Eschweiler

Racheakt vor Gericht

Update: Wegen neuer Beweismittel, die die Verteidigung noch nicht auswerten konnte, wurde der Prozess auf den 4. April vertagt.

Ursprüngliche Meldung:

Vor dem Amtsgericht Eschweiler geht es heute um Brandstiftung. Die Geschichte dahinter ist aber komplexer!

Vor einem Haus in Stolberg war im Oktober das Auto eines Journalisten ausgebrannt. Vermutet wird, dass es ein Anschlag war – aus Rache wegen Recherchen des Journalisten. Er hatte zu einem möglichen Subventionsbetrug eines Gewerbetreibenden recherchiert. Und der soll dann zwei Helfern den Auftrag gegeben haben, das Auto des Journalisten anzuzünden. Auftrageber und mehr...

Frühjahrsputz am Blausteinsee

Rund 30 Helfer wollen Müll aus den Uferzonen aufsammeln.

Mit dabei sind unter anderem Mitarbeiter vom Umweltamt, der Wasserwacht und vom THW. Besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Ufer in Richtung Frohnhoven / Neu-Lohn. Dort befindet sich ein Naturschutzgebiet, in das durch den Wind immer wieder Müll getragen wird. mehr...

Vermieter jahrelang nicht erreichbar

In Eschweiler mussten jetzt zwei Mehrfamilienhäuser versteigert werden, weil der Vermieter nicht auffindbar war.

Seit zweieinhalb Jahren hatten die Anwohner nichts von ihrem Vermieter gehört! Und nicht nur das: Es gab wohl zeitweise keinen Strom, weil Rechnungen nicht bezahlt worden waren. Jetzt sind beide Mehrfamilienhäuser an den Höchstbietenden gegangen. Der Eigentümerwechsel soll so schnell wie möglich gehen, damit die Bewohner zügig wieder einen erreichbaren Vermieter haben - und damit auch keine Probleme mehr mit Stromrechnungen und Co. mehr...

Alemannia-Schal geklaut - ein echtes Sammlerstück

Nach dem gestrigen 4:0-Sieg der Alemannia war die Freude darüber bei zwei Aachener Fans ziemlich schnell vorbei.

Ihnen wurde nämlich der Fanschal geklaut. Aber es war nicht irgendein profaner Schal, sondern ein echtes Sammlerstück, das insgesamt nur elfmal hergestellt wurde. Die beiden Bestohlenen wurden bei dem Überfall verletzt. Deshalb sucht die Kripo jetzt Zeugen, die den Überfall gesehen haben. Passiert ist er gestern Abend auf der Nordstraße in Eschweiler. mehr...

Vermisster Mann aus Eschweiler tot aufgefunden

Eine traurige Nachricht gibt es heute von der Aachener Polizei. Ein vermisster Mann ist tot aufgefunden worden.

Der 70-Jährige war seit Montagnachmittag vermisst gemeldet, nachdem er eine Seniorenresidenz in Eschweiler verlassen hatte und nicht zurückgekehrt ist. Gestern Morgen fanden Fußgänger im Bereich der Inde an der Tannenbergstraße die Leiche eines Mannes. Die Ermittlungen haben ergeben, dass es sich dabei um den 70-Jährigen aus Eschweiler handelt. Nach derzeitigem Stand kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden, hat die Polizei mitgeteilt. mehr...

Schwer verletzt bei Schulwegunfall

Auf dem Weg zur Schule ist am Montagmorgen in Eschweiler ein Mädchen angefahren und schwer verletzt worden.

Nach Polizeiangaben hatte ein Autofahrer die 14-Jährige wohl übersehen und erfasst, als sie um kurz nach sieben über die Straße ging. Jetzt werden noch Zeugen gesucht, die den Unfall gesehen haben und mehr zum Hergang sagen können. mehr...

Schüsse in Eschweiler

In Eschweiler sind gestern Abend Schüsse gefallen. Anwohner riefen die Polizei, weil ein Mann mit einer Pistole auf der Straße stand.

Die Beamten fuhren zur Wohnung des Mannes und fanden dort eine Schreckschusspistole, ein Jagdmesser und etwas Cannabis. Gegen ihn und einen weiteren Mann wird jetzt wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und dem Besitz von Betäubungsmitteln ermittelt.

mehr...

Wohnhausbrand endet tödlich

Bei dem Brand in Eschweiler-Nothberg kommt eine Frau ums Leben.

Das Feuer ist gegen 10 Uhr im Erdgeschoss des Hauses ausgebrochen und hat sich dann nach oben ausgebreitet. Die Frau hielt sich zu der Zeit im Obergeschoss auf. Nach ersten Erkenntnissen ist sie an einer Rauchvergiftung gestorben.

mehr...

Straße nach schwerem Unfall lange gesperrt

Auf der Aldenhovener Straße L11 ist es heute Morgen zu einem Unfall zwischen PKW und LKW gekommen.

Die Straße blieb deswegen am Kreisverkehr „Hagelkreuz“ länger gesperrt. Bei dem Unfall wurden die Insassen beider Fahrzeuge verletzt, die Feuerwehr musste einen jungen Mann aus seinem Auto herausschneiden. Er kam lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht geklärt. mehr...

Zigarettenautomat gesprengt

Unbekannte Täter haben am Freitag einen Zigarettenautomat Am Schlemmerich gesprengt.

Passiert ist das wohl zwischen 22 und 23 Uhr. In dem Zeitrahmen haben Zeugen dort jedenfalls einen lauten Knall gehört. Den aufgesprengten Automaten hatte ein Zeuge erst Samstagmorgen gesehen. Nach ersten Erkenntnissen konnten die Täter Bargeld und Zigaretten erbeuten.

Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0241/9577-33301 oder (außerhalb der Bürozeiten) unter der Nummer 0241/9577-34210 zu melden. mehr...