NRW-Initiative im Bundesrat: Keine deutschen Brennstäbe mehr nach Tihange liefern

Heute schließen sich die Bundesländer NRW, Baden-Württemberg und das Saarland zu einer gemeinsamen Initiative im Bundesrat zusammen.

Es geht ihnen darum, die Bevölkerung vor potenziell unsicheren Atomkraftwerken - wie beispielsweise dem in Tihange - zu schützen. Im Kern wollen die drei Länder, dass künftig aus Deutschland keine atomaren Brennstoffe mehr dorthin exportiert werden. Momentan ist es noch so, dass deutsche Brennstäbe auch in Tihange landen. Problematisch ist die Frage, wie man ein solches Exportverbot vereinbar mit europäischem Recht hinbekommt.

Mehr zum Thema Umwelt