Aachen

Bundespolizei vollstreckt gleich mehrere Haftbefehle

Die Bundespolizei hat heute Morgen am Aachener Hauptbahnhof gleich mehrere Haftbefehle volsltreckt:

Gegen einen 25-Jährigen Algerier gab es gleich 2 Haftbefehle und 4 Fahndungsausschreibungen unter anderem wegen schweren Diebstahls und zur Ermittlung seines Aufenthaltsortes. Sein Asylantrag war abgelehnt worden.

Und die Polizei hat noch 2 zweitere Personen ohne Ausweispapiere festgenommen. Einer von ihnen wurde sogar von der Staatsanwaltschaft Dresden gesucht. mehr...

Nächster Karlspreisträger wird Antonio Guterres

Der Aachener Karlspreis geht in diesem Jahr an UN-Generalsekretär Antonio Guterres.

Das hat das Karlspreis-Direktorium heute Mittag bekannt gegeben. Er werde als Streiter für europäische Werte ausgezeichnet - mit dem Karlspreis soll unter anderem sein Einsatz für Flüchtlinge gewürdigt werden. Die Preisverleihung an den früheren portugiesischen Ministerpräsidenten findet am Himmelfahrtstag - also dem 30. Mai - im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt. mehr...

Nach Übergriff auf Joggerin: Polizei sucht auffallend großen Mann

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der gestern Mittag im Aachener Wald eine Joggerin angegriffen hat.

Laut Polizeibericht hatte er die junge Frau zwischen dem Pommerotter Weg und der Pionierquelle angegangen und zu Boden geworfen - sie schrie um Hilfe, er ließ sie daraufhin los und lief weg. Die Joggerin beschreibt den Mann als auffallend groß. Sie schätzt seine Größe auf etwa zwei Meter. Er ist etwa 25 bis 30 Jahre alt und trug zur Tatzeit einen grauen Kapuzenpullover, eine graue Jogginghose und eine beige Kappe. mehr...

Das Karlsfest steigt in Aachen

Anlass ist der Todestag Karls des Großen.

Um 10 Uhr hat das Karlsfest mit einer Messe im Aachener Dom begonnen. Außerdem hat das Fest mittelalterlichen Spezialitäten im Rathaus zu bieten. Auch Räume, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind, werden heute geöffnet sein und können von allen interessierten Besuchern besichtigt werden. mehr...

Keine großen Partys mehr im Aachener Musikbunker

Das hat das Oberverwaltungsgericht Münster entschieden.

Der Grund für diese Entscheidung ist, dass es im Musikbunker in der Rehmannstraße immer wieder zu laut geworden ist. Der Lärmpegel sei für Anwohner zu hoch, haben die Richter in Münster entschieden. Auch eine Lärmschutzwand, die die Stadt Aachen noch extra aufgestellt hatte, habe nicht geholfen. Jetzt sind im Musikbunker nur noch maximal 140 Gäste erlaubt.

mehr...

Frankreich wird CHIO-Partnerland

Die deutsch-französische Beziehung steht gerade unter einem ganz besonderen Stern. Das zeigt nicht nur der neue Aachener-Freundschaftsvertrag, sondern auch der kommende CHIO.

Der Aachen-Laurensberger Rennverein hat nämlich eben mitgeteilt, dass Frankreich das Partnerland für den CHIO 2019 wird. Vom 12 -21. Juli dürfen sich alle Pferdesport-Fans also auf französisches Flair freuen. mehr...

Wählerische Autodiebe in Aachen unterwegs

Die Polizei schlägt Alarm, weil im Stadtgebiet gerade vermehrt Autos gestohlen werden. Und zwar nicht wahllos, sondern ganz gezielt Audi A 4 Avant Baujahr 2011 und 2012. Zehn Stück wurden bereits geklaut.

Das ist ungewöhnlich, sagt die Polizei – sie kann sich auch nicht erklären, warum es genau diese Wagen sind. Sie vermutet aber, dass die Diebe auf die speziellen Ersatzteile aus sind und die Autobesitzer vorher ausbaldowern. Ihre Tipps: Familie und Nachbarn Bescheid geben, damit die auch die Augen offen halten, den Fahrzeugschein nicht im Auto lassen und wenn möglich, das Auto in die Garage stellen. mehr...

RE18 zwischen Aachen und Maastricht

Lang hat's gedauert; ab Sonntag soll er endlich fahren: Der RE18 zwischen Aachen und Maastricht.

Ohne Umstieg kann jetzt also von Aachen nach Heerlen, Valkenburg oder Maastricht gefahren werden - von Aachen bis Herzogenrath zum deutschen Tarif, ab der Grenze natürlich zum Niederländischen.

Ursprünglich sollte der RE18 schon seit Dezember fahren; weil ihm aber die deutsche Fahrzeugzulassung fehlte, hatte sich der Start verschoben. mehr...

"Ladies" im Europapokal am Start

Die Bundesliga-Volleyballerinnen "Ladies in Black" Aachen empfangen heute abend im Europapokal das Team aus Kamnik in Slowenien.

Das Hinspiel hatte Kamnik 3:1 gewonnen. Anpfiff ist um halb acht in der Halle an der Neuköllner Straße - und die wird wahrscheinlich wieder aus allen Nähten platzen. Im Gegensatz zum Hinspiel in Kamnik. Das wollten geschätzt nur 35 Zuschauer sehen. mehr...

Vertrag von Aachen ist unterschrieben

In der Aachener Innenstadt war heute alles auf die Unterzeichnung des neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags ausgerichtet.

Jetzt ist das Werk unterschrieben. Kanzlerin Merkel und der französische Präsident Macron sind nach dem Festakt noch in Aachen geblieben, um mit Bürgern zu sprechen. Auf den Tag genau 56 Jahre nach der Unterzeichnung des Elysee-Vertrags trocknet die Tinte unter dem neuen Vertrag. Deutschland und Frankreich haben darin unter anderem vereinbart, dass sie in der Europapolitik noch enger zusammenarbeiten wollen. Dazu gehört eine starke gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik – außerdem weitere wirtschaftliche und gesellschaftliche mehr...