Aachen

Dreiländerübung in Aachen läuft

Die große Übung mit Einsatzkräften aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden ist im vollen Gange.

Das Szenario: Ein Güterzug stößt am Aachener Westbahnhof beim Rangieren mit einem Personenzug zusammen. Die Einsatzkräfte aus den drei Ländern arbeiten Hand in Hand und proben den Ernstfall. Damit die Übung möglichst realistisch ist, heulen in Aachen Sirenen und Einsatzfahrzeuge sind auf den Straßen unterwegs.

Die Stadt Aachen weist darauf hin, dass die die Übung entlang der Bahnstrecke Aachen-M'gladbach stattfindet und nicht öffentlich ist. Grundsätzlich gilt: Auf Bahnanlagen droht Lebensgefahr. Gleise zu betreten ist strikt verboten. Der Bahnverkehr mehr...

Tihange-Aus-Säule jetzt auch in Laurensberg

Die Aachener Tihange-Aus-Säule steht jetzt in Laurensberg vor dem Bezirksamt.

Jedes Mal, wenn an dem Hebel der roten Säule gezogen wird, ist das symbolisch ein Klick und ein Ja dafür, den Pannenmeiler abzuschalten. Insgesamt stehen in der Region zehn solcher Tihange-Aus-Säulen. Und schon mehr als dreieinhalb Millionen mal hat es "klick" gemacht. Wöchentlich werden die aktualisierten Zahlen an die belgischen Behörden, die Politik und die Atomaufsicht weitergeleitet. mehr...

Damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt: Große Übung in Aachen

Wenn ihr heute in Aachen Sirenen hört oder vermehrt Rettungsfahrzeuge mit Blaulicht unterwegs sind, steckt dahinter eine große Übung mit Einsatzkräften aus dem gesamten 100’5 Revier.

Die Feuerwehr Aachen probt gemeinsam mit Rettungseinheiten aus der Städteregion, dem Kreis Heinsberg, aus den Niederlanden und aus Belgien den Ernstfall. Und zwar in Aachen im Bereich des Westbahnhofs. Rund 450 Einsatzkräfte werden daran teilnehmen. Erste Vorbereitungen laufen heute um die Mittagszeit, der eigentliche Übungseinsatz beginnt heute Nachmittag. Die Übung ist nicht öffentlich. Auf dem Bendplatz darf ab heute Vormittag nicht geparkt werden, am Samstag ist der Parkplatz mehr...

ASEAG als Vorbild für die Autoindustrie?

Köln und Bonn müssen wegen hoher Luftverschmutzung ab April nächsten Jahres Fahrverbote für ältere Diesel-Fahrzeuge einführen. Das hat das Verwaltungsgericht Köln heute entschieden. Aachen dagegen ist im Schlussspurt, um Fahrverbote ab Januar zu vermeiden.

Die ASEAG rüstet ihre Busse mit sogenannten SCRT-Abgasfiltern um. Die reduzieren die Stickoxide in Abgasen und dadurch kann ein Emissionsniveau nahe 0 erreicht werden, sagt Diesel-Experte Ralph Pütz. Er ist Professor für Nutzfahrzeugtechnik an der Universität Landshut. Er sieht die ASEAG als Vorreiter in dem Bereich und sagt, dass es auch kein großes Problem wäre, dieses SCRT-System bei Autos anzuwenden. Die mehr...

Neuer Prozess nach Mord an Facebook-Bekanntem der Tochter

Vor dem Landgericht Aachen wird heute ein Mord-Prozess teilweise neu aufgerollt.

Ein Elternpaar und ein Komplize waren im Mai 2017 verurteilt worden, nachdem ein Facebook-Kontakt der Tochter des Paares getötet worden war. Die Familie hatte damals angeblich vermutet, das Opfer wäre ein Pädophiler, der Nacktbilder ihrer 12-jährigen Tochter über Facebook gefordert hatte. Beim Vater bleibt es bei lebenslanger Haft. Das Urteil gegen die Mutter und einen Freund der Familie hat der BGH aber aufgehoben. Und deswegen muss jetzt neu entschieden werden. Dabei geht es vor allem um die Frage, ob die beiden den jungen Mann wirklich töten wollten. mehr...

Alemannia zieht ungefährdet in nächste Pokalrunde ein

Die Alemannia hat gegen den A-Kreisligisten SV Union Rösrath mit 7:0 gewonnen und zieht in die zweite Runde im FVM-Pokal ein.

Das Spiel begann mit Verspätung. 1.000 Fans strömten auf den Sportplatz. Und die sahen einen Dreierpack von Vincent Boesen. Joshua Holtby traf doppelt, Mahmut Temür und Mo Redjeb jeweils ein Mal. Welche Aufgabe in der zweiten Pokalrunde auf die Alemannia wartet, wird morgen Abend ausgelost. Ab 7 Uhr könnt ihr die Auslosung live auf der Facebookseite des Fußballverbandes Mittelrhein verfolgen. mehr...

Alemannia heute im Pokal - kein Strom für Übertragung

Die Alemannia spielt heute in der ersten Runde des Mittelrhein-Pokals gegen den A-Kreisligisten Union Rösrath.

Anpfiff ist heute um halb 8. Leider können wir das Spiel nicht wie gewohnt für euch im 100'5 Alemannia Livestream übertragen. Grund dafür ist der gastgebende Verein. Der kann uns keine Stromquelle zur Verfügung stellen. Wenn aber wenigstens die Alemannia unter Strom steht und in die zweite Pokalrunde einziehen kann, erfahren die Schwarz-Gelben schon morgen abend, wer der Gegner in der zweiten Pokalrunde wird. Die Auslosung wird morgen um 19 Uhr auf der Facebookseite des Fußballverbandes Mittelrhein übertragen.

Und wir übertragen am Samstag die mehr...

Jülicher wegen versuchten Mordes vor Gericht

Vor dem Landgericht Aachen muss sich seit heute ein Mann aus Jülich wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung verantworten.

Er soll im Mai Brandbeschleuniger über das Dach eines Hauses gekippt und es in Brand gesteckt haben. In dem Haus schliefen zu dem Zeitpunkt die von dem Mann getrennt lebende Frau und die Tochter. Die konnten sich noch rechtzeitig aus dem Fenster abseilen. Dank des Hundes. Der hat nämlich gebellt und konnte auch gerettet werden. mehr...

Manchmal kommt es anders als die Polizei denkt

Eigentlich war die Aachener Polizei am Montag in die Wespienstraße gefahren, um einen Einbruch in einem Mehrfamilienhaus aufzunehmen.

Eine Zeugin hatte zwei Männer gesehen, die mit Beute das Haus verließen. Auf der Suche nach weiteren Tätern gingen die Polizisten in die aufgebrochene Wohnung. Täter fanden sie da nicht, dafür aber mehrere offene Kisten mit gelagerten Drogen. mehr...

Nächtlicher Brand in einer Produktionshalle

In Aachen-Forst hat es in der Nacht in einem Betrieb gebrannt, der Gummi verarbeitet.

Nach Angaben der Feuerwehr war der Brand schnell gelöscht. Mitarbeiter der Firma wurden vorsorglich untersucht, niemand ist verletzt. Es lag aber eine Menge Rauch in der Luft und es stank in Teilen von Forst, teilt die Feuerwehr mit. mehr...