Aachen

Alemannia vor dem Spiel gegen Kaan-Marienborn

8. Spieltag in der Fußball-Regionalliga West. Zu Gast auf dem Tivoli ist am Samstag ab 14 Uhr der Aufsteiger 1. FC Kaan-Marienborn.

Das Tabellenschlusslicht hat noch kein Match gewonnen, aber vier Remis erkämpft. Für das Team von Trainer Fuat Kilic ist es die Chance im vierten Heimspiel der laufenden Saison den ersten Dreier vor heimischem Publikum einzufahren und damit die Abstiegsränge zu verlassen. 4500 Zuschauer erwartet die Alemannia. Beide Teams treffen erstmals in einem Ligaspiel aufeinander. Aachens Keeper Niklas Jakusch will mit seinem Team den Fans einen Sieg schenken. Vor der Premiere Alemannia Aachen gegen den 1. FC Kaan-Marienborn sprach 100´5- mehr...

September Special startet auf Bühnen in der Innenstadt

Es ist September und in Aachen heißt das immer auch: Es ist Zeit fürs September Special.

Da könnt ihr bis Sonntag wieder von Musik begleitet durch die Stadt schlendern. Aus verschiedensten Musikrichtungen gibt es eine bunte Auswahl rund um Dom und Rathaus sowie auf einer Bühne der RWTH am Templergraben.

Musikalisch dürfte da auch für jeden was dabei sein. Der Eintritt ist wie immer frei. mehr...

Maßnahmenpaket: Aachen will Fahrverbote noch verhindern

Die Stadt Aachen muss dringend etwas tun, wenn sie Dieselfahrverbote noch verhindern will.

Schon Anfang nächsten Jahres muss die Luftqualität besser sein. CDU und SPD wollen das mit einer Reihe von Maßnahmen schaffen: So sollen noch in diesem Jahr alle Dieselbusse neue Abgasfilter bekommen. Außerdem sollen Ampeln so geschaltet werden, dass der Verkehr besser fließt, die Parkgebühren sollen kräftig steigen und die maximale Parkdauer auf eine Stunde begrenzt werden. Heute Nachmittag ist das alles Thema im Mobilitätsausschuss der Stadt Aachen. mehr...

Wieder Legionellen in Schwimmhalle Brand

Die Schwimmhalle Aachen-Brand musste wieder geschlossen worden.

Zum zweiten Mal in diesem Jahr wurden hier Legionellen gefunden – und zwar in den Duschen. Wann das Schwimmbad wieder öffnen kann, steht noch nicht fest. mehr...

Entscheidung über Grauenhofer Weg verschoben

Der Aachener Mobilitätsausschuss hat morgen den Tagesordnungspunkt "Anliegerbeiträge für den Grauenhofer Weg" gestrichen.

Und das aus gutem Grund. Die Anwohner haben protestiert gegen die Kostenbeteiligung am Ausbau des Grauenhofer Wegs. Das ist schon mehr ein “grauenhafter” Weg, denn die Kosten sind explodiert.

Deswegen soll der Punkt noch einmal geprüft werden. Ob die Umlage gesenkt wird, ist aber fraglich. Die Verwaltung hat schon klar gesagt, dass ihr die Hände gebunden seien. Sie habe nach geltendem Recht die Kosten berechnet.

Voraussichtlich in der nächsten Sitzung des Mobilitätsausschusses, am 11. Oktober, also noch vor den Herbstferien, mehr...

Wohnungen in Aachen bleiben selten und teuer

Günstige Wohnungen sind in Aachen knapp – und das wird wohl auch so bleiben.

Der neue Wohnungsmarktbericht zeigt nämlich: Im vergangenen Jahr wurden zwar so viele Wohnungen gebaut wie seit 20 Jahren nicht, die Zahl der Menschen, die nach Aachen gezogen sind, stieg aber noch stärker. Die Stadt geht deshalb davon aus, dass Ende nächsten Jahres rund 4.500 Wohnungen fehlen werden.

Und wegen der hohen Nachfrage werden auch die Mieten voraussichtlich weiter steigen. Die liegen im Moment bei knapp 8,50 Euro kalt pro Quadratmeter und damit einen Euro über dem Preis, der als bezahlbar gilt.

mehr...

Prozess um Tod eines Säuglings startet

Vor dem Landgericht Aachen muss sich ab heute ein Vater aus Eschweiler in einem Prozess um den Tod seines Babys verantworten.

Der Mann soll im Mai seine beiden sieben Monate alten Zwillingskinder gefüttert haben. Eins der Babys soll etwas krank gewesen sein, so dass das Füttern problematisch wurde. Daraufhin soll der Mann versucht haben es gewaltsam zu füttern. Das Kind starb zwei Tage später, laut Obduktion an schweren Kopfverletzungen. mehr...

Alemannia und Wuppertal trennen sich torlos

Die Alemannia ist jetzt seit vier Spielen ungeschlagen.

Am Sonntagmachmittag endete die Regionalliga Partie gegen den Wuppertaler SV torlos. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber die besseren Chancen, Alemannias Torhüter Niklas Jakusch parierte des öfteren glänzend. In der zweiten Halbzeit glänzte der gegnerische Torhüter, als Alemannias Redjeb die Kugel gefährlich auf den Wuppertaler Kasten brachte. Über 4000 Zuschauer sahen das Spiel im Wuppertaler Stadion am Zoo, darunter circa 1000 aus Aachen. mehr...

Tag des offenen Denkmals

Bundesweit findet heute der "Tag des offenen Denkmals" statt.

Beim "Tag des offenen Denkmals" können historische Bauten und Stätten besucht werden, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind. Auch in Aachen können insgesamt 42 Orte besichtigt werden, unter anderem der RWTH-Campus oder das Marschiertor. mehr...

Trikot-Wette für den alten Tivoli

Die Fan-Initiative "Kulturgut Tivoli erhalten" hat eine Trikotwette zum Spiel in Wuppertal.

Vor 7 Jahren begann der Abriss des Alten Tivoli. Eine Ära ging zu Ende. Dort, wo einst Münzenberg, Pfeiffer, Martinelli, Delzepich, Lämmermann und Landgraf um Punkte kämpften stehen heute Wohnhäuser; der imaginäre Spielertunnel führt zu einem Supermarkt, statt in die Umkleidekabine. Nur noch die Straßennamen, wie „An der Haupttribüne“ oder „Würselener Wall“ erinnern an das kultige Stadion. Der Würselener Wall ist sogar noch da – nicht mehr als Tribüne, aber immerhin ein großer Erdhügel. Und daran: Der Aufgang. Die alte Treppe. Schon etwas kaputt, aber dennoch ein Ort, an mehr...