Aachen

Frühjahrsputz beginnt an Schulen und Kitas

In Aachen hat heute der alljährlich wiederkehrende Frühjahrsputz begonnen. Los ging es in den Kitas und Schulen.

Da lernen die Kinder dann, welcher Müll in welche Tonne gehört - und auch auf den Schulhöfen wird sauber gemacht. Am Samstag kann dann jeder mithelfen, Aachen von Müll zu befreien. Wer noch mitmachen will, kann sich auf den Internetseiten der Stadt Aachen mehr...

Hoher Besuch in Aachen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war heute zum Auftakt seines Antrittsbesuchs in NRW auch in Aachen.

Er besuchte die Hochschule und den Dom. Eigentlich wollte Steinmeier schon im November NRW besuchen. Nach der gescheiterten Sondierung zu einer Jamaika-Koalition wurde er aber als Vermittler in Berlin gebraucht. mehr...

Mädchen belästigt: Polizei sucht mit Phantombild

Die Aachener Kripo sucht mit einem Phantombild nach einem vermutlich jugendlichen Täter, der ein Mädchen belästigt hat.

Das passierte am Mittwochnachmittag in den Toiletten der Grundschule Schönforst. Das Mädchen schrie und vertrieb ihn so. Es beschreibt den Täter als etwa 15 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß mit einer normalen Statur. Er soll hochdeutsch gesprochen haben. Seine Haare sind dunkelblond bis braun, kurz geschnitten, glatt nach hinten gegelt.

Zur Tatzeit soll er eine hellbraune Jacke und eine gleichfarbige Hose getragen haben. Vermutlich handelt es sich um einen Jogginganzug. Er trug schwarze Sportschuhe mit einem Nike-Emblem. mehr...

Mann verteilt Rohrreiniger auf Spielplätzen und wird verurteilt

Vor dem Aachener Landgericht ist der Prozess gegen einen Mann zu Ende gegangen, der in Aachen Rohrreiniger auf Spielplätze gekippt hatte.

Er muss in die Psychiatrie. Der Mann hat zugegeben, im vergangenen Sommer ätzendes Granulat auf Spielplätzen in Aachen verteilt zu haben. Mehrere Kinder wurden dadurch verletzt. Die Richter gingen davon aus, dass er gefährlich ist - er habe sich in seinen Wahnvorstellungen von kleinen Kindern bedroht gefühlt und sei schuldunfähig. mehr...

Bäume am Aachener Klinikum sollen weg

An der Kullenhofstraße in Aachen, in der Nähe des Klinikums, werden seit gestern Bäume gefällt.

Bisher waren es nur gut 30. Im Zuge der großen Umbaupläne rund ums Klinikum sollen es aber bis zu 900 Bäume werden, die weg müssen. Gestritten wird in der Aachener Politik jetzt darüber, ob und wie viele anderswo neu gepflanzt werden. Genaue Zahlen stehen da noch nicht fest. mehr...

Grünes Licht für Aachener Haushaltspläne

Für die Aachener Haushaltspläne sieht es gut aus - die Bezirksregierung Köln hat sie genehmigt.

Rund 337 Millionen Euro sind über die nächsten 4 Jahre für Investitionen eingeplant. Das heißt: Geplante Projekte vom Land NRW und der Stadt Aachen wie zum Beispiel Schulsanierungen können damit umgesetzt werden. Die finanzielle Lage der Stadt bleibt aber angespannt. Deshalb soll Aachen weiter sparen und nicht zusätzlich Geld ausgeben, sagt die Bezirksregierung. mehr...

Kornelimünster ist heute Drehort für Alarm für Cobra 11

Von 8 Uhr morgens bis 7 Uhr abends stellt eine Produktionsfirma aus Köln heute in Kornelimünster eine Verfolgungsjagd während eines Dorffestes nach.

Deswegen werden auch Halteverbotszonen in den Straßen Am Berg, Bendiktusplatz, Klauser Straße, Korneliusmarkt, Abteigarten und auf dem Marktplatz eingerichtet. Außerdem werden für die Verfolgungsjagd einige Straßen in mehrere Abständen für ein paar Minuten für Fußgänger gesperrt. Und weil ja auch ein Dorffest nachgestellt wird, bittet die Produktionsfirma die Anwohner, um Erlaubnis Wimpel und andere Dekorationen an Hauswänden aufzuhängen. mehr...

Neues Pflaster für den Hof

In der Körbergasse und im Hof in der Aachener Innenstadt wird seit gestern gebaut.

Erst werden neue Wasserleitungen gelegt, dann bekommen Gasse und Hof ein neues Pflaster. Damit Fußgänger weiter zu den Wohnungen und Geschäften können, wird in kleinen Abschnitten gebaut. mehr...

Mit einer Notfall-App Leben retten

Die Stadt Aachen hat heute die Initiative „Region Aachen rettet“ offiziell gestartet.

Dabei soll auch eien Notfall-App im 100'5 Revier eingeführt werden. Das Konzept funktioniert so: Geht bei einer Leitstelle ein Notruf ein, dann werden die Ersthelfer von der Notfall-App benachrichtigt, die gerade in der Nähe sind. Sie sehen dann auch wo der Notfall ist und werden von der App dahin navigiert. Bis jetzt gibt es in Aachen 700 registrierte Ersthelfer, die die App benutzen können. Das reicht aber noch lange nicht. Allein für die Stadt Aachen werden noch ungefähr 1.300 gebraucht. mehr...

In der Kullenhofstraße werden Bäume gefällt

Vor der Aachener Uniklinik in der Kullenhofstraße wird sich in den kommenden Wochen was tun.

Das Klinikum vergrößert sich und dafür wird auch die Fahrbahn der Kullenhofstraße verbreitert. Schon in dieser Woche sollen die rund 20 Bäume im Grünstreifen weg. Die Uniklinik hat aber mit der Stadt einen Ausgleich vereinbart. Ein neuer Grünstreifen mit rund 30 Bäumen wird später angelegt. mehr...