Aachen

Fahrradfahrer rollen schweigend durch die Stadt

Durch Aachen und andere Städte in NRW rollt heute Abend wieder der Fahrradkorso "Ride of Silence".

Die Teilnehmer wollen für mehr Rücksicht im Verkehr werben. An Stellen, wo Radfahrer bei Unfällen getötet oder schwer verletzt wurden, wird eine Gedenkminute abgehalten. Dort erinnern weiß angestrichene "Geisterfahrräder" an die Unfälle. mehr...

Taxifahrer-Protest in Aachen

Durch Aachen ist am Vormittag ein Taxi-Korso gerollt - aus Protest gegen die Konkurrenz durch die günstigeren Funkmietwagen.

Die würden sich nicht an die Vorschriften halten, das würde nicht genug kontrolliert - und damit werde ihnen das Geschäft verdorben, klagen die Taxifahrer. Funkmietwagen dürfen zum Beispiel keine Fahrgäste spontan auf Zuruf vom Straßenrand mitnehmen. Sie dürfen auch die Busspuren nicht nutzen. Beides aber würden sie häufig tun, klagen die Taxifahrer. Wegen des Korsos durch die Aachener Innenstadt kann es zwischen 11 und ein 13 Uhr zu Behinderungen kommen. mehr...

Autonomes Fahren made in Aachen

Selbstfahrende Auto gelten als die Zukunft und auch in der Stadt Aachen sollen bald autonome Fahrzeuge unterwegs sein. Eine entsprechende Vereinbarung haben die Stadt und sieben weitere Unternehmen, wie zum Beispiel die ASEAG, gestern Abend unterzeichnet.

Schon nächstes Jahr könnte ein autonomer Bus am Campus Melaten unterwegs sein. In 3 Jahren soll dann autonomer Verkehr zum Stadtbild dazu gehören, wenn es nach Oberbürgermeister Marcel Philipp geht. Ganz alleine sollen die Busse allerdings nicht direkt fahren: Busfahrer werden zu Beginn sicherheitshalber auch noch an Bord sein. mehr...

Leichenfund am Bahnhof Schanz

Am Morgen ist am Bahnhof Aachen-Schanz eine Leiche gefunden worden.

Genaueres zur Todesursache ist aber noch nicht bekannt. Wie der Mann zu Tode kam, soll jetzt eine Obduktion zeigen. Es soll sich um einen 45-Jährigen Niederländer handeln. Gegen 9.15 Uhr heute Morgen war die tote Person entdeckt worden, woraufhin die Polizei alarmiert wurde. Auch die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet. Der Bahnhof Aachen Schanz war zwischenzeitlich für den Zugverkehr gesperrt, ist aber mittlerweile wieder frei. mehr...

Prallvoller Kursplan für Sport im Park

Kostenlos draußen Sport machen und dabei auch ganz neue Sportarten kennenlernen – dieses Angebot für die Aachener wird es auch dieses Jahr wieder geben.

Am 02. Juni geht Sport im Park wieder los, mit noch mehr und noch ausgefalleneren Kursen als im vergangenen Jahr. Neu dabei sind unter anderem Mentaltraining, Swingtanz oder Mamaletics für junge Mütter. Der Kursplan ist schon online. mehr...

Bauarbeiten auf dem Aachener Markt

Heute beginnen Bauarbeiten auf dem Aachener Markt vor dem Rathaus.

Dabei werden an drei Stellen unterirdisch Strom- und Verteilerkästen eingebaut, um die Stromversorgung für den Wochenmarkt zu verbessern. Der Wochenmarkt wird deswegen aber nicht verlegt, die Bauarbeiten ruhen dienstags und donnerstags, wenn Markt ist. Mitte Juli soll alles fertig sein. mehr...

Alemannia nur 2:2 gegen Absteiger Rhynern

Die Alemannia hat im letzten Saisonspiel gegen den Tabellenletzten Westfalia Rhynern weiteren Kredit bei den Fans verspielt.

2:2 hieß es am Ende vor 4.300 Zuschauern auf dem Tivoli. Nach einem 0:1-Pausenrückstand brachte ein Doppelschlag von Joy-Slade Mickels in der 52. und 54. Minute die Alemannia zunächst auf die Siegerstraße. Rhyhnern schaffte in der 88. Minute aber noch den Ausgleich. Die Aachener damit in der Abschlusstabelle auf Platz sechs. Absteiger Wegberg-Beeck hat sich dagegen einen versöhnlichen Saisonabschluss beschert mit einem 4:1-Auswärtssieg in Erndtebrück. mehr...

Neue Moschee wird eröffnet

Die Yunus-Emre-Moschee im Aachener Ostviertel ist fertig. Heute Nachmittag um 14 Uhr wird sie offiziell eröffnet.

Die neue Moschee soll nicht nur Muslimen offen stehen, sondern ein Begegnungszentrum für alle Menschen sein. Der Bau hat insgesamt circa 8,5 Millionen Euro gekostet, sieben Jahre wurde daran gearbeitet. Zur Eröffnung heute hat sich auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet angekündigt. mehr...

Acht Verletzte bei Feuer in Aachen-Forst

Bei einem Wohnhausbrand in Aachen-Forst sind vergangene Nacht acht Menschen verletzt worden.

Das Feuer brach in einer Erdgeschosswohnung in einem vierstöckigen Haus aus. Als die Feuerwehr eintraf, stand sie schon komplett in Flammen. Wegen des Rauchs und der starken Hitze war den Bewohnern der oberen Stockwerke der Fluchtweg durch das Treppenhaus abgeschnitten. Die Feuerwehr musste sie deshalb mit Leitern herausholen.

Insgesamt wurden 16 Menschen gerettet. Acht von ihnen hatten Rauch eingeatmet und mussten deshalb ins Uniklinikum gebracht werden.

Das Haus ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Polizei versucht nun herauszufinden, wie es zu dem mehr...

Karlspreisverleihung ohne große Probleme verlaufen

Die Karlspreisverleihung in Aachen gestern ist aus polizeilicher Sicht nahezu perfekt gelaufen.

Alle Demonstrationen auf dem Markt und am Rathaus sein zwar lautstark aber friedlich verlaufen. Die Demos richteten sich vor allem gegen die belgischen Pannenmeiler Tihange 2 und Doel 3. mehr...