Räumungen im Hambacher Forst gehen weiter

Der Großeinsatz mit der Räumung der Baumhäuser von Aktivisten im Hambacher Forst geht heute seit dem frühen Morgen weiter.

Laut Polizei hatten es gestern Abend einige Braunkohlegegner aus einer Demo heraus geschafft, in den Wald zu rennen. Größere Zwischenfälle gab es dabei aber nicht. Die Aachener Polizei rechnet damit, dass der Einsatz noch lange dauert. Insgesamt gibt es im Hambacher Forst rund 50 bis 60 Baumhäuser.

Klare Worte zu diesem Großeinsatz kommen vom stellvertretenden Vorsitzenden des "Bundes Deutscher Kriminalbeamter". Er kritisiert, dass dadurch Polizisten im Alltag fehlten. Hier würden Beamte regelrecht verheizt, um den Braunkohleabbau von RWE zu schützen - statt die Bevölkerung.

Mehr zum Thema Umwelt