RWE fordert 2 Millionen Euro Schadensersatz am Aachener Landgericht

Der Energiekonzern RWE will mehr als zwei Millionen Euro Schadenersatz von Umweltaktivisten haben, die 2017 das Kraftwerk Weisweiler lahmgelegt hatten.

Wegen der Blockade musste RWE damals den Betrieb in Weisweiler für mehrere Stunden stoppen. Um den dadurch fehlenden Strom einzukaufen, brauchte man eben genau diese zwei Millionen Euro, die jetzt am Aachener Landgericht eingefordert werden, sagt RWE. Einen Prozess-Termin gibt es noch nicht.

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse