Bus fährt in Schaufenster einer Bank

Bild: Feuerwehr Alsdorf

In Alsdorf ist ein Bus am Donnerstagabend frontal in eine Bankfiliale gekracht. Vier Beteiligte wurden leicht verletzt – die Feuerwehr spricht von großem Glück, dass nicht mehr passiert ist.

In der Bankfiliale hatten die Mitarbeiter erst kurz vorher Feierabend gemacht.  Die Busfahrerin istbeim Abbiegen von der Fahrbahn abgekommen, mit vier Autos zusammengestoßen und dann ins Schaufenster der Bank gefahren. Dabei wurde sie selbst leicht verletzt, so wie zwei Fahrgäste im Bus und ein Autofahrer in einem der Wagen. Wohnungen und eine Arztpraxis über der Filiale mussten kurzzeitig geräumt werden, um das Gebäude abzustützen. Wie die Polizei heute Nachmittag bekannt gab, untersucht ein Gutachter den Grund. Aber noch wichtiger ist: Alle Verletzten konnte das Krankenhaus wieder verlassen und werden das Wochenende zu Hause verbringen. 

 

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze