Blaulichteinsätze

Dachstuhlbrand fordert ein Todesopfer

Letzte Nacht ist in Düren aus bisher unbekannten Gründen ein Dachstuhl in Brand geraten.

Dabei ist ein Mann ums Leben gekommen – 5 weitere Bewohner konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehr musste mit 70 Leuten anrücken und war bis zum Vormittag noch im Einsatz. Warum es im Dachstuhl zum Brand gekommen ist, ist weiterhin unklar. Die Ermittlungen dauern weiter an, sagt die Feuerwehr. mehr...

Polizei fasst rückfälligen Sexualstraftäter

Sehr gut reagiert haben einige Zeugen, die vorgestern mitbekommen haben, wie ein Mann in einem Geschäft in Aachen ein Kind unsittlich angefasst hat.

Die Zeugen haben direkt die Polizei gerufen und die hat den mann festgenommen. Bei ihm handelt es sich um einen rückfällig gewordenen Sexualstraftäter - er ist zur Zeit Teilnehmer an einem landesweiten Programm für Sexualstraftäter. Zur Zeit sitzt er in Untersuchungshaft. mehr...

Geldautomat in Übach gesprengt

In Übach ist am frühen Morgen ein Geldautomat auf der Friedrich-Ebert Straße gesprengt worden. Spezialisten des LKA sichern noch immer die Spuren.

Die führen wieder in die Niederlande. Denn dorthin sollen die zwei oder drei Täter nach der Sprengung mit einem dunklen BMW geflüchtet sein. Ob sie Beute gemacht haben, ist noch nicht bekannt. Die Explosion hat auf jeden Fall das Bankgebäude stark beschädigt. Die Wohnungen über der Filiale sind sicherheitshalber erst einmal geräumt worden. Der Verkehr auf der Friedrich-Ebert-Straße war für mehrere Stunden gesperrt. mehr...

Haschgeruch zieht durch Baesweiler

In Baesweiler haben Passanten ein gutes Näschen gehabt!

"Hier riecht es doch nach Haschisch", waren sie sicher und haben die Polizei geholt. Und siehe da: Die Beamten fanden in einem Haus eine professionelle Cannabis-Plantage. Die Drogen hätten beim Verkauf eine knappe halbe Million Euro eingebracht. Wer die Cannabisplantage betrieben hat, ist aber noch unklar. mehr...

Autofahrerin mit Waffe bedroht

In Würselen ist eine Autofahrerin mit einer Waffe bedroht worden, nur weil sie ganz korrekt Fußgänger über einen Zebrastreifen gelassen hat.

Das kurze Warten hat den Mann hinter ihr so aufgeregt, dass er aus seinem Auto raus die Frau aufs übelste beleidigt hat und dann eine Waffe gezogen hat. Eine Polizeistreife war zum Glück in der Nähe, die Polizisten haben den Mann kurze Zeit später angehalten und befragt. Es hat sich herausgestellt, dass die Waffe eine Schreckschusspistole war, die der Mann griffbereit unterm Beifahrersitz versteckt hatte. Die Polizisten haben seinen Führerschein beschlagnahmt, ein Gericht soll jetzt klären, ob der Mann fürs Autofahren mehr...

Polizei sucht Zeugen nach Raubüberfall

Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall zwischen Aachen-Eilendorf und Verlautenheide Zeugen.

Im Bereich Kalkbergstraße / Wolfsbendenstraße ist gestern ein junger Mann von zwei Tätern von hinten zu Boden geschubst worden. Sie machten dann sein Portemonnaie leer und sind zu zweit auf einem mountain-bike abgehauen. Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: männlich, ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, dunkler Teint, schwarze Oberbekleidung, schwarze Basecap.

2. Täter: männlich, ca. 30 bis 40 Jahre alt, ca. 1,90 m groß, dunkler Teint, weiße Bomberjacke mit Fellkragen, weiße Bauchtasche.

Die Polizei bittet unter der Rufnummer mehr...

Zwei Unfälle auf der A46 bei Heinsberg Dremmen

Gestern Nachmittag sind bei zwei Unfällen auf der A46 bei Heinsberg Dremmen ingesamt vier Menschen verletzt worden.

Bei dem ersten Auffahrunfall ist ein Autofahrer kollabiert und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Der zweite Unfall ist dann am Stauende passiert. Die A 46 musste in Fahrtrichtung Erkelenz für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. mehr...

Brand in Dachgeschoss sorgt für Verkehrsbehinderungen

Heute morgen hat der Dachstuhl von einem Haus in der Stolberger Innenstadt gebrannt. Die Feuerwehr ist deshalb mit einem Großaufgebot ausgerückt.

Alle Bewohner konnten sich zum Glück rechtzeitig in Sicherheit bringen, die Brandursache ist noch nicht klar. Ein Statiker soll jetzt prüfen, ob das Gebäude an der Ecke Rathausstraße/Schellerweg ein­sturz­ge­fähr­det ist. In der Stolberger Innenstadt kann es immer noch zu Verkehrsbehinderungen kommen. mehr...

Drei Tote in einem Haus in Langerwehe gefunden

In einem Haus in Langerwehe sind am Samstag drei Tote gefunden worden.

Bei den Toten soll es sich demnach um drei Erwachsene im Alter von 60, 45 und 43 Jahren handeln. Alle seien blutüberströmt gewesen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt und hat bekanntgegeben, dass nach derzeitigem Ermittlungsstand alle drei Personen wahrscheinlich infolge scharfer Gewalt verstorben seien, wobei es keine Hinweise auf die Involvierung einer vierten Person gebe. mehr...

"Spritztour" eines Jugendlichen mit Verfolgungsjagd endet an einer Laterne

Eine Spritztour eines 16-Jährigen mit dem Auto seiner Eltern quer durch Aachen ist letztendlich an einer Laterne geendet.

Der 16-Jährige wurde begleitet von seiner auch erst 15- jährigen Freundin. Auf der Vaalser Straße versuchte eine Polizeistreife zum erstenmal, die beiden anzuhalten. Das hat nicht geklappt. Die Fahrt ging flott voran bis zur Lütticher Straße. Da ist der Junge mit dem Wagen auf den Grünstreifen geraten, ein Reifen platzte und dann gings in den Gegenverkehr. Aber die wilde Fahrt war noch immer nicht vorbei. Erst auf dem Brüsseler Ring wars dann vorbei. Da knallte das junge Paar mit dem Wagen gegen eine Laterne. Verletzt wurde niemand. mehr...