Blaulichteinsätze

Weniger Unfälle und Schwerpunkte bei der Prävention

Die Polizei im 100'5 Revier hat heute die Unfallstatistiken für das letzte Jahr vorgestellt.

Im Kreis Heinsberg gab es insgesamt zwar weniger Unfälle, dafür wurden aber mehr Menschen verletzt. Auf den Straßen im Kreis gab es 13 Tote. Bei vielen Unfällen waren Senioren oder Radfahrer beteiligt, deshalb will die Polizei auf diese Gruppen besonders achten.

In Stadt und Städteregion Aachen sind die Unfallzahlen insgesamt zurückgegangen, auch die Zahl der Unfälle mit Verletzten. Das führt die Polizei vor allem auf vorbeugende Maßnahmen zurück. Sie hat letztes Jahr viele zusätzliche Kontrollen gemacht. Eine Zunahme gab es aber bei Unfällen von Kindern auf dem mehr...

Streifenwagen gerammt und geflüchtet

Eine Polizeistreife hat gestern Abend in Eschweiler versucht, einen Autofahrer anzuhalten. Der reagierte aber nicht auf Haltekelle und Blaulicht, sondern versuchte, vor den Beamten zu flüchten.

Dabei fuhr er sich in einer Sackgasse fest, dachte aber nicht ans Aufgeben. Er rammte den Streifenwagen und demolierte ihn dabei so schwer, dass die Polizisten die Verfolgung aufgeben mussten. mehr...

Doppel-Brand in der Eupener Straße

Gleich zwei Einsätze hatte die Aachener Feuerwehr gestern Abend an der Eupener Straße im Café-Restaurant Alt-Linzenshäuschen.

Erst wurde ein Brand im Dachstuhl gelöscht. Später dann gab es noch mal Glutnester in einem Kamin. Wieder musste die Feuerwehr ausrücken. Zweimal musste deshalb gestern Abend die Eupener Straße komplett gesperrt werden. mehr...

Entführte Kinder in Belgien befreit

Auf einem Campingplatz bei Spa in den Ardennen hat die belgische Polizei heute zwei kleine Kinder befreit. Sie waren zuvor aus der Wohnung ihrer Pflegemutter in Jülich entführt worden.

Als Tatverdächtige festgenommen wurden der Stiefvater, die Kindsmutter und ein mutmaßlicher Komplize. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Aachen war der Mutter im September das Sorgerecht für ihre insgesamt vier Kinder entzogen worden. Sie wurden bei Pflegefamilien untergebracht. Nach Angaben der Polizei tauchten der Stiefvater und sein Komplize am Montag bei einer der Familien auf, setzten die Pflegemutter und eine Betreuerin mit Pfefferspray außer Gefecht, fesselten die beiden mehr...

Tödlicher Unfall an Bahnübergang in Echt

Im niederländischen Echt in der Nähe von Waldfeucht ist ein junger Radfahrer am Mittwochmorgen bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen.

Wie die Polizei Limburg mitteilt, hatte der Mann bei geschlossener Schranke einen Bahnübergang überquert, kurz nachdem ein Zug durchgefahren war. Dabei sah er offenbar einen zweiten Zug nicht, der aus der anderen Richtung kam. Er wurde von dem Zug erfasst und tödlich verletzt. mehr...

Festnahme nach Angriff auf Parkplatz-Wächter

Letzte Woche hatte ein Mann in Kerkrade einen Parkplatzwächter angefahren und schwer verletzt. Mittlerweile gab es in dem Fall eine Festnahme.

Der Wächter wollte verhindern, dass der Autofahrer auf einen Parkplatz fahren kann. Der Autofahrer ignorierte das und fuhr ihn an. Der Wächter musste mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Der Täter flüchtete.

In Aachen wurde jetzt aber ein Verdächtiger festgenommen. Warum er so aggressiv auf den Parkplätzwächter losgefahren war, weiß die niederländische Polizei bisher nicht. mehr...

Rollator passt nicht durch, Seniorin greift zu Selbstjustiz

Selbstjustiz mit Rollator – von einem kuriosen Einsatz letzte Woche berichtet die Aachener Polizei heute.

Eine Seniorin hatte sich über zuwenig Platz für ihren Rollator an der Roermonder Straße so aufgeregt, dass sie damit ordentlich Schwung nahm und den Lack eines Autos zerkratzte. Die junge Autobesitzerin rief die Polizei. Zur Begründung sagte die Seniorin, sie müsse ständig ausweichen und das mache sie wütend. Wahrscheinlich muss sie das vor Gericht jetzt auch nochmal erklären. mehr...

Polizisten bei Verfolgung verletzt

Eine Verfolgungsfahrt in Aachen endete in der vergangenen Nacht vor einem Baum.

Drei Polizisten und ein mutmaßlicher Autodieb wurden verletzt. Vier Männer hatten versucht, in einem gestohlenen Auto vor den Beamten zu flüchten. Dabei raste der Fahrer unter anderem im Rückwärtsgang, prallte gegen ein geparktes Auto, einen Streifenwagen, fuhr einem Polizisten über den Fuß und landete schließlich vor einem Baum. Er wurde direkt festgenommen – zwei andere Männer erst später in den Niederlanden. Ein vierter Mann, der wohl auch mit ihm Auto gesessen hatte, ist noch auf der Flucht. mehr...

Unbekannte versuchen Automaten zu knacken

Mitten in der Aachener Innenstadt haben gestern Abend zwei Unbekannte versucht, einen Geldautomaten aufzubrechen.

Sie hatten sich an einem Automaten im City Center in der Franzstraße zu schaffen gemacht. Als Zeugen die beiden sahen, rannten sie weg in Richtung Parkhaus.

Die Zeugen beschreiben beide Täter als 30-40 Jahre alt und etwa 1,70m groß. Einer der beiden war mit einem schwarzen, der andere mit einem dunkelroten Kapuzenshirt bekleidet. Beide Täter trugen die Kapuzen während der Tatausführung über den Kopf gezogen. Die Kripo nimmt Hinweise unter der Rufnummer 0241/9577-31401 und (außerhalb der Bürozeiten) unter der Nummer 0241/9577-34210 entgegen mehr...

Autos stoßen zusammen: zwei Fahrer schwer verletzt

In Aachen ist es vergangene Nacht zu einem schweren Unfall gekommen.

An der Kreuzung Hohenstaufenallee/Limburger Straße stießen zwei Autos zusammen. Dabei wurden beide Fahrer schwer verletzt. Vermutlich hatte einer von ihnen die Vorfahrt missachtet – die Ampel an der Kreuzung war ausgeschaltet. mehr...