Blaulichteinsätze

Mann mit Messer niedergestochen

Im Heerlener Stadtteil Hoensbroek ist heute Nachmittag ein Mann mit einem Messer niedergestochen und schwer verletzt worden.

Die Polizei hat schon einen Verdächtigen festgenommen. mehr...

Größere Prügelei am Wochenende

Hoch hergegangen sein muss es an einem Sportplatz in Eschweiler-Dürwiß gestern. Davon berichtet die Polizei heute. Am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr prügelten sich dort einige Leute.

Etwa ein Dutzend war noch dabei, als die Polizei kam. Die meisten rannten dann weg, ein paar junge Frauen und Männer blieben mit blaugeschlagenen Augen und blutigen Nasen zurück. Was sich da genau abgespielt hat, weiß auch die Polizei noch nicht, weil die Beteiligten nur wenig bis gar nichts dazu sagen wollten. Opfer und Täter sollen jetzt vorgeladen werden, um mehr Licht in die Sache zu bringen. mehr...

Motorrollerfahrer tödlich verunglückt

Am Montagmorgen ist ein Rollerfahrer bei Wassenberg gegen einen Brückenpfeiler geprallt.

Wie die Polizei mitteilt, war der 57-Jährige aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen. Autofahrer entdeckten den Verunglückten und riefen Polizei und Rettungskräfte. Die konnten dem Mann aber nicht mehr helfen. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls. mehr...

Tödlicher Verkehrsunfall in Eschweiler

In Eschweiler ist in Höhe Merzbrück am frühen Sonntagabend eine Autofahrerin ums Leben gekommen.

Ein anderer Autofahrer war ihr seitlich in den Wagen gefahren, als sie gerade nach links abbiegen wollte. Beide Autos schleuderten in den Straßengraben. Die Polizei geht davon aus, dass der Autofahrer die Frau vor ihm überholen wollte, obwohl das an der Stelle verboten ist. Außerdem völlig unverständlich: Bei dem mutmaßlichen Unfallverursacher saßen drei kleine Kinder mit im Auto. Sie wurden zum Glück nur leicht verletzt. mehr...

Schwerer Unfall auf der A4

Auf der A4 zwischen Düren und Landgerwehe ist es heute Morgen zu einem schweren Unfall gekommen.

Ein Autofahrer wollte einen Lastwagen überholen. Ein weiterer Autofahrer fuhr auf den Überholenden auf. Beide Autos gerieten ins Schleudern und prallten gegen den Laster. Bei dem Unfall wurde ein Beteiligter schwer verletzt. mehr...

Mutmaßlicher Vergewaltiger gefasst

Die Polizei hat in Aachen einen Mann festgenommen, der versucht haben soll, eine junge Frau zu vergewaltigen.

Gestern am frühen Morgen soll er sie in der Passstraße, in der Nähe des Stadtparks, zu Boden gerissen haben. Als Anwohner der schreienden Frau zu Hilfe kamen, rannte der Täter davon. Kurz darauf wurde der Verdächtige in der Nähe gefasst. mehr...

Gescheiterter Bankräuber ist gefasst

Nur Stunden nach dem versuchten Banküberfall in Aldenhoven heute Morgen hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen.

Mehrere Leute hatten ihn anhand der Beschreibung im Fahndungsaufruf erkannt und die Polizei gerufen. Der Mann wurde in seiner Wohnung in Aldenhoven gefasst und er hat die Tat auch gestanden. Er soll heute Morgen in einer Bank gedroht haben, eine Bombe zu zünden, und Geld gefordert haben. Als die Angestellten ihm keines gaben, flüchtete er ohne Beute. mehr...

Mit geklautem Auto am Beklauten vorbeigefahren

In Aachen ist einem Mann am Sonntag das Auto geklaut worden. So weit, so schlecht. Schon gestern hat er es aber zurückbekommen. Per Zufall. Denn der geklaute Wagen rollte an ihm vorbei, den Adalbertsteinweg herunter.

Der Mann traute seinen Augen kaum, rief aber geistesgegenwärtig die Polizei, die den Wagen am Bushof stoppte. Dann trauten auch die Polizisten ihren Augen kaum. Der Fahrer zog nämlich in aller Seelenruhe an einer Drogenpfeife. Dann ging alles seinen amtlichen Gang. Der Dieb war polizeibekannt und nur auf Bewährung auf freiem Fuß. Das hat sich jetzt geändert. mehr...

"Alexander der Große" musste ins Polizeigewahrsam

In der Aachener Innenstadt hat die Polizei gestern einen Mann festgenommen, der in einer Buchhandlung randaliert und sich als Alexander der Große ausgegeben hatte.

Er hatte ein Buch zerrissen, herumgeschrieen und einen Angestellten ins Gesicht geschlagen. Polizisten legten dem selbsternannten Herrscher, der sich weiter heftig wehrte, Handschellen an und brachten ihn in eine Zelle. Gegen ihn läuft jetzt ein Strafverfahren - unter anderem wegen nachweislich falscher Angaben von Personalien. mehr...

Unwetter trifft besonders die Stadt Aachen

Das Unwetter im 100'5 Revier hält besonders die Feuerwehr der Stadt Aachen auf Trapp.

240 offene Einsätze hatte die um halb fünf noch. Straßen sind überflutet, darunter auch der Kaiserplatz. Da war zwischendurch auch mal kein Strom, wie auch in anderen Straßen in der Aachener Innenstadt – der ist aber inzwischen wieder da. Im Parkhaus Couvenstraße am Bushof kamen Deckenteile runter.

Einen ticken entspannter war es für die Feuerwehr der Städteregion Aachen – da war besonders der Südkreis, also Monschau, Simmerath und Roetgen, betroffen. Hier sind Keller vollgelaufen und Bäume umgestürzt. Verletzte gibt es aber zum Glück nach jetzigem Stand keine. mehr...