Weniger Unfälle und Schwerpunkte bei der Prävention

Die Polizei im 100'5 Revier hat heute die Unfallstatistiken für das letzte Jahr vorgestellt.

Im Kreis Heinsberg gab es insgesamt zwar weniger Unfälle, dafür wurden aber mehr Menschen verletzt. Auf den Straßen im Kreis gab es 13 Tote. Bei vielen Unfällen waren Senioren oder Radfahrer beteiligt, deshalb will die Polizei auf diese Gruppen besonders achten.

In Stadt und Städteregion Aachen sind die Unfallzahlen insgesamt zurückgegangen, auch die Zahl der Unfälle mit Verletzten. Das führt die Polizei vor allem auf vorbeugende Maßnahmen zurück. Sie hat letztes Jahr viele zusätzliche Kontrollen gemacht. Eine Zunahme gab es aber bei Unfällen von Kindern auf dem Weg zur Schule. Dagegen will die Polizei natürlich was tun und auch die Eltern als Vorbilder mit in die Pflicht nehmen. 

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze