Alsdorf

Nach mehrfacher Brandstiftung in Alsdorf: Paar zu langen Haftstrafen verurteilt

Ein Paar aus Alsdorf muss für acht bzw. achteinhalb Jahre ins Gefängnis - wegen Brandstiftung und damit versuchten Mordes in 33 Fällen. So hat es das Aachener Landgericht entschieden.

Der Mann und die Frau haben zu Beginn des Jahres zweimal innerhalb von nur zwei Wochen im Keller eines Mehrfamilienhauses in Alsdorf-Kellersberg Feuer gelegt. Die beiden haben selbst in dem Haus in einer Wohnung gewohnt. Beide haben während der Taten wohl viel Alkohol getrunken, sagen die Richter. mehr...

StädteRegion feiert Geburtstag

Die StädteRegion Aachen wird zehn Jahre alt und feiert mit Bürgern im Alsdorfer Energeticon.

Ab 16.00 Uhr heute Nachmittag wird es im Energiemuseum energeticon ein buntes Familienprogramm geben. Der Eintritt ist frei. Ab 19.00 Uhr startet dann die eigentliche Party mit Musik auf dem Gelände der ehemaligen Kokerei. mehr...

Urteil erwartet: Vater soll Säugling mit Gewalt getötet haben

Vor dem Aachener Landgericht soll es heute ein Urteil geben im Fall eines toten Säuglings aus Alsdorf. Das Kind ist im März an einem Schädelbruch gestorben.

Angeklagt ist sein Vater, der mit dem Kind alleine war, als es gestorben ist. Die Staatsanwaltschaft sagt, der Mann habe den Säugling gegen eine Wand oder mit einem Gegenstand geschlagen. Der Vater bestreitet das.

Auch die Mutter nimmt ihn in Schutz. Er sei ein liebevoller Vater. Sie war allerdings auch nicht dabei, als das Kind ums Leben kommen ist. mehr...

Brand führt Polizei zur Hanfplantage

Gestern Mittag war in einem Gebäude an der Langstraße ein Feuer ausgebrochen.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, es entstand aber hoher Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Als die Rettungskräfte dann die Nachbarhäuser vorsichtshalber kontrolliert haben, sind sie auf eine Hanfplantage gestoßen. Die Betreiber der Plantage waren zur Freude der Polizei auch vor Ort, sie wurden vorläufig festgenommen. mehr...

Fahrerflucht: Mann fährt Frau in Schaufenberg an und verletzt sie

In Alsdorf-Schaufenberg ist am Dienstagmittag eine Frau von einem Auto angefahren worden.

Der Fahrer des hellblauen Golf 4 ist danach einfach weggefahren - ohne sich um die Frau zu kümmern. Passiert ist der Vorfall auf der Paul-Dorn-Straße in Alsdorf-Schaufenberg. Die Frau ist auf den Boden gefallen, nachdem der Mann sie getroffen hat. Sie ist verletzt am Kopf und an der Schulter. Die Alsdorfer KriPo sucht mögliche Zeugen des Unfalls. mehr...

Brandserie in Alsdorf

Mehrere kleine Brände haben die Alsdorfer Feuerwehr gestern in Atem gehalten.

Insgesamt 7 Feuer sind in den Stadtteilen Mitte und Schaufenberg ausgebrochen. Dabei ging es um brennende Müllsäcke oder Mülltonnen. Zwischenzeitlich waren alle Alsdorfer Feuerwehrleute im Einsatz. Weil die Brände fast gleichzeitig entstanden sind, geht die Polizei von Brandstiftung aus. Wer gestern zwischen 06.00 Uhr und 07.00 Uhr im Bereich Alsdorf Mitte (Burg) und Schaufenberg (Schaufenbergerstr./Florianstraße) etwas Verdächtiges gesehen hat, soll seine Beobachtungen bei der Polizei unter 0241-957734241 melden. mehr...

Vater vor Gericht

Ein Vater aus Alsdorf, der seinen sechs Monate alten Sohn getötet haben soll steht heute vor Gericht.

Die Anklage sagt, dass er auf das Kind eingeschlagen oder den sechsmonatigen Sohn gegen einen Gegenstand geschleudert haben soll. Erst als das Kind tot war, soll er den Notarzt gerufen haben; die Anklage lautet „Totschlag“. mehr...

Scheune in Bettendorf brennt - Menschen und Tiere nicht in Gefahr

Wegen eines Feuerwehreinsatzes gibt es in Alsdorf-Bettendorf heute Morgen eine gesperrte Straße. Die Scheune eines Bauernhofs brennt.

Anwohner in Bettendorf sollten deshalb vorsichtshalber Fenster und Türen geschlossen halten. Es brennt Stroh. Menschen oder Tiere sind nicht in Gefahr, sagt die Feuerwehr Alsdorf.

Die Aldenhovener Straße von Alsdorf-Bettendorf in Fahrtrichtung Siersdorf ist gesperrt. mehr...

Verfolgungsjagd in Alsdorf endet im Gleisbett

In Alsdorf hat es gestern Abend eine Verfolgungsjagd mit einem nicht zugelassenen Auto gegeben.

Aufgefallen waren die beiden Männer, weil sie mit einer zu hohen Geschwindigkeit durch Alsdorf unterwegs waren. Als die Polizei das Auto stoppen wollte, beschleunigte der Fahrer wieder und die Polizei nahm die Verfolgung auf. Diese endete dann im Gleisbett am Bahnhofsplatz und die Beamten konnten den Beifahrer festnehmen. Bei ihm fanden sie Rauschgift. Der Fahrer des Autos ist immer noch auf der Flucht.

mehr...

Von größerem Hund angegriffen: Chihuahua in Alsdorf tödlich verletzt

In Alsdorf-Hoengen ist am vergangenen Wochenende ein kleiner Chihuahua von einem anderen Hund totgebissen worden.

Passiert ist das in der Hans-Böckler-Straße, wo ein Junge mit seinem Chihuahua gerade spazieren war. Ein größerer Hund ist dann von einem Garten in dieser Straße aus über einen Zaun gesprungen und hat sich auf den Chihuahua gestürzt. Der Junge hat noch versucht, den Chihuahua hochzuheben - er hat ihn aber nicht mehr retten können.

Gegen den Besitzer des größeren Hundes wird jetzt ermittelt - wegen fahrlässiger Körperverletzung. mehr...