Urteil erwartet: Vater soll Säugling mit Gewalt getötet haben

Vor dem Aachener Landgericht soll es heute ein Urteil geben im Fall eines toten Säuglings aus Alsdorf. Das Kind ist im März an einem Schädelbruch gestorben.

Angeklagt ist sein Vater, der mit dem Kind alleine war, als es gestorben ist. Die Staatsanwaltschaft sagt, der Mann habe den Säugling gegen eine Wand oder mit einem Gegenstand geschlagen. Der Vater bestreitet das.

Auch die Mutter nimmt ihn in Schutz. Er sei ein liebevoller Vater. Sie war allerdings auch nicht dabei, als das Kind ums Leben kommen ist.

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse