Blaulichteinsätze

Kein Notfall, aber Hanfplantage in der Wohnung

Weil er sich Sorgen um seinen Mieter gemacht hat, hat ein Wohnungseigentümer aus Aachen gestern die Polizei gerufen.

An der Wohnung waren dauerhaft die Rolläden unten und der Briefkasten voll. Die Polizisten schauten nach - ihnen fiel in der Nähe der Wohnung aber nur auf, dass es nach Marihuana roch und sich die Stromzähler schnell drehten. Das reichte für eine Durchsuchung der Wohnung und da entdeckte die Polizei eine professionell angelegte Hanfplantage. Der Mieter kam dann auch dazu - und wurde vorläufig festgenommen. mehr...

Ausgebüchste Pferde & Esel

Eine tierische Verfolgungsjagd, die gab es am Osterwochende im 100'5 Revier.

In Kornelimünster waren am frühen Karsamstag sechs Pferde und ein Esel ausgebüxt.

Die Polizei wollte sich den Ausreißern annehmen und sie zu Fuß zurück zum Besitzer eskortieren. Die Tiere waren aber anscheinend so schnell unterwegs, dass die Polizisten nicht mehr hinterher kam und mit einem Linienbus die Verfolgung aufgenommen haben. Erst in einem Vorgarten in Walheim stoppten die Vierbeiner dann und bedienten sich an mehreren Obstbäumen. Dort traf dann auch der Besitzer ein, der seine Tiere dann schließlich zurück auf die Weide bringen konnte. mehr...

Überfall auf Bäckerei

In Aachen ist heute morgen eine Bäckerei auf dem Adalbertsteinweg überfallen worden.

Gegen kurz nach sechs hatte der Täter eine Angestellte mit einer Waffe bedroht sich anschließend eine geringe Menge Bargeld erbeutet.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 20 bis 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß, schlank, ein "bubihaftes Gesicht". Er war zur Tatzeit bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke mit Reißverschluss. Die Zeugin beschreibt ihn als südländischen Typ.

Hinweise nimmt die Kripo der Aachener Polizei unter unter 0241 - 9577 31501 oder 0241 - 9577 34210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen. mehr...

Verfolgungsjagd endet im Feld

Ein 27-jähriger Autofahrer lieferte sich Sonntagmorgen eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei.

In Düren war er den Polizeibeamten aufgefallen. Als sie den Mann kontrollieren wollten, gab er Gas und fuhr davon. Geendet ist die Verfolgung erst in Stolberg. Dort ist der Mann mit seinem Auto in einem Feld steckengelbieben, wo ihn die Polizeibeamten dann festnehmen konnten. Bei der anschließenden Kontrolle kam heraus, dass der Mann sowohl Drogen also auch Alkohol im Blut hatte. Außerdem war er wegen diverser Straftaten schon polizeibekannt. mehr...

Versuchter Mord in Mönchengladbach

Ein Streit endet mit lebensgefährlichen Verletzungen.

Ein 55-jähriger Mann war Samstagabend mit seinem Schwiegersohn zu Fuß unterwegs, als sie von drei ihnen unbekannten Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren angesprochen wurden. Es entstand ein Streit, wobei einer der jungen Männer dem Opfer mit großer Wucht gegen den Kopf schlug. Der Mann erlitt schwere Gesichts- und Kopfverletzungen. Die Polizei konnte die drei Jugendliche noch in der Nacht festnehmen. Unter anderem wird dem Haupttäter versuchter Mord vorgeworfen, er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Das Opfer liegt derzeit noch immer auf der Intensivstation im Krankenhaus. mehr...

Betrunkener tötet Bekannten

Ein stark angetrunkener Mann hat in Hückelhoven im Streit einen Bekannten getötet.

Der Mann habe nach der Tat am Samstag selbst die Polizei gerufen und sei noch am Tatort festgenommen worden, teilte die Polizei am heutigen Sonntag mit. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen. Details zu den Hintergründen der Tat und zum Hergang wollte ein Sprecher der Aachener Staatsanwaltschaft unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht mitteilen. mehr...

Dachstuhlbrand war zum Glück nur "falscher" Alarm

Die Feuerwehr in Alsdorf ist in der Nacht zu Karfreitag zu einem vermeintlichen Dachstuhlbrand gerufen worden.

Als die Einsatzkräfte in der Geilenkirchener Straße eintrafen, war die ganze Straße verraucht. Die Feuerwehr fuhr an dem offenbar betroffenen Haus sofort die Drehleiter aus, um von oben den Brandherd zu finden und zu bekämpfen. Die Einsatzkräfte fanden aber kein Feuer. Wie sich herausstellte, hatte ein Hausbewohner seinen Ofen mit eher ungeeignetem Material gefüllt, was zu der starken Rauchentwicklung führte. Das untersagte ihm die Feuerwehr. Nach einer Dreiviertelstunde war der Einsatz beendet. mehr...

Nach fast 30 Jahren Knast gerade erst freigelassen: Ex-Häftling aus JVA Aachen soll wieder getötet haben

Ein Mann, der in Aachen fast 30 Jahre wegen Mordes im Gefängnis gesessen hat, soll wieder einen Menschen getötet haben - und das nur wenige Monate, nachdem er auf Bewährung freigekommen ist.

Der Mann hatte Anfang der 1990er Jahre in Aachen eine Spaziergängerin ertränkt. Letzten Oktober wurde er aus der Aachener JVA entlassen. Heute hat die Polizei bestätigt, dass der Mann in Schwerte festgenommen worden ist. Er soll dort eine Rentnerin erwürgt haben. mehr...

Junge Autofahrerin überschlägt sich bei Unfall auf der A46 bei Heinsberg

Glück im Unglück hat gestern am frühen Abend eine Autofahrerin gehabt, als sie auf der A46 zwischen Dremmen und Heinsberg einen Unfall hatte.

Ihr Wagen hat sich dabei überschlagen. Die junge Frau hat sich trotzdem nur leicht verletzt. Für die Bergungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme ist die Autobahn in Fahrtrichtung Heinsberg zeiweise komplett gesperrt worden. Deshalb standen viele Autofahrer gestern Abend auf der A46 im Stau. mehr...

Banküberfall in Eschweiler: Polizei verhaftet Verdächtigen

Nach dem Bankraub am Dienstag in Eschweiler hat die Polizei einen Verdächtigen verhaftet.

Ein Zeuge hatte den entscheidenden Tipp auf den in Eschweiler lebenden Mann gegeben. In seiner Wohnung fand die Polizei die Tatwaffe, Teile der Beute und die Kleidung, die der Täter getragen hatte. mehr...