Eupen

Großbrand in Eupen

Im Eupener Industriegebiet an der Herbesthaler Straße hat es am Freitagmorgen in einem Unternehmen gebrannt.

Gegen drei Uhr ging der Alarm los. Um halb sechs war das Feuer unter Kontrolle. Wegen der dichten Rauchschwaden sollten Anwohner aber bis auf weiteres Fenster und Türen geschlossen halten. Schadstoffe seien nicht freigesetzt worden, so die Feuerwehr. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz verletzt. Über Brandursache oder Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. mehr...

Zwei versuchte Vergewaltigungen auf Kirmes

Bei der Eupener Kirmes am vergangenen Wochenende gab es zwei versuchte Vergewaltigungen.

In einem Fall gibt es auch schon einen Tatverdächtigen. Nach ersten Erkenntnissen der belgischen Polizei haben die beiden Fälle aber nichts miteinander zu tun. mehr...

27. Eupen Musik Marathon

Über die ganze Eupener Innenstadt verteilt gibt es heute und morgen wieder Live-Musik.

Auf mehreren Bühnen spielen beim Eupen Musik Marathon Künstler ihre Musik: von Pop und Rock über Folk und Klassik bis zu Elektro. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

So eine Veranstaltung hat natürlich auch immer Auswirkungen auf den Straßenverkehr. Einige Straßen in Eupen sind deshalb gesperrt und es wurden Parkverbote eingerichtet. mehr...

Straßensperrungen wegen Eupen Musik Marathon

Festivalstimmung in Eupen: Da findet an diesem Wochenende der Musik Marathon statt.

Darauf sollten sich auch die Autofahrer einstellen, denn ein paar Straßen werden gesperrt: Die Gospertstraße und die Klötzerbahn sind morgen ab halb 4 nicht mehr befahrbar, am Sonntag ab 1 Uhr. Gleiches gilt am Sonntag für mehrere weitere Straßen. Parken ist in einigen Straßen schon ab heute verboten. mehr...

Belgische TEC-Busse am Mittwoch von Streik betroffen

Buspendler, die aus Belgien nach Deutschland pendeln oder umgekehrt, sollten sich für Mittwoch (16.5.) eine Mitfahrgelegenheit suchen. Denn: Wegen einer Kundgebung der TEC-Busfahrer in Brüssel werden viele TEC-Busse nicht fahren.

Im 100'5 Revier ist die Linie 14 betroffen: Deshalb fährt der Bus nur auf deutscher Seite. Die Linie 24 fährt voraussichtlich wie gewohnt. mehr...

Sechs Jahre Haft wegen sexuellen Missbrauchs

Das Eupener Strafgericht hat einen Mann aus der belgischen Eifel zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Er soll seine kleinen Stieftöchter immer wieder sexuell missbraucht haben. Neben der Haftstrafe wurden dem Mann auch seine bürgerlichen Rechte für mindestens 10 Jahre aberkannt. mehr...

Armin Laschet zu Besuch in Eupen

NRW Ministerpräsident Armin Laschet ist zu Besuch in Eupen.

Der ostbelgische Ministerpräsident Oliver Paasch bespricht mit ihm Möglichkeiten wie Ostbelgier künftig wieder zu deutschen fachärzten in Behandlung können. Ziel ist eine Zone rund um belgische und deutsche Grenze herum. Darin sollen Patienten ihren Arzt frei wählen können. Die Verhandlungen werden wohl aber noch länger dauern. Für Paasch ist wichtig, dass deutschsprachige Belgier auch in ihrer Muttersprache behandelt werden und nicht zu französischsprachigen Ärzten müssen. Weiteres Thema: Tihange. Laschet und Paasch sind weiterhin für die Abschaltung der Pannen Rektoren. Die neue deutsche mehr...

Ermittlungen nach Fan-Randale

Nach den Auseinandersetzungen zwischen Fußball-Fans in Eupen am Wochenende arbeiten Polizei und Staatsanwaltschaft daran, die Beteiligten zu identifizieren.

Dazu schauen sich die Ermittler unter anderem Videomaterial von der Fan-Randale an. Festgenommen wurde bisher niemand. In der Eupener Innenstadt waren am Samstag Fans der AS Eupen und des SK Lokeren Kämpfe aneinander geraten.

mehr...

Zweiter Verdächtiger nach Mord in Eupen festgenommen

Wegen des Mordes an einem Mann aus Kelmis ist in Deutschland ein zweiter Verdächtiger festgenommen worden.

Wie die Eupener Staatsanwaltschaft mitteilte, ist er mit der Lebensgefährtin des Ermordeten verwandt. Er soll jetzt an Belgien ausgeliefert werden. Die Lebensgefährtin selbst wurde schon kurz nach dem Fund der Leiche am vergangenen Wochenende festgenommen. Inzwischen hat das Gericht Haftbefehl gegen sie erlassen.

Der Tote wurde am Wochenende in seiner Wohnung in Eupen gefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass er mindestens zwei Wochen davor mit einer Axt getötet wurde. mehr...

Toter in Eupen mit Axt umgebracht

Bei dem Mann, der am Samstagabend tot in seiner Wohnung in Eupen gefunden wurde, handelt es sich um einen 54-Jährigen aus Kelmis. Er wurde mit einer Axt umgebracht.

Die Ermittler gehen davon, dass die Tat zwei Wochen oder länger zurücklag. Seit dem Anfang Januar wurde er vermisst. Mittlerweile wurde eine verdächtige Person festgenommen. mehr...