Aachen

Maßnahmen für Radler

Anfang Februar verunglückte auf der Vaalserstraße eine Radfahrerin tödlich. Immer wieder wird deshalb mehr Sicherheit für Radler in der Innenstadt gefordert.

Jetzt reagiert die Stadt mit Sofortmaßnahmen. An der Ampel sollen Radfahrer jetzt fünf Sekunden früher losfahren dürfen. Außerdem wird der rote Bereich für Radler deutlich verlängert. mehr...

Brand im Adalbertsteinweg: Sechs Verletzte kamen ins Krankenhaus

Auf dem Adalbertsteinweg in Aachen hat es am Mittwochnachmittag in einem Mehrfamilienhaus gebrannt.

Als die Feuerwehr ankam, sahen die Einsatzkräfte schon das Feuer im Hauseingang. Das Treppenhaus war voller Rauch, der auch aus den Dachfenstern stieg. Mehrere Bewohner waren schon nach draußen geflüchtet, weitere rettete die Feuerwehr aus dem Haus. Sechs Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht. mehr...

RWE fordert 2 Millionen Euro Schadensersatz am Aachener Landgericht

Der Energiekonzern RWE will mehr als zwei Millionen Euro Schadenersatz von Umweltaktivisten haben, die 2017 das Kraftwerk Weisweiler lahmgelegt hatten.

Wegen der Blockade musste RWE damals den Betrieb in Weisweiler für mehrere Stunden stoppen. Um den dadurch fehlenden Strom einzukaufen, brauchte man eben genau diese zwei Millionen Euro, die jetzt am Aachener Landgericht eingefordert werden, sagt RWE. Einen Prozess-Termin gibt es noch nicht. mehr...

Bundespolizei warnt: Fotos auf und an Bahngleisen lebensgefährlich

Ein Selfie auf den Bahngleisen machen - das ist verdammt gefährlich und kann tödlich enden. Das hat die Bundespolizei gestern Nachmittag zwei jungen Mädchen in Eilendorf ziemlich deutlich sagen müssen.

Die beiden hatten sich nur etwa anderthalb Meter von den Gleisen entfernt hingesetzt und wollten dort Fotos machen. So bringt man sich in Lebensgefahr, warnt die Bundespolizei. Denn: Züge haben einen sehr langen Bremsweg, erzeugen einen starken Luft-Sog und sind beim Heranfahren lange schlecht zu hören und werden erst laut, wenn es schon zu spät sein kann. mehr...

Und plötzlich ist´s ein Kantersieg...

Damit hatte nach der ersten Halbzeit wohl keiner gerechnet.

Da steht es zwischen Alemannia Aachen und der U23 von Fortuna Düsseldorf nämlich noch 0:0 - abermals viel Aufwand, wenig Ertrag. Der Ertrag kommt dann aber in Halbzeit zwei dazu, und das nicht zu knapp. Für den "Dosenöffner" sorgt Stipe Batarilo: Freistoß aus 18 Metern, zentral zum Tor, Idrizi tippt an, Batarilo zieht drauf, 1:0! Sieben Minuten später legt sich Idrizi den Ball an der Eckfahne zurecht, bringt das Spielgerät vors Tor, Heinze schraubt sich hoch und versenkt zum 2:0. Ein paar Wimpernschläge später ist es wieder Batarilo, der das Leder nach einem Pass von Müller trocken in die Maschen haut mehr...

Julia Klöckner ist neue Ordensritterin

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat als sechste Frau den Aachener Orden wider den tierischen Ernst für Humor und Menschlichkeit im Amt erhalten.

Der Vorsitzende des Aachener Karnevalsvereins, Werner Pfeil, sagte am Samstagabend bei der Festsitzung zur 70. Ordensverleihung: «Julia Klöckner ist eine gradlinige und meinungsstarke Politikerin, die ihre Amtsführung mit Humor und Menschlichkeit verbindet.» Sie gewinne die Herzen der Menschen mit Bodenständigkeit, Offenheit und Ehrlichkeit, sagte Pfeil weiter. Außerdem sei sie eine glühende Verfechterin des Brauchtums Karneval. Klöckner ging als gut aufgelegte Marktfrau Julia in die Bütt. Für ihre närrische mehr...

Klöckner bekommt "Orden wider den Tierischen Ernst"

Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner bekommt heute abend in Aachen den "Orden wider den Tierischen Ernst” verliehen.

Klöckner sei eine glaubwürdige Verfechterin des karnevalistischen Brauchtums, so haben die Aachener Karnevalisten ihre Wahl begründet. Die Laudatio, also die Lobesrede auf sie, hält der Ordensritter aus dem vergangenen Jahr, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Auch im Saal sind natürlich wieder viele Politiker: Lokale - wie Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp -aber auch etwa FDP-Chef Christian Lindner oder Katharina Barley von der SPD. Eine Aufzeichnung der Ordensverleihung zeigt das "Erste" am Montagabend mehr...

Private Investoren ziehen sich aus Büchel-Projekt zurück

Was wird aus dem Projekt Altstadtquartier Büchel in Aachen? Diese Frage stellt sich jetzt, weil die Investoren der Büchel Immobilien GmbH heute Morgen gesagt haben, dass sie sich aus dem Projekt zurückziehen.

Sie haben der Stadt Aachen die Grundstücke inklusive Parkhaus zum Kauf angeboten. Die Entscheidung nehme er mit Bedauern zur Kenntnis, es soll aber nicht das Ende des ganzen Projekts sein, hieß es von Oberbürgermeister Marcel Philipp dazu. Die neue Lage würde jetzt mit den Politikern im Rat besprochen - unter anderem müsse geklärt werden, ob die Stadt das Kaufangebot annehmen will. mehr...

Radfahrerin nach Unfall in Aachen verstorben

Nach dem schlimmen Unfall auf der Vaalser Straße in Aachen am Dienstagmorgen ist eine 52-jährige Radfahrerin an ihren schweren Verletzungen verstorben.

Über diese traurige Nachricht hat die Polizei am Mittag informiert. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte ein LKW-Fahrer die Fahrradfahrerin vermutlich beim Spurwechsel übersehen und sie erfasst. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht, wo sie an ihren Verletzungen starb. mehr...

Heute "Twittergewitter" bei der Feuerwehr Aachen

Die Feuerwehr Aachen will heute mal genauer zeigen, wie ihr Arbeitsalltag so ist – und dazu die sozialen Medien nutzen.

Die Aachener Feuerwehr macht mit beim sogenannten Twittergewitter. Anlass ist der europaweite Notruftag, bei dem heute fast 40 Feuerwehren in ganz Deutschland dabei sein wollen. Von halb acht morgens bis acht Uhr abends wird aus den Feuerwachen berichtet – unter den Hashtags #112live und #Aachen112. Das findet ihr alles über die Social-Media-Kanäle der Stadt Aachen: bei Twitter , mehr...