, dass der Zug in den Bahnhof Euskirchen geschleppt werden musste. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Bundespolizei sucht dringend Zeugen, die die Täter beobachtet haben. Der Container stammt vom Gelände der Grundschule in der Marathonstraße in Euskirchen-Wißkirchen.

Sachdienliche Hinweise können an die Bundespolizei unter der bundesweit und kostenfreien mehr...

Mit dem Taxi um die halbe Welt

Taxifahrer erleben manchmal wirklich kuriose Dinge.

Einer aus Wien hat sich vergangene Nacht bei der Polizei in Euskirchen gemeldet - nach einer ziemlichen Odysee. Er war im Oktober mit einem Fahrgast von Monte Carlo über Nizza, Brüssel, London und Zilina in der Slowakei nach Bad Münstereifel im Kreis Euskirchen gefahren. Nach einer Nacht im Hotel ging es dann wieder nach London, wo der Fahrgast vorgab, Geldprobleme zu haben. Die Rechnung betrug bis dahin immerhin schon 18.000 Euro. Mehr Geld habe er in Mexiko, soll der Mann gesagt haben. Es folgte eine gemeinsame Flugreise dorthin. Von dort setze sich der Fahrgast dann ab - und der Taxifahrer stand da - ohne mehr...

Verwirrter Mann springt auf fahrendes Auto

In Euskirchen hat gestern Abend ein geistig verwirrter Mann für Aufregung gesorgt.

Er sprang auf die Motorhaube eines fahrenden Autos. Erst klammerte er sich an den Scheibenwischern fest, dann versuchte er durch das Schiebedach hineinzuklettern. Nachdem der Fahrer das Auto stehen ließ und flüchtete, durchsuchte der aggressive und verwirrte Mann den Wagen. Zeugen berichten, er habe dabei ständig nach seiner Frau gerufen. Die Polizei überwältigte ihn schließlich und brachte ihn in eine Psychiatrie. mehr...

Zwei Tote bei Motorradunfällen

Eine traurige Bilanz vom Wochenende: Bei Motorradunfällen sind im Kreis Euskirchen zwei Menschen ums Leben gekommen.

In Euskirchen, Bad Münstereifel, Blankenheim und Mechernich kam es am Pflingstwochenende zu vier schweren Motorradunfällen. In allen Fällen haben die Fahrer die Kontrolle über ihr Motorrad verloren. Ein junger Mann hatte gestern auf der B266 die Leitplanke touchiert und war zu Fall gekommen. Der 25-Jährige verstarb noch am Unfallort. Zuvor war er bei Zeugen durch waghalsige Fahrmanöver aufgefallen.

Ein paar Stunden später verunglückte ebenfalls ein 25-Jähriger, diesmal in Blankenheim auf der L115. Auch er erlag seinen schweren mehr...

Tragischer Unfall auf der L182

Nach einem Unfall gestern Nachmittag auf der L182 bei Euskirchen ist ein 27-jähriger gestorben.

Laut Zeugenaussagen kam der Mann ohne erkennbaren Grund nach links in den Gegenverkehr und prallte gegen einen Lastwagen. Er war zuerst in dem Wagen eingeklemmt und wurde noch per Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen, erlag da aber seinen Verletzungen. mehr...