Trotz positiver Bilanz: Kritik an Videoüberwachung hält an

Nach zehn Monaten hat die Aachener Polizei eine Zwischenbilanz der Videoüberwachung am Bushof gezogen, und die fällt positiv aus: Hier ist die Zahl der Verbrechen seitdem zurückgegangen. Trotzdem gibt es weiter Kritik daran.

So fordern die Piraten in Aachen, dass die Kameras wieder abgebaut werden. Deren Fraktionsvorsitzender, Udo Pütz, sagte im 100'5-Interview, man sehe zur Zeit in Polen und der Türkei, wie gefährlich es sei, wenn Bürger überwacht werden. Statt Kameras zu installieren, solle die Landesregierung lieber ihr Versprechen einlösen und mehr Polizisten einstellen.

Mehr zum Thema Politik