Aachen

Prozess um Unfall mit 5 Toten beginnt

Vor dem Amtsgericht Aachen hat der Prozess um den Unfall mit 5 Toten kurz vor Weihnachten 2018 bei Stolberg begonnen.

Der Angeklagte, Marvin H. aus Herzogenrath, war mit seinem Auto zwischen Stolberg und Verlautenheide in den Gegenverkehr geraten, wohl weil er eine fest installierte Blitze an der Landstraße umfahren wollte. Und er war viel zu schnell unterwegs, hat ein Gutachter gesagt. Verhandelt wird möglicherweise nach Jugendstrafrecht. Das heißt unter anderem: die Öffentlichkeit darf nicht in den Gerichtssaal. mehr...

Das "Starfish" in Aachen schließt

Das "Starfish" in Aachen macht dicht. Ende März wird der Zapfhahn hochgedreht.

Die Eigentümerin hat die Disko verkauft - an die Ingenieurgesellschaft Umlaut AG. Die hat ihren Stammsitz direkt nebenan im Alten Schlachthof. Und die Umlaut AG wird wohl High-Tech in den Hallen ansiedeln, schreibt die Aachener Zeitung. Das Ausgehverhalten habe sich geändert. Es kommen nicht mehr so viele Gäste ins "Starfish" wie früher, sagt der Betriebsleiter der Disko. Das, was Kneipen und Kinos schon länger erlebten, passiere jetzt auch den Diskotheken. mehr...

Nightjet zwischen Wien und Brüssel düst durch Aachen

Was die deutsche Bahn nicht hinbekommt, das schafft die Bundesbahn in Österreich. Seit ein paar Jahren bietet die ÖBB Fahrten mit Nachtzügen an und macht damit sogar etwas Gewinn.

Ab heute gibt es eine neue Nachtzug-Verbindung, die von Wien nach Brüssel verläuft und eine Haltestelle ist auch Aachen Hauptbahnhof. Heute morgen um 8.36 soll der sogenannte Nightjet das erste mal in Aachen halten. Und aufgepasst: Die Verspätung von 20 Minuten heute Morgen hat der Nightjet inzwischen wieder wettgemacht. mehr...

Polizei fasst rückfälligen Sexualstraftäter

Sehr gut reagiert haben einige Zeugen, die vorgestern mitbekommen haben, wie ein Mann in einem Geschäft in Aachen ein Kind unsittlich angefasst hat.

Die Zeugen haben direkt die Polizei gerufen und die hat den mann festgenommen. Bei ihm handelt es sich um einen rückfällig gewordenen Sexualstraftäter - er ist zur Zeit Teilnehmer an einem landesweiten Programm für Sexualstraftäter. Zur Zeit sitzt er in Untersuchungshaft. mehr...

Statistik: Ein geplanter Angriff auf JVA-Bedienstete 2019

In NRW wurden im letzten Jahr neun mal JVA-Angestellte durch Gefangene verletzt.

Das steht in einem Bericht vom NRW-Justizministerium. Einen Angriff hat es in der JVA Aachen gegeben. In dem Bericht geht es um geplante Angriffe, nach denen die Angestellten zeitweise nicht mehr arbeiten gehen konnten. Wie schwer die Verletzungen der Beamten waren, sagt das Justizministerium nicht; getötet wurde aber Niemand. Ungeplante Angriffe, also beispielsweise Rangeleien, tauchen in dem Bericht nicht auf. mehr...

Immer mehr Menschen ziehen nach Aachen

Das Aachener Einwohnermeldeamt hat Ende Dezember nachgezählt und sagt, es leben knapp 259.000 Menschen in Aachen, das sind ungefähr 1800 mehr als vor einem Jahr und damit so viele wie noch nie - neuer Rekord.

Fragt man allerdings beim Landesstatistikamt nach, dann hat Aachen über 11.000 Einwohner weniger. Irgendwo sind die im Datendschungel zwischen Stadt und Land verloren gegangen. Statistiker sollen jetzt nochmal alles überprüfen. Wichtig sind die korrekten Zahlen vor allem auch für Zuschüsse vom Land. Hat Aachen laut Statistik weniger Einwohner, gibt es auch weniger Geld. mehr...

Menschenkette gegen Massentötung von Tieren

In Aachen-Nütheim haben sich gestern etwa 750 Menschen an einer großen Menschenkette beteiligt. Organisiert wurde sie von den FREIEN BAUERN Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund sind die etwa 800 Rinder in Aachen, die an Rinderherpes erkrankt sind und getötet werden sollen. Die FREIEN BAUERN haben außerdem über 70.000 Unterschriften gesammelt, die Massentötung zu stoppen. Ab dem 03. Februar wird vor dem Verwaltungsgericht Aachen darüber verhandelt.

mehr...

Parkhaus Büchel wird abgerissen

Dem Parkhaus Büchel in Aachen geht es an den Kragen, nächstes Jahr soll es abgerissen werden. Schon ab März wird das Parkaus gesperrt, nur noch Dauerparker dürfen dann rein.

Außerdem hat die Stadt Aachen gestern erste Ideen vorgestellt, wie die Fläche in Zukunft genutzt werden könnte. Die Stadtbibliothek könnte in ein neues Gebäude einziehen, auch die RWTH könnte Räume bekommen, es soll aber keine neuen Geschäfte geben. Außerdem sollen auf jeden Fall Wohnungen entstehen und sogar ein kleiner Park ist im Gespräch. Wenn alles glatt läuft, sollen die ersten Bauarbeiten 2024 starten. mehr...

Aachener Kreuz erwartet die voraussichtlich letzte Sperre

Im Aachener Kreuz steht die nächste Sperrung an diesem Wochenende an. Aber: Um den Puls aller Autofahrer direkt mal wieder runterzubringen, es soll tatsächlich die allerletzte sein.

Von morgen Abend 18 Uhr bis Sonntag Mittag 12 Uhr wird die A544 in Fahrtrichtung Europaplatz gesperrt. Grund sind Bauarbeiten an der großen Überfliegerbrücke. In der Gegenrichtung müsst Ihr Euch auch auf Behinderungen einstellen, da ist nur die Spur in Richtung Belgien und Düsseldorf frei. mehr...

Luft in Aachen wird sauberer

Gute Nachrichten gibt es in Sachen Dieselfahrverbot. Die Luft hat sich in den NRW-Städten letztes Jahr weiter verbessert, auch in Aachen.

An der Wilhelmstraße ist der Grenzwert von 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft das erste mal eingehalten worden - er ist von 43 auf 37 Mikrogramm gesunken. mehr...