Aachen

Abgegebene Gegenstände im Rahmen des Karlspreises suchen ihre Besitzer

Die Sicherheitsmaßnahmen bei der Karlspreisverleihung haben noch Folgen.

Es gab Einlasskontrollen - und alles, was eventuell als Waffe hätte missbraucht werden könne, musste abgegeben werden. Soweit, so gut. Beziehungsweise so schlecht. Denn seitdem sitzt die Verwaltung auf einem Berg von Sachen, die nicht abgeholt wurden. Regenschirme sind dabei, aber auch Nagelscheren oder Ladekabel für Smartphones. Deswegen die Bitte der Stadt: Beim Kulturbetrieb die Nummer, die man bekommen hat, vorlegen und man bekommt im Tausch seinen Regenschirm - oder was auch immer - zurück. mehr...

Heute ist RWTH FH Sports Day

Auf den Sportplätzen und in den Sporthallen an der Aachener Hochschule ist heute mächtig was los.

Es ist RWTH FH Sports Day. Da wird viel Sport gezeigt - man kann aber auch selber mitmachen. Dert Tag hat Tradition. Und es wird bestimmt voll. Die Turniere gehen schon am Vormittag los - und das bei dem Bombenwetter. mehr...

Aachen goes Europa!

Die Ladies in Black Aachen spielen nächstes Jahr europäisch.

Die Bundesliga-Volleyballerinnen haben sich ja durch die Bronzemedaille in der Liga den Startplatz für den Europapokal gesichert - und jetzt haben die Verantwortlichen auch grünes Licht dafür gegeben, anzutreten. Zwei mal hatten sich die Ladies in der Vergangenheit schon qualifiziert, aus Kostengründen mussten sie da aber noch auf den europäischen Auftritt verzichten. Und, was auch schön ist: Die Heimspiele dürfen sogar in der eigentlich zu niedrigen Halle an der Neuköllner Straße ausgetragen werden. mehr...

Nach Überfall vor Gericht

Nur etwas mehr als eine Minute hat ein Überfall auf einen Juwelier in Aachen im vergangenen Sommer gedauert.

Von heutigen Mittwoch an müssen sich vier Männer dafür vor dem Landgericht verantworten. Ihnen wird besonders schwerer Raub mit gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen. Bei dem Überfall wurden Angestellte und Kunden im Geschäft mit Pfefferspray eingenebelt, dann verschwanden die Räuber mit Schmuck und Uhren im Wert von mehr als 300.000 Euro. mehr...

Jäger sorgen für Autobahnsperrung

Die A44 zwischen Aachener Kreuz und Grenzübergang Lichtenbusch ist vorhin vorübergehend komplett in beide Richtungen gesperrt worden - und zwar aus einem ungewöhnlichen Grund.

Mehrere Zeugen hatten Schüsse auf einer Lichtung gehört und die Polizei gerufen. Da nicht klar war, wer die beiden schießenden Männer waren und ob die Projektile die Autobahn erreichen konnten, sperrte die Polizei die A44. Schließlich stellte sich heraus: Es war alles halb so wild. Zwei Jäger hatten mit den Schüssen nur ihre Gewehre überprüft. Das durften sie auch weiter tun, aber woanders. mehr...

Tödliche Rache aus Eifersucht?

Vor dem Landgericht Aachen beginnt am heutigen Dienstag ein Mordprozess.

Die beiden Angeklagten sollen im Januar an der Trierer Straße in Aachen einem Mann aufgelauert haben. Der Hauptangeklagte soll ihn dann mit einem Messerstich ins Herz getötet haben. Als Motiv wird Rache aus Eifersucht vermutet. Das spätere Opfer soll eine Beziehung mit der Ex-Freundin des Angeklagten gehabt und den mutmaßlichen Täter am Tag vorher selbst angegriffen haben. mehr...

Jetzt gibt es wieder "Sport im Park"

Heute startet in Aachen wieder die Aktion “Sport im Park”.

Konkret bedeutet das: In den kommenden sechs Wochen gibt es viele verschiedene Sportangebote in den Parks der Stadt. Sie richten sich an alle, egal wie alt oder wie fit sie sind. Den kompletten Kursplan findet Ihr hier . mehr...

Campus West nimmt entscheidende Hürde

Lange hat man nichts mehr gehört von Aachens größtem Bauprojekt, jetzt scheint es mit dem Campus West endlich voran zu gehen.

Die RWTH wird das dafür benötigte Gelände zwischen dem Bendplatz und dem alten Güterbahnhof vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW bald kaufen. Hier soll in den kommenden Jahren ein riesiges Forschungsareal entstehen, in dem die Uni eng mit der Wirtschaft zusammenarbeitet. Dabei soll es um Zuunftstechnologien gehen, etwa Digitalisierung und autonomes Fahren.

Die RWTH will damit zu einer der weltweit führenden Hochschulen werden. 10.000 Arbeitsplätze sollen auf dem Campus West entstehen. mehr...

Mutmaßlicher Vergewaltiger gefasst

Die Polizei hat in Aachen einen Mann festgenommen, der versucht haben soll, eine junge Frau zu vergewaltigen.

Gestern am frühen Morgen soll er sie in der Passstraße, in der Nähe des Stadtparks, zu Boden gerissen haben. Als Anwohner der schreienden Frau zu Hilfe kamen, rannte der Täter davon. Kurz darauf wurde der Verdächtige in der Nähe gefasst. mehr...

Mit geklautem Auto am Beklauten vorbeigefahren

In Aachen ist einem Mann am Sonntag das Auto geklaut worden. So weit, so schlecht. Schon gestern hat er es aber zurückbekommen. Per Zufall. Denn der geklaute Wagen rollte an ihm vorbei, den Adalbertsteinweg herunter.

Der Mann traute seinen Augen kaum, rief aber geistesgegenwärtig die Polizei, die den Wagen am Bushof stoppte. Dann trauten auch die Polizisten ihren Augen kaum. Der Fahrer zog nämlich in aller Seelenruhe an einer Drogenpfeife. Dann ging alles seinen amtlichen Gang. Der Dieb war polizeibekannt und nur auf Bewährung auf freiem Fuß. Das hat sich jetzt geändert. mehr...