Blaulichteinsätze

Große gemeinsame Kontrollaktion der Polizei

Niederländische, belgische und deutsche Polizisten haben am Mittwochnachmittag in der Grenzregion zwischen Heerlen, Aachen und Eupen gemeinsam kontrolliert.

Beamte aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden haben über 500 Autos und über 1000 Personen kontrolliert. Zehn Personen wurden festgenommen, im Verkehrs- und Kriminalbereich wurden viele weitere Straftaten aufgedeckt. Auch für den Zoll lief die Aktion erfolgreich: Bußgelder im Gesamtwert von 17.000 Euro hat der ausgestellt. Zweihundert Beamte waren beteiligt. Mit solchen Kontrollen will die Polizei herumreisenden Einbrecher- und Betrüger-Banden auf die Spur kommen.

Foto: Polizei mehr...

Verfolgungsjagd nach Wohnwagen-Diebstahl

Nach einem Wohnwagen-Diebstahl in Frechen hat die Verfolgungsjagd bis ins 100'5-Revier geführt.

Autobahnpolizisten entdeckten die Diebe auf der Autobahn und verfolgten sie. Ein Mittäter öffnete von innen die Kofferraumklappe des Kombis und koppelte den Wohnwagen während der Fahrt ab - mitten auf der A44 Richtung Lüttich. Bei Aachen rammten sie einen Streifenwagen. Schließlich hielten sie auf dem Seitenstreifen und flüchteten zu Fuß weiter. Nun fahndet die Polizei nach ihnen, unter anderem mit einem Hubschrauber. mehr...

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall in Baesweiler sind gestern drei Menschen verletzt worden. Einer davon schwer.

Nach ersten Erkenntnissen verschätzte sich ein Autofahrer beim Abbiegen am Ludwig-Erhard-Ring in der Geschwindigkeit eines von links kommenden Autos. Auf der Kreuzung kam es dann zum Zusammenprall. mehr...

Aufregung um Hilfeschreie aus dem Krankenhaus

In Aachen haben laute Schreie letzte Nacht für Aufregung gesorgt.

Gleich mehrere Anrufer meldeten der Polizei, sie hätten eine Frau verzweifelt schreien können. Als die Beamten dann die ungefähre Richtung feststellten, aus der die Rufe kamen, fiel ihnen auf, dass dort das Marienhospital steht, und da fragten sie mal nach. So klärte sich dann alles auf: Es gab gleich vier Geburten um diese Zeit – und die Schreie kamen aus dem Kreißsaal. mehr...

Einbrecher verletzen Ehepaar schwer

Eine üble Überraschung erlebte ein Ehepaar in der Nacht auf Sonntag in Düren.

Einbrecher stiegen in ihre Wohnung ein. Die Frau bemerkte eine Person im Wohnzimmer und schrie. Ein Täter hielt ihr den Mund zu und verletzte sie mit Schlägen ins Gesicht. Der Ehemann wollte nach seiner Frau sehen und begegnete auf der Treppe einem zweiten Täter. Der verletzte den Mann mit einem Brecheisen schwer. Die Täter konnten fliehen. Die Polizei bittet um Hinweise. Wer in der Nacht auf Sonntag in der Valencienner Straße etwas mitbekommen hat, soll sich unter der 110 melden. mehr...

Kompost und Rasen in Flammen

Die Feuerwehr Herzogenrath musste heute zu einem Einsatz nach Merkstein ausrücken.

In einem Garten brannten mehrere Kompostbehälter und ein angrenzender Rasen. Passiert ist das in einem Garten in der Hauptstraße.

Fotos: Feuerwehr Herzogenrath mehr...

Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach mutmaßlichen Drogenhändlern

Die Polizei Mönchengladbach sucht mit Fotos nach mutmaßlichen Drogenhändlern.

Sie sollen in Mönchengladbach und grenznaher Umgebung Pakete mit Drogen aufgegeben haben. Und das schon seit mindestens zwei Jahren. Mehrfach konnten Drogenpakete sichergestellt werden. Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben zu der auffälligen, orange-schwarzen (Arbeits-)Bekleidung machen? Hinweise an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02161-290. mehr...

Kind schlägt Einbrecher in die Flucht

Vorbildlicher geht es wohl kaum. Ein 11-jähriger Junge hat in Aachen Einbrecher in die Flucht geschlagen.

Und damit hat ers sich den Respekt und die Anerkennung der Polizei verdient, denn: er verhielt sich absolut perfekt, als zwei Unbekannte versuchten, in das Haus seiner Eltern einzubrechen. Während des Vorfalls war die Mutter kurz einkaufen, der Vater musste arbeiten. Als der Junge Geräusche hörte, versteckte er sich hinter einem Sofa und beobachtete die Männer, die er zunächst für Handwerker hielt. Als die beiden schließlich die Terrassentür einschlugen, schnappte sich der Junge sein Handy, flüchtete durch die Wohnungstür und schrie laut „Hilfe! Bei mir mehr...

Löschversuch löst Explosion aus

Heißes brennendes Fett mit Wasser löschen ist keine gute Idee.

Die Erfahrung musste ein Mann am Wochenende in Aachen machen. Der sorgte in der Lintertstraße mit diesem Löschversuch für eine Explosion. Das komplette Fenster wurde dabei aus der Hauswand gesprengt. Verletzt wurde zum Glück niemand. mehr...

Mann in Flüchtlingsunterkunft schwer verletzt

In einer Flüchtlingsunterkunft in Viersen soll am Wochenende ein junger Mann einen Mitbewohner mit Messerstichen schwer verletzt haben - während der Mitbewohner schlief.

Das Opfer wachte natürlich auf und wehrte sich. Andere Bewohner griffen ein. Der Messerstecher wurde festgenommen. mehr...