Blaulichteinsätze

Banküberfall in Heinsberg-Karken, Täter flüchtig

In Heinsberg-Karken ist heute Vormittag gegen 10:45 Uhr eine Bank überfallen worden.

Mit einer Schusswaffe forderte der unbekannte Mann Geld von der Bankangestellten. Anschließend stieg er mit seiner Beute, die er in einem grauen Rucksack verstaute, in einen weißen Lieferwagen der Marke Citroen, Typ Nemo. Der Lieferwagen hatte ein Kennzeichen aus dem Landkreis Ammerland in Niedersachen/Westerstede, kurz: WST). Er fuhr Richtung niederländische Grenze. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen, die auch auf die Niederlande ausgedehnt wurden, konnte der Täter bisher nicht angetroffen werden. Es handelte sich nach ersten Angaben um einen 50- bis 60-jährigen mehr...

Ein tierisches Verbrechen sorgt für rabenschwarzen Tag eines Autofahrers

Die Aachener Polizei hat einen neuen Fall der Kategorie „hatten wir noch nicht“.

Ein Mann meldete eine eingeschlagene Scheibe an seinem Auto. Das hatte er auf einem Firmenparkplatz geparkt. Die Tatwaffe, ein Stein, lag noch am Tatort. Gestohlen wurde aber offenbar nichts. Das wunderte die Polizei wohl nicht, als sie die Bilder der Überwachungskameras sahen. Wer sich da als Täter hervorging, dürfte aber doch eine Überraschung gewesen sein. Der Tatverdächtige ist demnach circa 35 bis 45 cm groß und von schlanker, schwarzer Gestalt. Ihr merkt´s schon: Der Täter war kein Mensch, sondern ein Rabe.

Die gesamte Pressemitteilung der Polizei Aachen zum " mehr...

Spuckattacke auf Ordnungsamtsmitarbeiter - Angreiferin hat ansteckenden Virus

Eine Frau hat in Aachen einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes ins Gesicht gespuckt.

Das ist per se fies, in diesem Fall aber auch schwer kriminell. Denn die Drogensüchtige leidet an Hepatitis C, einer ansteckenden Krankheit. Und dessen war sie sich auch bewusst. Sie habe dem Mann gesagt, sie hoffe, ihn angesteckt zu haben, so die Stadt. Ob das so sein wird, wird sich erst in ein paar Wochen herausstellen. Die Frau kam in Polizeigewahrsam. mehr...

Hund ohne Fahrschein unterwegs

Ein ganz besonderer Schwarzfahrer hat die Bundespolizei im 100'5 Revier beschäftigt.

Der Zugbegleiter des RE1 meldete sich bei der Polizei, weil ein Hund in Langerwehe eingestiegen war – ohne Herrchen und ohne Fahrausweis. Die Polizei nahm den scheinbar reiselustigen Fahrgast in Eschweiler entgegen und fand die Hundehalterin auch schnell. Die Polizei schreibt: "Weil sich der niedliche Vierbeiner reumütig zeigte, sahen die Beamten von einer Anzeige wegen Erschleichen von Leistungen ab". mehr...

Entwarnung: Verdächtige Gegenstände in der Innenstadt

In der Adalbertstraße in Aachen sind heute Mittag drei herrenlose Koffer gefunden worden.

Dabei handelte es sich um die Taschen eines Obdachlosen. Die Adalbertstraße war vorsorglich gesperrt worden, ist aber jetzt wieder zugänglich. mehr...

Raubüberfall aus Aachen ist Thema im Fernsehen

Bei der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY gibt es heute Abend einen Fall aus Aachen.

Es geht um einen Raubüberfall. Anfang Februar hatten unbekannte Täter einen Juwelier vor seiner Haustür in der Lohmühlenstraße überfallen und dessen wertvolle Uhr geklaut, die fast 120.000 Euro wert ist. Aktenzeichen XY läuft ab 20:15 Uhr im ZDF.

100'5 Reporter Marius Olion hat vorab mit Rudi Cerne, dem Moderator von Aktenzeichen xy, gesprochen. mehr...

Polizei sucht mit Videos nach mutmaßlichem Brandstifter

Nach den Bränden am Gymnasium in Schleiden sucht die Polizei jetzt mit Videos nach dem mutmaßlichen Brandstifter.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Tatverdächtigen führen, hat die Staatsanwaltschaft Aachen eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt. Und die Versicherung weitere 3.000 Euro. Die Videos findet ihr hier . mehr...

Zigarettenautomat gesprengt

Unbekannte Täter haben am Freitag einen Zigarettenautomat Am Schlemmerich gesprengt.

Passiert ist das wohl zwischen 22 und 23 Uhr. In dem Zeitrahmen haben Zeugen dort jedenfalls einen lauten Knall gehört. Den aufgesprengten Automaten hatte ein Zeuge erst Samstagmorgen gesehen. Nach ersten Erkenntnissen konnten die Täter Bargeld und Zigaretten erbeuten.

Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0241/9577-33301 oder (außerhalb der Bürozeiten) unter der Nummer 0241/9577-34210 zu melden. mehr...

Nach Après-Ski-Party: Mann zusammengeschlagen

Nache einer Après-Ski Party am Samstag in Eschweiler sucht die Polizei einen Mann, der einen Anwohner zusammengeschlagen hat.

Der bislang unbekannte Partygast urinierte in der Bohler Straße an eine Hauswand. Das bekam ein Anwohner mit und sprach den Wildpinkler an. Der attackierte den Anwohner daraufhin mit einem abgebrochenen Bierkrug. Der flüchtige Tatverdächtige soll etwa 16 bis 17 Jahre alt, 1,80m groß und auffallend dünn sein. Er hat blonde, kurze Haare. Hinweise bitte an die Polizei Aachen unter 0241 - 9577 31101 oder 0241 - 9577 34210 (außerhalb der Bürozeiten).

Das war auch nicht der einzige Polizei-Einsatz bei der Party. Die Polizei wertete die mehr...

Zwei Verletzte nach Schuss vor Disko

Am frühen Morgen ist auf dem Parkplatz vor der Disko an der Liebigstraße in Aachen ein Schuss gefallen.

Nach ersten Angaben der Polizei wurden ein Türsteher und eine weitere Person leicht verletzt. Details und Hintergründe dazu sind noch nicht bekannt. mehr...