Blaulichteinsätze

Verletzungen bei Zwölfjährigem - Mitschüler unter Verdacht

In Euskirchen ist ein Schüler mit lebensgefährlichen Verletzungen – vermutlich von einer Prügelattacke - ins Krankenhaus gebracht worden.

Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft gibt es Hinweise, dass Mitschüler ihn verletzt haben könnten. Eine Lehrerin in der Schule hatte den Notarzt gerufen, weil der Zwölfjährige Schmerzen hatte und benommen war. Die Ärzte verständigten dann auch die Polizei. Jetzt ermittelt eine Mordkommission. mehr...

Junge stirbt nach Verkehrsunfall

Ein acht Jahre alter Junge ist gestern nach einem Verkehrsunfall in Mönchengladbach gestorben.

Er war zusammen mit einem siebenjährigen Mädchen über die Straße gelaufen, berichtet die Polizei. Dort wurden die beiden Kinder von dem Wagen einer 54-Jährigen erfasst. Alle drei kamen in Krankenhäuser. Dort starb der Junge am späten Nachmittag. mehr...

Nach 6 Jahren Festnahme

Sechs Jahre nach einem Raubüberfall auf ein Juwelierehepaar in Düren, haben die Ermittler jetzt zwei Männer aus Rumänien festgenommen.

Sie werden verdächtigt, das Ehepaar im eigenen Haus ausgeraubt zu haben. Einem Beschuldigten wird versuchter Mord vorgeworfen. Er soll das Ehepaar geschlagen und getreten haben - die Frau zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Die beiden Festgenommenen erbeuteten Schmuckstücke im Wert von etwa 150.000 Euro. Die DNA Spur brachte die Ermittler auf die beiden Männer.

mehr...

Leichenfund in Roermond

Hobbytaucher haben am Mittwochabend eine Leiche in einem Tümpel der Maas in Roermond gefunden.

Die alarmierte Feuerwehr konnte den Leichnam aus dem zweieinhalb Meter tiefen Gewässer bergen. Die Leiche lag offenbar schon länger in dem Tümpel. Genaueres zur Identität und zu den Todesumständen sind noch unklar.

mehr...

Fliegerbombe erfolgreich entschärft

In Langerwehe ist am späten Mittwochnachmittag eine 5-Zentner-Fliegerbombe entschärft worden.

Bauarbeiter hatten sie gegen Mittag am Pochmühlenweg gefunden. Die Häuser rund um die Fundstelle wurden geräumt und die Bewohner in einem Bürgerhaus betreut. Nach der Entschärfung konnten sie wieder in ihre Wohnungen zurück. mehr...

Zeugen eines Raubüberfalls gesucht

Die Polizei sucht nach Zeugen, die einen Raubüberfall vor zehn Tagen am Sonntagmorgen in Aachen beobachtet haben.

Ein 22-Jähriger war in der Pontstraße von mehreren Männern bedroht und ausgeraubt worden. Der Raubüberfall passierte zwischen drei und sieben Uhr. In der Zeit hatte der junge Mann auf dem Boden gelegen. Erst durch die Hilfe zweier Mädchen und eines Mannes kam er wieder auf die Beine. Die Polizei bittet die drei Helfer sich zu melden. mehr...

16-Jähriger auf offener Straße angegriffen

In Düren ist ein 16-Jähriger von einer Gruppe junger Männer auf offener Straße angegriffen worden. Wie erst heute bekannt wurde, passierte der Angriff schon vor drei Wochen, an einem Mittwochabend auf der Josef-Schregel-Straße.

Der 16-Jährige wollte die Straße überqueren, als ein silbernes Auto anhielt und hupte. Der Jugendliche äußerte anschließend sein Unverständnis darüber. Daraufhin stiegen mehrere Personen aus, schlugen auf ihn ein und flüchteten. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden. mehr...

Wieder Katze angeschossen

Im Kreis Heinsberg ist am Wochenende wieder eine Katze erschossen worden. Die Besitzerin fand das tote Tier gestern Nachmittag auf einem Feld am Ortsrand von Kempen.

Nach Polizeiangaben sei die Katze zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag umgekommen. Anwohner berichteten von mehreren Schüssen. Gesucht wird jetzt ein blauer Geländewagen. Das ist schon die dritte Katze, die im Kreis Heinsberg in den letzten Monaten erschossen wurde. mehr...

Scheunenbrand beschäftigt Feuerwehr

In Heinsberg hat gestern nachmittag eine Scheune gebrannt.

Dort waren unter anderem Strohballen gelagert. Viele Feuerwehrleute verhinderten, dass das Feuer auf andere Gebäude übergriff. Zwei Menschen erlitten einen leichten Schock. Mit der Frage, warum es gebrannt hat, beschäftigt sich die Polizei. Die B221 war stundenlang gesperrt. mehr...

Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Kurz nach Mitternacht hat es einen schweren Unfall auf der Landstraße zwischen Heimbach und Vlatten gegeben.

Zwei Autos sind auf der Straße frontal zusammengestoßen. Nach ersten Ermittlungen kam ein 27-jähriger in einer leichten Rechtskurve in die Gegenspur. Hier traf sein Auto den Wagen einer Frau aus Aachen. Beide Fahrer und ein Beifahrer wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. mehr...