Aachen

Verfolgungsjagd nach Wohnwagen-Diebstahl

Nach einem Wohnwagen-Diebstahl in Frechen hat die Verfolgungsjagd bis ins 100'5-Revier geführt.

Autobahnpolizisten entdeckten die Diebe auf der Autobahn und verfolgten sie. Ein Mittäter öffnete von innen die Kofferraumklappe des Kombis und koppelte den Wohnwagen während der Fahrt ab - mitten auf der A44 Richtung Lüttich. Bei Aachen rammten sie einen Streifenwagen. Schließlich hielten sie auf dem Seitenstreifen und flüchteten zu Fuß weiter. Nun fahndet die Polizei nach ihnen, unter anderem mit einem Hubschrauber. mehr...

Aufregung um Hilfeschreie aus dem Krankenhaus

In Aachen haben laute Schreie letzte Nacht für Aufregung gesorgt.

Gleich mehrere Anrufer meldeten der Polizei, sie hätten eine Frau verzweifelt schreien können. Als die Beamten dann die ungefähre Richtung feststellten, aus der die Rufe kamen, fiel ihnen auf, dass dort das Marienhospital steht, und da fragten sie mal nach. So klärte sich dann alles auf: Es gab gleich vier Geburten um diese Zeit – und die Schreie kamen aus dem Kreißsaal. mehr...

Darum darf der Zirkus an der 100'5-Arena bleiben

Wir haben viele Nachrichten von euch bekommen. Weil der Moskauer Zirkus vor der 100'5 Arena Wildtiere hat.

Vor allem geht es da um einen Tiger, der auf den ersten Blick in einem winzigen Käfig der prallen Sonne ausgesetzt ist. Eine einstweilige Verfügung gegen den Zirkus wurde abgelehnt. Laut Veterinäramt der Städteregion Aachen erfüllt der Zirkus alle Auflagen, die in der sogenannten Zirkusleitlinie des Bundes vorgeschrieben sind.

Dazu Detlef Funken von der Städteregion Aachen: mehr...

Kind schlägt Einbrecher in die Flucht

Vorbildlicher geht es wohl kaum. Ein 11-jähriger Junge hat in Aachen Einbrecher in die Flucht geschlagen.

Und damit hat ers sich den Respekt und die Anerkennung der Polizei verdient, denn: er verhielt sich absolut perfekt, als zwei Unbekannte versuchten, in das Haus seiner Eltern einzubrechen. Während des Vorfalls war die Mutter kurz einkaufen, der Vater musste arbeiten. Als der Junge Geräusche hörte, versteckte er sich hinter einem Sofa und beobachtete die Männer, die er zunächst für Handwerker hielt. Als die beiden schließlich die Terrassentür einschlugen, schnappte sich der Junge sein Handy, flüchtete durch die Wohnungstür und schrie laut „Hilfe! Bei mir mehr...

Löschversuch löst Explosion aus

Heißes brennendes Fett mit Wasser löschen ist keine gute Idee.

Die Erfahrung musste ein Mann am Wochenende in Aachen machen. Der sorgte in der Lintertstraße mit diesem Löschversuch für eine Explosion. Das komplette Fenster wurde dabei aus der Hauswand gesprengt. Verletzt wurde zum Glück niemand. mehr...

Alemannia verliert zum Saisonauftakt

Die Alemannia Aachen hat gegen Viktoria Köln mit 1:2 verloren.

Damit verloren die Schwarz Gelben ihr erstes Saisonspiel knapp. Nach einem 0:2 Rückstand zur Pause drehte die Elf von Fuat KIlic in der zweiten Halbzeit zwar auf und schaffe den Anschlusstreffer durch den eingewechselten Vincent Boesen. Für den Ausgleich reichte es allerdings nicht mehr. mehr...

Demo für Seenotrettung

In mehreren deutschen Großstädten - darunter in Aachen - gehen heute Menschen auf die Straße, um ihre Solidarität mit denen zu zeigen, die Flüchtlinge im Mittelmeer retten.

Sie protestieren dagegen, dass die Retter oft als Kriminelle behandelt werden, und fordern, endlich sichere Fluchtwege nach Europa zu schaffen. In Aachen startet die Demo unter dem Motto „Seebrücke - schafft sichere Häfen!“ um 15 Uhr auf dem Markt. mehr...

Der Katschhof ist jetzt wieder ein Sandkasten

Der Aachener Katschhof ist ab heute wieder ein riesiger Spielplatz.

Zwischen Dom und Rathaus steht der sogenannte Archimedische Sandkasten. In 140 Tonnen Sand können Kinder und auch Erwachsene bis zum 19. August buddeln und bauen.

mehr...

Start für die Annakirmes

Heute startet die Annakirmes in Düren.

Das größte Volksfest im 100'5-Revier dauert bis nächste Woche Sonntag – die Veranstalter erwarten bis zu 900.000 Besucher. Ein Highlight wird wie immer das große Feuerwerk am Freitag sein. Es gibt aber auch eine Besonderheit in diesem Jahr: Die Fahrgeschäfte reichen bis zu 80 Meter hoch. mehr...

Aufregung um Zirkus in Aachen

In Aachen gibt es große Aufregung rund um den Moskauer Circus, der gerade in der Stadt ist.

Viele ärgert, dass in dem Zirkus auch Wildtiere auftreten. Auf Facebook kursiert ein Foto von einem Tiger, der in einem Gehege in der prallen Sonne liegt. Die Geschäftsführung der Veranstaltungshalle an der Aachener Krefelder Straße geht davon aus, vom Zirkus getäuscht worden zu sein. Der Zirkus hat aber eine gültige Genehmigung der Stadt Aachen. Deshalb kann er nicht gezwungen werden, abzuziehen.

Heute Abend wollen Tierschützer dagegen protestieren, ab 18 Uhr. an der Albert-Servais-Allee. mehr...