Alsdorf

Gefährliche Säure sorgt für Evakuierung

In Alsdorf ist in der Rathausstraße heute im Keller einer Apotheke Pikrin-Säure gefunden worden.

Wenn diese Säure austrocknet, reagiert sie wie Sprengstoff. Deswegen mussten zwei Häuserblocks evakuiert werden, die Menschen kamen solange im Alsdorfer Cinetower unter. Auch das Landeskriminalamt wurde alarmiert, das hat entschieden, dass eine Spezialkraft nach Alsdorf kommt, um den Behälter mit der Säure fachgerecht zu entsorgen. Die Rathausstraße ist wieder frei und es gibt keine Gefahr mehr. mehr...

Ein Schwerverletzter bei größerer Schlägerei

Bei einer größeren Schlägerei in Alsdorf ist ein Mann schwer verletzt worden. Wie die Polizei jetzt mitteilt, war die Keilerei schon am Freitagabend an einem Kiosk am Röntgenweg.

Zwei Gruppen hatten sich dort gestritten, sie warfen sich gegenseitig Körperverletzung vor. Die Polizei nahm drei mögliche Haupttäter fest. Das Problem: Die Polizisten fanden keinen Beteiligten oder Zeugen, der glaubwürdig und plausibel wiedergeben konnte, was passiert ist. Das soll deshalb noch weiter untersucht werden. mehr...

Bußgeld für sichere Kinderspielplätze in Alsdorf

Bei Facebook regen sich aktuell viele von euch darüber auf, dass das Ordnungsamt der Stadt Alsdorf Kinder über 14 Jahre 10 Euro bezahlen lässt, wenn sie sich auf einem Spielplatz aufhalten.

Die sind nämlich nur bis einschließlich 14 Jahre erlaubt. Wir haben mit dem Ordnungsamt gesprochen: Der Grund für die Verwarnungen ist, dass die Spielplätze immer wieder zugemüllt werden, dort geraucht wird und auch Spritzen oder Ähnliches im Sand liegen.

In der Stadt Aachen gibt es so ein Verwarngeld übrigens aktuell nicht, da wird das mit mündlichen Verwarnungen geregelt. mehr...

Eltern fordern weitere Klasse für Realschule

Eltern aus Alsdorf haben im Internet eine Petition für eine weitere Klasse in einer Schule gestartet.

Sie wollen erreichen, dass es an der Realschule im KuBiz wieder drei fünfte Klassen gibt statt aktuell nur noch zwei. Es seien Kinder abgelehnt worden, die gerne zur dieser Realschule wollen – für sie solle die weitere Klasse wieder aufgemacht werden, fordern die Eltern. Die Stadt sagt dazu: Alle Kinder könnten in der Stadt den Schulabschluss machen, den sie erreichen wollen und können. Aber die Stadt sei nicht immer in der Lage, an der Wunsch-Schule je nach Nachfrage die nötigen Räume und Klassen anzubieten. mehr...

"Kleines" Feuer breitet sich aus

Wegen eines angeblich kleinen Feuers war die Feuerwehr Alsdorf gestern Nachmittag alarmiert worden.

Als die Einsatzkräfte dann an der Rosenstraße eintrafen, war aus dem kleinen ein großes Feuer geworden. Eine Hecke brannte über 30 Meter, ein Auto stand in Flammen - am Ende waren noch drei Mülltonnen, zwei Straßenlaternen und ein Stromverteiler in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Kripo ermittelt, warum es brannte. mehr...

Massenschlägerei bei Fußballspiel

Die Polizei hatte gestern Abend einen größeren Einsatz auf dem Kellersberger Sportplatz.

Nach einem Foulspiel hatten sich Spieler in die Haare bekommen - es folgte eine Massenschlägerei. Fünf Beteiligte wurden verletzt. Das Spiel war dann natürlich erstmal vorbei. Der Schiedsrichter brach es ab. Die Spieler waren da schon so in die Schlägerei vertieft, dass sie davon nichts mitbekamen, sagen Augenzeugen. mehr...

Wieder Betrugsversuche am Telefon

Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor falschen Polizisten am Telefon. Mehr als ein Dutzend Alsdorfer sind heute Morgen angerufen worden.

Die Unbekannten am Telefon erzählen eine erfundene Geschichte über verhaftete Einbrecher und eine Liste mit Namen, auf der angeblich auch die Angerufenen stehen. Das ist natürlich Unfug. Sie wollen nur persönliche Daten rauskriegen. Die Telefonnummer im Display ähnelt der Nummer der Aachener Polizei. Die ist es aber natürlich nicht am Ende der Leitung. Wer angerufen wird, sollte auflegen und der richtigen Polizei Bescheid sagen. mehr...

Polizei sucht Alsdorfer Fahrerflüchtigen

Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Autofahrer, der in Alsdorf einer 14-Jährigen über den Fuß gefahren ist.

Der Unfall ereignete sich am vergangenen Mittwoch gegen 13 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz in der Straße Am Heggeströver. Der Mann fuhr anschließend davon, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Das Mädchen beschreibt ihn als etwa 50 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, mit dünner, schlaksiger Figur, lichtem Haar und kurzem Bart. Er trug eine braune Jacke und eine Jeanshose und heißt vermutlich Helmut. Bei seinem Auto könnte es sich um einen dunkelblauen Ford Focus oder ein ähnliches Modell handeln. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr.0241/ mehr...

Küchenbrand beschäftigt Feuerwehr in Alsdorf

In einem Mehrfamilienhaus am Übacher Weg hat es am Donnerstagmittag gebrannt.

Die Bewohner hatten sich schon alle ins Freie gerettet, als die Feuerwehr ankam. Das Treppenhaus war da aber schon so verraucht, dass zwanzig Bewohner vorsichtshalber vom Notarzt untersucht wurden. Eine Frau verletzte sich auf dem Weg nach draußen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Brand selbst war schnell gelöscht. mehr...

Ermittlungen gegen Gaffer nach Unfall in Alsdorf

Nach dem Verkehrsunfall in Alsdorf gestern Nachmittag hat die Polizei einem Gaffer das Smartpone abgenommen, mit dem er schamlos die Unfallstelle filmte.

Eine ältere Frau war an der Stadthalle gestern Nachmittag von einem LKW angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Gegen den Gaffer wird ermittelt. mehr...