Die ASEAG rüstet Busse mit modernen Filtersystemen auf

Foto (ASEAG Paul Heesel) : Emmo Kuhn, der einen SCRT-Filter in einen ASEAG-Bus einbaut.

Bei der ASEAG in Aachen werden knapp 100 Busse gerade mit modernen Filtersystemen ausgestattet.

Die sollen Stickoxide, Feinstaub und Partikel aus den Abgasen herausholen. Zusätzlich kauft die ASEAG übrigens auch ungefähr 50 neue Euro-6-Dieselbusse.
Insgesamt sollen so in Zukunft nur noch 14 statt 114 Tonnen Stickoxide im Jahr in die Aachener Luft gepustet werden.

Mehr zum Thema Umwelt