Schwer verletzt vor Wettbüro gefunden

Ein junger Mann ist bei einem Raubüberfall vor einem Wettbüro in  Düren gestern Abend schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, fanden Zeugen den Verletzten. Vorher sollen drei Unbekannte den Mann beleidigt, mit Pfefferspray besprüht und mit einem eisernen Gegenstand geschlagen haben. Sie hatten es wohl auf die Tasche des Opfers abgesehen, flüchteten aber schließlich ohne Beute. Bei ihnen handelt es sich um drei junge Männer, Zeugen bezeichneten sie als mutmaßlich aus Nordafrika, sagt die Polizei. Wer Hinweise geben kann wird gebeten, sich zu melden.

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze