Blaulichteinsätze

Frau bei Unfall verstorben

Bei einem Unfall in der Nähe von Sittard ist heute Vormittag eine Frau ums Leben gekommen. Ein Mann wurde schwer verletzt.

Beide waren in einem Auto um kurz nach 9 auf der N76 unterwegs, als sie mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammenprallten - wieso, ist noch unklar. Die Hauptstraße zwischen Sittard und Brunssum war für mehrere Stunden gesperrt - ist mittlerweile aber wieder frei. mehr...

Nach vier Jahren Täter geschnappt

Die Polizei in Krefeld hat drei Männer festgenommen, weil sie verdächtigt werden ein Paar am hellichten Tag in ihrer Wohnung in Wegberg ausgeraubt zu haben.

Videoaufnahmen,die die Täter selbst gemacht haben, gaben den Ermittlern den entscheidenden Hinweis. Darauf zu sehen, vier Männer, die einen Mann vor vier Jahren schwer misshandelten und bedrohten. Anschließend nahmen sie Bargeld und zwei Koffer mit 18 Armbanduhren mit - der Gesamtwert lag bei 60.000 Euro. Während drei Männer bereits festgenommen wurden, wird ein 37-jähriger Tatverdächtiger aus Bochum weiter gesucht. mehr...

24-Jähriger in Düren getötet

In Düren soll ein 23-Jähriger in der Nacht zu Samstag einen 24-Jährigen getötet haben - wohl nach einem Streit, sagt die Polizei.

Er soll die Tat auch schon gestanden haben. Passiert ist das in einer Wohnung in Düren. Das Opfer starb wahrscheinlich an schweren Verletzungen am Kopf. mehr...

Zwei Schwere Unfälle im Kreis Heinsberg

In Heinsberg-Eschweiler und Übach-Palenberg sind gestern zwei schwere Unfälle passiert.

Ein 13-jähriger Junge ist gestern Abend in Heinsberg-Eschweiler bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Junge war mit seinem Skateboard auf der abschüssigen Strße "In der Ham" unterwegs, als er mit einem Auto zusammenpralle. Durch den Aufprall wurde das Kind schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Bei einem Unfall auf dem Wurmweg in Übach-Palenberg sind gestern Vormittag zwei Radfahrer schwer verletzt worden. Die Beiden waren in ener Gruppe von Rennradfahrer in Richtung Hommerschen unterwegs, als einer mehr...

Bis zu 70 Opfer nach Behandlung in alternativer Krebsklinik am Niederrhein befürchtet

Nach einer Behandlung in der alternativen Krebsklinik in Brüggen-Bracht am Niederrhein sind offenbar viel mehr Patienten gestorben als bisher bekannt. Das melden mehrere Medien.

Von rund 70 Fällen ist da die Rede. Die Frage ist, ob die Patienten an den Folgen ihrer Krebserkankung gestorben sind oder wegen eines nicht zugelassenen Medikaments, dass man ihnen in der Klinik gegeben hatte.

Dafür sollen mehrere Leichen obduziert werden. Gegen den Leiter der Klinik wird ermittelt. mehr...

Drei Verletzte bei Kollision mit Wohnmobil

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße bei Nideggen-Wollersheim sind gestern Abend drei Menschen schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, geriet dort der Wagen eines 78-Jährigen in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Wohnmobil zusammen. Beide Fahrer und eine Beifahrerin im Wohnmobil wurden schwer verletzt. Die Polizei untersucht noch, wie es zu dem Unfall kommen konnte. mehr...

Jugendlicher stürzt von Burgmauer

Bei einem Sturz von der Mauer der Stolberger Burg hat sich gestern Abend ein 16-Jähriger schwer verletzt.

Der Jugendliche aus Oregon in den USA war laut Polizei mit seiner Familie auf der Burg und hatte sich auf einen Mauervorsprung gesetzt. Dabei verlor er offenbar das Gleichgewicht und stürzte rund 15 Meter in die Tiefe. mehr...

Angriff auf Fahrkartenkontrolleure im Bus

In Aachen sind gestern Nachmittag zwei Fahrkartenkontrolleure im Linienbus angegriffen worden.

Die Kontrolleurin und ihr Kollege hatten auf der Trierer Straße die Fahrscheine von vier jungen Männern sehen wollen. Einer von ihnen schlug daraufhin den Kontrolleur in den Unterleib. Die Kollegin wurde gestoßen. Sie wehrte sich mit Pfefferspray, die jungen Männer flüchteten dann aus dem Bus. Der Haupttäter wird als etwa 25 bis 30 Jahre alt beschrieben, er trug eine schwarze Jacke. mehr...

Auf Katzen geschossen

Im Kreis Heinsberg ist offenbar eine Person unterwegs, die auf Katzen schießt. In Gangelt und Geilenkirchen wurde in den letzten Monaten auf drei Katzen geschossen - zwei von ihnen starben an den Verletzungen.

Auf das erste Tier wurde am 28. Juni am Taubenberg in Gangelt-Stahe geschossen. Zwischen Samstag, 16. Juli, um die Mittagszeit und Sonntag, 17. Juli, 18 Uhr, wurde im Bereich Geilenkirchen-Gillrath auf eine weitere Katze geschossen.

Der letzte Vorfall ereignete sich dann vor gut einer Woche - hier seien allerdings keine Patronen gefunden worden, sagt Angela Jansen von der Polizei Heinsberg. Ein Kater sei im Bereich Bocket, Gillrath, Nierstraß und mehr...

Polizei sucht Zeugen eines tödlichen Unfalls

In Vettweiß ist gestern Nachmittag eine junge Autofahrerin bei einem Unfall ums Leben gekommen.

Die 19-Jährige aus Nörvenich war nach Polizeiangaben wohl in einer Kurve mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abgekommen, beim Gegenlenken ins Schleudern gekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde sie so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die Polizei untersucht noch, wie es zu dem Unfall kommen konnte und bittet Zeugen, sich zu melden. mehr...